USB-Sticks sind in fast allen Unternehmen im Einsatz. Sicherheitsbedenken bleiben meist außen vor, wenn es darum geht, geschäftliche Dateien einfach und schnell zu transportieren. Neben der Gefahr durch Viren und Malware, die sich von verseuchten Sticks ungehindert auf Firmennetzwerke ausbreiten können, wird Datenverlust und –manipulation für Unternehmen zum gravierenden Problem. Secure File Transfer (SFT) bietet eine sichere Alternative für den Austausch von geschäftlichen Dateien mit Partnern und Kunden.

München, Die Präsentation für das nächste Meeting, große Dateien, die nicht in eine E-Mail passen – täglich landen selbst sensible geschäftliche Dateien in deutschen Unternehmen auf USB-Sticks wo sich ihre Spur häufig verliert.

Die offensichtlichste Gefahr ist der Verlust des Speichersticks einschließlich der darauf gespeicherten Dateien, die in der Regel unverschlüsselt bleiben und somit leicht gestohlen oder manipuliert werden können. Zudem können gespeicherte Dateien auch durch Beschädigung des Datenträgers oder Einwirkung magnetischer Felder unbrauchbar oder gelöscht werden. Und letztlich bleibt noch das Risiko durch eingeschleppte Schadsoftware auf „verseuchten“ USB-Geräten.

Die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) stellte schon vor Jahren in einer Studie* fest: „Der Verlust von Unternehmensdaten ist das Ergebnis fehlender Kenntnisse über die mit dem Gebrauch von USB-Speichersticks verbundenen Risiken bei den Mitarbeitern bzw. deren Bereitschaft, bestimmte Sicherheitsvorschriften zu umgehen, um produktiver arbeiten zu können.“

Verbote allein bringen hier keine Lösung. Was zählt, ist umfassende Aufklärung der Mitarbeiter und konkrete Angebote seitens der IT, um einen sicheren und strukturierten Austausch von Dateien zu unterstützen. Secure File Transfer (SFT) bietet hier Lösungen, die sich ebenso einfach bedienen wie in bestehende Sicherheitskonzepte integrieren lassen.

Für den Austausch und Transport von großen Dateien mit Kunden und Partnern bietet FTAPI eine Server-Software, die einfache Bedienung, Ende-zu-Ende-Sicherheit und geringen Administrationsaufwand verspricht. Eine kostenlose Vollversion der Express Edition steht unter www.ftapi.com/downloads zum Download bereit.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

djd