Ratingen. EFI™ gab heute bekannt, dass Paratore Signs als einer der landesweit ersten Druckdienstleister den neuen Rollen-/Flachbett-Hybriddrucker EFI VUTEk® H2000 mit UltraDrop™-Technologie installiert hat. Das in Syracuse, New York, USA, ansässige Unternehmen hat sich für die Anschaffung dieses Druckers entschieden, um seine Produktivität beim Digitaldruck von Schildern und Grafiken zu erhöhen.

Schon mit seinem älteren EFI VUTEk PressVu-Druckermodell war Paratore Signs sehr erfolgreich gewesen. Doch durch den neuen Drucker, auf dem zusätzlich auch die neue Version 6 der Produktivitätssoftware EFI Fiery® XF installiert ist, wird die Durchsatzkapazität erheblich erweitert. “Wir freuen uns über die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit EFI”, sagte John Paratore, Präsident des Unternehmens. “Auf unserem älteren Flachbettdrucker konnten wir vier Bogen im Format von 4 x 8 Fuß pro Stunde ausgeben; jetzt sind es 14, was in unserem Geschäft ein enormer Fortschritt ist.

“Mit dem neuen VUTEk-Drucker können wir nicht nur unseren Durchsatz mehr als verdreifachen, sondern dank seiner Auflösung von 1.000 dpi und der 7-Picoliter UltraDrop-Technologie auch eine weitaus bessere Druckqualität anbieten. Dadurch konnten wir bereits einige Neukunden gewinnen und erwarten weiteres Wachstum in der Zukunft”, so Paratore.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Das Familienunternehmen, das vor 60 Jahren von Schildermaler Frank Paratore, dem Vater von John Paratore, gegründet wurde, hat im Laufe der Jahre viele Änderungen erfahren und seinen Geschäftsbetrieb vom Schildermalen allmählich auf den Siebdruck, Vinylgrafiken, die digitale Weiterverarbeitung und die Herstellung von Werbeprodukten umgestellt. Mit dieser Neuanschaffung wird das Unternehmen seine Kapazität für die Produktion von Schildern und Grafiken erweitern.

Qualität und Vielseitigkeit des VUTEk-Druckers schaffen Wettbewerbsvorteile auf einem hart umkämpften Markt

Der neue 6-Farben UV-Inkjetdrucker VUTEk H2000 Pro bei Paratore Signs hat eine Druckbreite von 2 Metern und verfügt über die UltraDrop-Graustufentechnologie von EFI mit variabler Tröpfchengröße. Aufgrund seiner hohen Druckgeschwindigkeit und -qualität ist er hervorragend für die Produktion von Schildern und Grafiken in mittleren Auflagen geeignet. Der Drucker bietet zwei Auflösungsstufen, 1.000 und 600 dpi. Während die Druckqualität bei 1.000 dpi wirklich “beeindruckend” sei, so John Paratore, sei das Druckergebnis auch bei einer Einstellung auf 600 dpi weitaus besser als bislang – und das bei höherem Durchsatz und geringerem Tintenverbrauch.

Der auf der SGIA Expo 2014 auf den Markt gebrachte neue Drucker besticht durch seine hohe Qualität mit gestochen scharfem Text bis zu einer Schriftgröße von 4 Punkt und leuchtenden Farben zu einem erschwinglichen Preis für den Einstieg in den digitalen Großformatdruck. Dank seiner ausbaufähigen Plattform, die sich durch wertsteigernde Optionen wie weiße Tinte, Auf- und Abwickler von Rolle und zu Rolle und Veredelung mit Klarlack erweitern lässt, ist Paratore Signs bestens gerüstet, um auch die zukünftigen Anforderungen seiner Kunden erfüllen zu können.

Automatisches und effizientes Vorbereiten, Drucken und Schneiden

John Paratore hat sich entschieden, seinen neuen VUTEk-Drucker mit der optionalen weißen Tinte sowie einem Auf- und Abwickler optimal auszustatten. Zur Erhöhung der Qualität und Effizienz seiner Produktionsabläufe installierte er auch die EFI Fiery XF-Software zur Steuerung des neuen Druckers.

Die bei Paratore Signs installierte Fiery XF-Software bietet optionale Unterstützung für digitale Schneidesysteme und neue Aufteilungsfunktionen – Tools, durch die das Unternehmen die Makulatur verringern konnte und gleichzeitig mehr Druckaufträge pro Schicht ausgeben kann. Diese neue Technologie, bei der sichtbare Marken während der Auftragsvorbereitung hinzugefügt werden, “erleichtert das Erstellen von Sammelformen für Poster und andere kleinere Objekte zur automatischen Verarbeitung mit unserem digitalen Schneidetisch”, sagte John Paratore.

“Außerdem unterstützt die mit unserem neuen Drucker erworbene Weißtinten-Option das Bedrucken von transparenten und dunklen Substraten, was bislang nicht möglich war. Durch den Dreischichtdruck in einem Durchgang mit weißer Tinte entstehen Schilder mit unglaublicher Qualität, ganz gleich ob sie bei Tageslicht betrachtet werden oder mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind”, erklärte Paratore weiter.

“Es ist großartig zu beobachten, wie Mehrgenerationen-Familienunternehmen wie Paratore Signs den Markttrends ganz entschlossen immer einen Schritt voraus bleiben”, sagte Frank Mallozzi, Senior Vice President of Worldwide Sales & Marketing bei EFI. “Der neue Drucker bei Paratore Signs bietet mehr Flexibilität beim hochwertigen Inkjet-Druck und gleichzeitig niedrigere Betriebskosten. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer langjährigen guten Zusammenarbeit mit John Paratore und seinem Team.”

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: