München. Da die Patientenversorgung Schritt für Schritt digitalisiert wird, rüsten Krankenhäuser u.a. in puncto Voice-over-WLAN (VoWLAN) auf. Die schnurlose Telefonie wird in die IT-Infrastruktur integriert, damit das Personal schnell Medikationen abfragen kann und Alarme empfängt. Kommt es hier zu Störungen oder gar Ausfällen des Funksignals, leidet die Patientenversorgung. ITK-Experte Ascom hat mit dem i62 das erste VoWLAN-Handset entwickelt, das ausfallsicher in allen IEEE-802.11 a/b/g/n-Netzen betrieben werden kann. Hersteller Meru Networks steht Ascom in Deutschland bei Krankenhausprojekten als zertifizierter WLAN-Partner zur Seite.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Mit der Entwicklung mobiler Visiten und digitaler Patientenakten ist WLAN als Basis der IT in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen immer wichtiger geworden. Ein Teilbereich der drahtlosen Internetanbindung macht dabei besonders häufig Probleme: das sogenannte VoWLAN. Die digitale Telefonie leidet vielerorts unter Roaming-Problemen, schlechter Sprachqualität, kurzen Akkulaufzeiten der genutzten Endgeräte oder sogar Abbrüchen des Signals. Dies beeinflusst die Patientenversorgung negativ, da Krankenschwestern z.B. spezielle Medikationen nicht mehr abfragen können.

Zwei Welten vereint für eine bessere Patientenversorgung

Hersteller Ascom hat mit dem VoWLAN-Handset i62 eine sichere Lösung für die schnurlose Kommunikation in Krankenhäusern entwickelt. Als Basis für das Produkt dient die WLAN-Architektur von Anbieter Meru Networks, die Sprache und Daten gemeinsam und zuverlässig übertragen. Die patentierte Architektur schafft auch jegliche Roaming- und Handoff-Problematiken aus der Welt. Meru und Ascom haben ihre Lösungen gegenseitig zertifiziert und bieten in Deutschland nun ein gemeinsames Konzept für WLAN-Telefonie an.

Da die Ascom-Lösung i62 für alle WLAN-Standards (a,b,g,n,ac) geeignet ist, funktioniert die Voice-over-WLAN-Telefonie in Krankenhäusern ausfallsicher. Das Handset profitiert z.B. von einem höheren Durchsatz und einer verbesserten Reichweite des Funksignals, ohne dabei die Netzkapazität negativ zu beeinflussen. i62 kann auch problemlos mit der Meru-Architektur skaliert werden, um zukünftige Anforderungen der IT-Infrastruktur zu erfüllen.

“Das Ascom VoWLAN-Handset i62 bietet Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen als Komplettpaket mit unseren Wireless-Lösungen attraktive Konditionen”, erklärt Tabatha von Kölichen, Area Sales Director DACH bei Meru Networks. “Die Lösungen von Ascom und Meru Networks wurden im Rahmen der Partnerschaft gegenseitig zertifiziert und perfekt auf den Healthcare-Sektor abgestimmt. Die digitale Patientenversorgung erhält dadurch die sichere Basis, nach der schon lange bei VoWLAN-Installationen gesucht wurde.”

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: