Goslar. Die Euro ID fand vom 18. bis 20.11.2014 in Frankfurt am Main statt und lockte abermals etliche Besucher in ihre Halle, die sich für die neuesten Trends aus der ID-Branche interessierten. Neben vielen anderen Herstellern und Anbietern war auch der GPS- und RFID-Spezialist Bornemann mit einem eigenen Stand vertreten und stellte seine Innovationen der Öffentlichkeit vor. Was die Euro ID sonst noch zu bieten hatte und wie sich die Produktneuheiten im Detail zeigten, wird hier erläutert.

Mit der Euro ID geht nach drei intensiven Tagen eine etablierte Fachmesse zu Ende, auf der sich erneut zahlreiche Hersteller, Lösungsanbieter, Integratoren, Consultants und Endanwender für einen regen Austausch getroffen haben, Vorträgen lauschten und die neuesten Techniken zur Identifikation kennenlernten. Die Euro ID legte ihr Hauptaugenmerk diesbezüglich vor allem auf die Identifizierung, die Datenerfassung und die Datenübertragung, während die Aussteller für eine qualifizierte Beratung sorgten, die mit passgenauen Lösungen einherging. Bereits seit 2005 gilt die Euro ID als einzige Messe im deutschen Raum, die sich vornehmlich dem ID-Sektor widmet und alle Technologien und Anwendungsbranchen zusammenbringt. Ob biometrische Technologien, die Datenerfassung mit optischen Systemen und RFID oder Datenkommunikation auf drahtgebundenem, drahtlosem oder mobilfunk-gesteuertem Weg – auch in diesem Jahr konnten Besucher sich erneut die neuesten Trends anschauen und einen aktuellen Blick über den Markt erhalten.

Bildbeschreibung: Messestand der Bornemann AG auf der Euro ID.

Bildbeschreibung: Messestand der Bornemann AG auf der Euro ID.

Die Bornemann AG auf der diesjährigen Euro ID vertreten

Die Bornemann AG, Fachmann für GPS-Lösungen, hat die Euro ID ebenfalls für sich genutzt und dort seine neuesten Innovationen und Entwicklungen vorgestellt. Allen voran eine GPS-Ortung, die mit Aktiv-RFID-Technologien erweitert wird und in dieser Form auf der Messe einzigartig war. Die Besonderheit der neuen Technik: Abgesehen von der genauen Standortbestimmung mit einer Akkulaufzeit von bis zu 15 Jahren, lassen sich gleichermaßen auch verschiedene sensorische Zustände in Erfahrung bringen und kontrollieren, darunter beispielsweise Luftfeuchtigkeit, Füllstände in Maschinen und Baufahrzeugen oder die Temperatur. Für die sensorische Erfassung kommen sogenannte RFID-Tags zum Einsatz, die mit 300 Meter Reichweite einzigartig sind. Ebenso überzeugt außerdem die Benutzerfreundlichkeit, denn das System lässt sich über eine schnell erreichbare Weboberfläche nutzen, sodass Anwender alle relevanten Informationen schnell und problemlos aufrufen können.

Dank der neuen Hardware wird es Nutzern ermöglicht, Fahrzeuge wie Pkws, Lkws oder Baumaschinen, aber auch Werkzeuge oder Wertgegenstände genau zu verfolgen. Zudem bietet die Software die Möglichkeit, dass mithilfe der Weboberfläche sogenannten POI (Points of Interest) angelegt werden, sodass deren Betreten oder Verlassen genauestens dokumentiert werden. Damit funktioniert das Softwarepaket also nicht nur als Ortungssystem, sondern ebenso als zuverlässige Diebstahlsicherung. Dank zahlreicher Alarm- und Warnfunktionen kann außerdem eine umfangreiche Ansicht in die Sensorik stattfinden, wobei kritische Werte unverzüglich gemeldet werden. Abgerundet wird der Funktionsumfang schließlich durch die Möglichkeit, detaillierte Auswertungen und Historien aufzurufen.

Auch im kommenden Jahr öffnet die Euro ID erneut ihre Tore und heißt Aussteller, Fachbesucher und Konferenzteilnehmer willkommen. Die nächste Veranstaltung wird vom 01. bis 03.12.2015 stattfinden und wie in jedem Jahr in Frankfurt am Main gastieren. Zum dritten Mal in Folge wird die Euro ID außerdem gleichzeitig mit dem englischsprachigen ID World International Congress stattfinden, der wiederum Führungskräfte aus der ID-Branche mit hochrangigen Entscheidern aus der Politik, dem privaten und dem öffentlichen Sektor vernetzt. Da beide Events unter demselben Dach stattfinden, können Besucher und Aussteller hier also gleich doppelt profitieren.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: