Moosburg / Manchester (UK)- Durch die vor Kurzem eingeführte Unterstützung des PCoIP-Protokolls kann die Cloud-Desktop-Infrastruktur WorkSpaces von Amazon Web Services (AWS) jetzt auch mit Zero Clients genutzt werden. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Teradici, Entwickler des PCoIP-Protokolls, ist der Thin-Client-Hersteller VXL Instruments (www.vxl.net) mit der VXL Vtona Produktreihe in der Lage, Anwendern zum Start bereits ein komplettes Portfolio an passenden Endgeräten zur Verfügung zu stellen.

“Die VXL Vtona Zero Clients eignen sich optimal für den Einsatz mit Amazon WorkSpaces”, erklärt Gerd Büttgen, Sales Manager für Zentral- und Osteuropa bei VXL Instruments. “Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren eng mit Teradici zusammen und freuen uns ganz besonders darüber, Kunden jetzt im Rahmen dieser Partnerschaft auch die passenden Endgeräte für die Nutzung der Cloud-Desktop-Computing-Services von Amazon Web Services bereitstellen zu können. Dass dafür dank PCoIP kein normaler PC oder ein Tablet mehr verwendet werden muss, erleichtert gerade auch Administratoren und IT-Verantwortlichen die Arbeit und kann Aufwand und Kosten für Betrieb und Wartung der Infrastruktur senken.”

VXL Vtona V200

VXL Vtona V200

VXL Instruments bietet Anwendern derzeit drei PCoIP-Zero-Clients: Die Modelle Vtona V200, V200-PE (Power-over-Ethernet/PoE) und V240. Die Varianten Vtona V200 und V200-PE basieren auf einem Teradici TERA2321 PCoIP Portal-Prozessor. An den Geräten können zwei Monitore mit Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 betrieben werden (oder optional per Dual-Link-Kabel ein Bildschirm mit bis zu 2560 x 1600). Der Vtona V200-PE wird dank Power-over-Ethernet/PoE direkt über das Ethernet-/LAN-Kabel mit Strom versorgt und benötigt keine zusätzliche Stromversorgung mehr, wodurch weitere Einsatzmöglichkeiten unabhängig von der nächsten Steckdose realisiert werden können.

Anwender, die bis zu vier Bildschirme nutzen möchten, finden mit dem Vtona V240 einen Zero Client mit vier Display Ports, der somit beispielsweise für Szenarien in der Entwicklung, bei komplexen Steuerungslösungen oder für den Brokerage-/Trading-Bereich prädestiniert ist. Dieses Modell basiert auf einem Teradici TERA2140 Prozessor.

Alle VXL Vtona Zero Clients bieten vier USB-Anschlüsse für Peripheriegeräte und zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz aus (durchschnittliche Leistungsaufnahme modellabhängig zwischen 6,5 und 12 Watt).

Auch Dan Cordingley, President und CEO von Teradici äußert sich positiv über die Zusammenarbeit mit Amazon Web Services und VXL:

“Wir bei Teradici freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit AWS und VXL Lösungen für Firmenkunden zur Verfügung zu stellen. PCoIP Zero Clients können einfach eingerichtet und verwaltet werden und sind leistungsstarke und sehr sichere Geräte für den Einsatz in VDI-Umgebungen. Sie sind daher eine gute Wahl für Amazon WorkSpaces. “

Bild-/Textquelle: offenes-presseportal.de

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: