Nerds wählen nun bestimmt Lufthansa auf Kurz- und Langstreckenflügen

Von besonderem Interesse für Internetfreaks ist mit Sicherheit, dass die Lufthansa in Kürze die Nutzung von mobilen Endgeräten (Smartphones, Notebooks und Tablets) erlauben will. Grundlage hierzu ist allgemeine Genehmigung der Agentur für Flugsicherheit (EASA). Diese hat die Nutzung von elektronischen Geräten nun uneingeschränkt erlaubt. Die Lufthansa muss nun, bevor sie diese Genehmigung akzeptieren kann, auf die Genehmigungen von Luftfahrtbundesamt und Flugzeugherstellern warten. Von diesen Stellen muss nun im Detail geklärt werden, bei welchen Flugzeugtypen keinerlei technische Störungen garantiert sind.

Internetangebot nun auf allen Lufthansa Strecken

Die Kranich-Airline plant zusätzlich die Ausweitung ihres eigenen Internet-Angebotes auf Kurz- und Mittelstreckenflüge. Auf den Langstreckenflügen gibt es bereits eine Connectivity von der “FlyNet”. FlyNet realisiert den Internetzugang an Board über ein satellitengestütztes System. Um die Passagiere auch weiterhin vor unliebsamen Dauerquaselstrippen zu schützen, soll hingegen das Telefonieren weiterhin verboten bleiben.

Internetzugang in Lufthansa-Flugzeugen.

Internetzugang in Lufthansa-Flugzeugen.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche

Hallo mein Name ist Sven Oliver Rüsche. Seit mehr als 20 Jahren bin ich beruflich in der ITK Branche tätig. Als ehemaliger Vertriebsleiter von Telekom-Partner-Shops und als langjähriger Internet-Unternehmer habe ich die Telekommunikation, die Computertechnik und die Mobiltelekommunikation in ihren Anfängen im Detail kennengelernt und begleite diese redaktionell seitdem. Sven Oliver Rüsche ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen mich in den sozialen Netzwerken: FACEBOOK, GOOGLE+, INSTAGRAM, TWITTER und XING.