Köln. Wer Handy, Tablet oder Kamera vor Wasser schützen möchte, kann sie jetzt bei Phonecare mit einer revolutionären Nanobeschichtung behandeln lassen. Die preisgekrönte Methode wird ab sofort und europaweit bislang einmalig beim führenden Dienstleister im Bereich von Smartphone- und Tablet-Reparaturen als “Aqua-Protection-Behandlung” angeboten.

Wer hatte sie noch nicht – die Schreckensekunde, wenn der Kaffee sich über das Smartphone oder Tablet ergießt? Oder Kopfhörer, die ihren Geist aufgeben, weil sie beim Joggen mit Regen oder zu viel Schweiß in Berührung gekommen sind? Die innovative Nanobeschichtung verspricht, dass Flüssigkeiten wie Wasser, Schweiß oder Öl unseren elektronischen Alltagsbegleitern in Zukunft (fast) nichts mehr anhaben können.

 Quelle: "obs/Phonecare/DryWired(TM)"

Quelle: “obs/Phonecare/DryWired(TM)”

Damit geschützt werden können Handys, Tablets, MP3-Player, Spielkonsolen, Headsets und Kopfhörer, Hörgeräte und Kameras, ganz gleich, ob sie neu, gebraucht oder aufbereitet sind. Sogar einzelne elektronische Komponenten können mit dem neuartigen Wasserschutz behandelt werden.

Die preisgekrönte Nanoschutzbeschichtung mit dem Nebula System des amerikanischen Technologieunternehmens DryWired[TM] wurde über einen Zeitraum von 16 Jahren entwickelt und auf allen Arten von Montagegeräten sowie elektronischen Komponenten erfolgreich getestet. Die wasser- und ölabweisende Beschichtung wird durch einen umweltfreundlichen Niederdruck-Vakuum-Plasmaprozess aufgebracht. Sie ist etwa 1.600-mal dünner als ein Haar und für das menschliche Auge unsichtbar.

Mit Aqua Protection beweist Phonecare einmal mehr wie wichtig es der Reparaturdienstleister mit seinem kundenorientierten Service nimmt. “Wir freuen uns, als Erster in Europa die wasserabweisende Nanobeschichtung anbieten zu können”, so Daniel Nagel, Geschäftsführer von Phonecare, “Durch diese Behandlung werden unnötige Kosten gespart, die bei einem teuren und komplizierten Wasserschaden auftreten. Wir wollen unsere Kunden an dieser Innovation teilhaben lassen, um etwaige anfallende Kosten zu reduzieren.”

Auch wenn ein Smartphone – auch nicht nach der Aqua-Protection-Behandlung – nicht gleich dauergebadet werden sollte, rettet die Nanobeschichtung das Gerät vor der schädlichen Einwirkung von Flüssigkeiten, bevor es zu spät ist und soll insbesondere vor zufälligem, unabsichtlichem Wasserkontakt schützen.

Geräte können für die Aqua-Protection-Behandlung ab sofort in allen Phonecare Shops abgegeben oder per Onlineauftrag und Post eingeschickt werden. Es gibt zwei Behandlungsarten – bei der Normalbehandlung wird das Gerät ungeöffnet bedampft, bei der Intensivbehandlung wird es fachmännisch zerlegt, sodass die Nanopartikel an alle elektronischen Bauteile herankommen. Die Basisbehandlung schützt vor Spritzwasser, die intensive macht es wasserabweisend. Eine Anwendung kostet ab 49,00 Euro und dauert zwischen 45 Minuten und 2 Stunden. Im Phonecare Shop Köln-Marsdorf können Kunden ihr Handy nach der Behandlung direkt wieder mitnehmen. Eingesandte Geräte werden innerhalb von 2-3 Tage wassergeschützt zurückgeschickt. Weitere Informationen unter www.phonecare.com.

Quelle: ots

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: