Mannheim. Gleich drei Mal wurde CEMA von den herstellenden Partnern Ende November ausgezeichnet.

DELL verlieh CEMA den höchsten Partnerstatus, den das Unternehmen zu vergeben hat: DELL Partner Direct Premier.

Für den Bereich Security des CEMA-Leistungsspektrums stehen die beiden neuen GOLD-Stati: Sophos und GFI Software wurden im Portfolio der CEMA strategisch positioniert. Bewusst wurde hier eine Entscheidung zugunsten von Unternehmen getroffen, die dem – strengen! – EU-Recht unterliegen. Denn deutsche Kunden haben weltweit die höchsten Ansprüche an Datenschutz und Sicherheit im Unternehmensnetz, dem CEMA mit diesen Partnerschaften voll entspricht.

Bild: CEMA erhält die höchste Auszeichnung, die DELL an Partner zu vergeben hat. (v.l.n.r.: Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender, Rolf Braun, COO, beide CEMA AG, André Braun, DELL.)

Bild: CEMA erhält die höchste Auszeichnung, die DELL an Partner zu vergeben hat. (v.l.n.r.: Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender, Rolf Braun, COO, beide CEMA AG, André Braun, DELL.)

Die Verleihung eines Partnerstatus orientiert sich an der verschiedenen Kriterien wie etwa der spezifischen Kompetenz des Unternehmens, der Anzahl zertifizierter Mitarbeiter oder der Zahl unterschiedlicher Fachrichtungen. Damit bestätigt der Partner dem Systemhaus fundiertes Wissen mit Blick auf die angebotenen Lösungen. Für den Kunden bedeutet das höchste Leistungsqualität in Beratung und Realisierung.

Je höher der Status, desto höher auch die Unterstützung, die das Systemhaus durch den Partner erfährt. Fragen aus einem aktuellen Kunden-Projekt lassen sich durch die optimalen Supportzugänge schnell und souverän lösen. Auch besteht ein besserer Zugang zum Management des jeweiligen Herstellers. Vorteile, von denen der Kunde im Projekt direkt profitiert.

„CEMA arbeitet bereits seit 20 Jahren mit DELL“, so Rolf Braun, COO des IT-Systemhauses CEMA – Spezialisten für Informationstechnologie. Als klassischer Direktvermarkter hat DELL erst seit Kurzem ein Partnerprogramm etabliert. „Die höchste Auszeichnung jetzt für CEMA zeigt die außerordentliche Expertise. Der Vorteil für unsere Kunden liegt zum einen in der weitsichtigen Beratung durch das Systemhaus und zum anderen im direkten Kontakt vor Ort.“ CEMA verfügt über bundesweit 10 Standorte.

Sophos GmbH bietet im Bereich Security eine äußerst breite Produktpalette, mit der es Kunden möglich ist, vollumfassend das komplette Unternehmensnetz abzusichern. „Besonders ist, dass alle Lösungen zentral gemanagt werden können. Das ist im Bereich Security ein völlig neuer Ansatz!“, so Braun weiter.

„GFI Software bietet mit seinen skalierbaren Kommunikations- und Sicherheitsplattformen eine ähnlich breite Lösungspalette für Netzwerksicherheit, Internetnutzung, Schwachstellenmanagement und Archivierung. Im Bereich Mail-Protection zählt GFI etwa mit einem 5-stufigen Viren-Scanner heute zu den Top-Anbietern.“

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: