Der Wunsch nach Komfort, Sicherheit und Wohlbefinden ist so alt wie die Menschheit selbst. Während die Steinzeitmenschen noch in Höhlen Schutz vor Wind, Wetter und wilden Tieren suchten, leben wir heutzutage in abschließbaren Häusern und wägen uns und unser Eigentum in Sicherheit – selbst wenn die Bewohner gar nicht anwesend sind. Es hat sich viel getan seit damals. Technische Erfindungen erleichtern uns das Leben in allen Bereichen und zwar nicht nur, wenn es um Geborgenheit geht.

Der Smart-Home-Controller kann vielseitig genutzt werden: Ob Überwachung der Heizung oder bedarfsgerechte Steuerung der Beleuchtung – sämtliche Funktionen im Gebäude können visuell dargestellt werden. Auch von unterwegs. (Foto: epr/Eaton)

Der Smart-Home-Controller kann vielseitig genutzt werden: Ob Überwachung der Heizung oder bedarfsgerechte Steuerung der Beleuchtung – sämtliche Funktionen im Gebäude können visuell dargestellt werden. Auch von unterwegs. (Foto: epr/Eaton)

Gerade in einer durchautomatisierten Welt wünscht man sich neben Sicherheit vor allem auch Komfort und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Wenn es darum geht, auf Knopfdruck morgens die Rollläden hoch zu fahren, die Beleuchtungen auf eine angenehme Helligkeit zu stellen oder die Heizung auf die richtige Temperatur zu bringen, bietet EATON das bewährte Funksystem xComfort an. Daneben stellen Smartphones, Tablets und PCs allgegenwärtige Kommunikationsmöglichkeiten für unser Leben zur Verfügung.

Der neue Smart-Home-Controller von EATON bringt diese beiden Welten nun zusammen und eröffnet darüber hinaus die Möglichkeit, die Funktionen im Gebäude visuell darzustellen. Ob nun von unterwegs über das Internet oder bequem vom Sessel aus – der Überblick über die Abläufe zu Hause ist jederzeit gegeben. Zahlreiche Funktionen des Smart-Home-Controllers bahnen den Weg für einen effizienten Energiehaushalt und sorgen für mehr Sicherheit. Beispielsweise können die Temperaturen der Heizungsanlage überwacht werden. Liegt eine Störung vor, erhält der User direkt eine E-Mail auf sein Handy. Überwacht und dokumentiert werden auch die Stromverbräuche beziehungsweise Erträge der Photovoltaik-Anlage. Mit dem Smart Home Controller kann darüber hinaus aktiv Energie gespart werden, denn per Fingertipp lässt sich die Beleuchtung bedarfsgerecht steuern oder die Temperatur in nicht genutzten Räumen herunterregeln. Bei längerer Abwesenheit besteht zudem die Option, das Gebäude mittels Smart-Home-Controller zu beobachten und bewohnt aussehen zu lassen. Da Web-Cams in xComfort mit eingebunden werden können, besteht außerdem die Möglichkeit, Nebengebäude, Parkplätze oder Höfe im Auge zu behalten. Weitere Informationen zu der Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten unter www.eaton.eu.

Text: (epr) 

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: