Diamond Protect ist ein Flüssigglas Displayschutz und soll die Vorteile von Schutzfolien und Panzerglas vereinen. Bereits Funk und Fernsehen berichten über diesen neuartigen Displayschutz. So wurde Diamond Protect bereits bei RTL West vorgestellt.

Was ist Diamond Protect Nano Displayschutz?

Diamond Protect ist ein Flüssigglasschutz für Smartphones, Tablets und auch andere Geräte und Oberflächen. So soll man es auch für Brillen und Uhren verwenden können. Dieser High-Tech Displayschutz basiert auf der Nano Technologie. Diese wird bereits in Luft- und Raumfahrt verwendet, um Material widerstandsfähiger zu machen. Mit Diamond Protect sollen unsere Geräte bis zu 600% härter und resistenter gegen Bruchschäden und Kratzer werden.

Quelle: Diamond Protect

Quelle: Diamond Protect

Einfache Anwendung

Geliefert wird der Nano Displayschutz Diamond Protect mit folgendem Inhalt:

  • 1 Reinigungstuch
  • 1 mit Flüssigglas getränktes Versiegelungstuch
  • 1 Mikrofasertuch

Auch eine Schritt für Schritt Anleitung befindet sich in der Verpackung. Zusätzlich gibt es auf der Webseite jedoch auch eine ausführliche Videoanleitung.

Dadurch, dass man das Gerät lediglich mit einem Tuch einschmiert, ist die Anbringung von Diamond Protect sehr einfach. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schutzfolien können somit auch keine Luftbläschen entstehen.

Zu Gast bei RTL West

Die einfache Anwendung von Diamond Protect, sowie die Tatsache, dass es sich dabei um einen unsichtbaren Displayschutz handelt, schien in kürzester Zeit auch die Medienwelt zu erreichen. Kurz nach Markteinführung wurde Irek Gronert, CEO der LIS Internet GmbH, welche hinter Diamond Protect steckt, zum Radiosender RPR1 geladen. Auch renommierte Zeitungen, wie Welt der Wunder berichten über Irek Gronert und den High-Tech Nano Displayschutz. Wenige Tage später war Irek Gronert dann bereits bei RTL West im Fernsehen zu sehen. Dort wurden verschiedene Härtetest mit einem Diamond Protect geschützten Smartphone durchgeführt. Neben Hammer, Stahlbürste und Akkubohrer sind diese sogar mit einem Porsche über das Smartphone gefahren. Den gesamten Test und die Aufzeichnung von RTL West könnt ihr euch hier ansehen.

Flüssigglas vs. Panzerglas

Bei Panzerglas, auch bekannt als Tempered Glass, handelt es sich um eine dicke Schicht aus Glas, die auf dem Display befestigt wird. Dadurch trifft die Berührung des Fingers jedoch nicht mehr direkt auf das Display, sodass nicht nur die Touch Funktion, sondern auch die Reaktionsfähigkeit beeinflusst werden können. Bei Flüssigglas handelt es sich hingegen um eine hauchdünne Schicht, die sich um das Smartphone legt und somit in keinster Weise die Funktionalität beeinträchtigt. Obwohl dieser Displayschutz so dünn und unsichtbar ist, verleiht Diamond Protect dem Smartphone den höchstmöglichen Härtegrad von H9. Im Vergleich: ein herkömmliches Display hat gerade einmal einen Härtegrad von H2 oder H3.

iPhone 7 Displayschutz

Wie jedes Jahr, brachte Apple auch dieses Jahr ein neues Smartphone auf den Markt – das iPhone 7. Dieses iPhone gibt es wie gewohnt in verschiedenen Ausführungen und Farben. Besonders beliebt scheint der neue Farbton „diamantschwarz“. Jedoch warnt Apple gerade bei diesem iPhone 7 vor „Abnutzungserscheinungen“. Als Lösung schlägt Apple dem Nutzer vor, das iPhone 7 mit einer Hülle zu schützen. Doch gerade das Design der iPhones ist für viele Verbraucher entscheidend. Weshalb sollten diese also das iPhone 7 in dicken Hüllen und Folien verstecken? Es muss also eine Lösung geben, dieses Modell in seiner ursprünglichen Form, also im Design, wie vom Hersteller geliefert, nutzen zu können. Und genau dafür kann man eben den Flüssigglasschutz nutzen.

Samsung Galaxy S7 Edge Displayschutz

Zum einen schützt Diamond Protect Smartphones ohne, dass es das Design oder die Form verändert. Und zum anderen kann man es für jedes beliebige Smartphone verwenden. Heutzutage werden die Designs der Handyhersteller immer ausgefallener und individueller. So auch das Samsung Galaxy S7 Edge, welches sich durch das abgerundete Display auszeichnet. Hierfür ein stabiles, dickes Panzerglas zu finden scheint unmöglich. Zudem würden die harten Kanten die Handlichkeit des Smartphones beeinträchtigen. Durch den Nano Displayschutz kann jedoch jede beliebige Form eines Smartphones geschützt werden.

Mehr als ein einfacher Displayschutz

Dass man mit Diamond Protect das Display schützen kann, haben wir bereits herausgefunden. Eine weitere Besonderheit soll jedoch sein, dass es das gesamte Gerät schützt. Diamond Protect wird nicht nur auf dem Display angebracht, sondern auf dem gesamten Gerät. Man schützt also auch Rücken und Seiten des Smartphones. So können nun auch Kratzer auf der Rückseite der Vergangenheit angehören.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Redaktion und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.