Die Nikon D3100 besticht durch das typische Nikon-Design. Sie eignet sich perfekt für Einsteier. Mithilfe der Automatikeinstellung gelingen auch Newcomern in der Fotografie bestmögliche Aufnahmen. Der GUIDE-Modus hingegen bietet neugierigen Laien die Möglichkeiten, neue Aufnahmemöglichkeiten mithilfe eines Assistenten zu finden und diese gekonnt zu nutzen. Dafür müssen lediglich einige Informationen zu dem aufzunehmenden Bild eingegeben werden Doch auch Fortgeschrittene und Profis können mit den klassischen Bedienelementen ihre spezifischen Bilder problemlos aufnehmen. Mit den 14,2 Megapixeln sorgt sie für farbenfrohe Fotos und makellose Schärfe. Die ISO-Empfindlichkeit kann auf bis zu 12800 erweitert werden, was geringere Belichtungszeiten ermöglicht und reduziert damit die Gefahr, dass sich schnell bewegende Objekte unscharf werden.

Videos in brillantem HD

Des Weiteren bietet die Nikon D3100 auch die Möglichkeit, Videos in HD-Qualität aufzunehmen. Hier lassen sich mit den speziellen NIKKOR-Objektiven beeindruckende Effekte erzielen, die man sonst nur auf der Kinoleinwand zu sehen bekommt. Weitere Informationen finden Sie hierzu auf der Internetseite von Nikon.

Und nun ins Detail

Der große 7,5cm LCD Monitor sorgt dafür, dass man Videos und Bilder direkt nach der Aufnahme kontrollieren und ggf. auch bearbeiten kann. Dank der 11 Messfelder lassen sich auch unvorhersehbar bewegte Motive schnell und scharf ablichten. Da die Kamera sich kontinuierlich im Autofokusmodus befindet, stellt sie ständig das Motiv scharf, ohne dass Sie den Auslöser dafür drücken müssen. Das integrierte, duale Staubreduktionssystem hält Staub vom Bildsensor der Kamera fern, sodass Sie ungehindert scharfe und klare Fotos machen können. Das Gehäuse ist mit ca. 500g sehr leicht und dank des großen Handgriffs und Gummierungen an den wichtigsten Stellen liegt sie gut in der Hand.

Dank der Rauschunterdrückung, die man manuell einstellen kann, wird das Rauschen, welches ohnehin schon im Vergleich zur Vorgänger-Kamera verbessert wurde, noch mehr verbessert. Live-View sorgt für eine Echtzeit-Vorschau auf dem Display.

Die Kamera schafft sowohl in JPEG als auch in RAW durchschnittlich 2,9 Fotos pro Sekunde. Der Akku reicht für fast 1400 Bilder. Die Kamera bietet insgesamt eine sehr gute Bildqualität. Das Speicherkartenfach bietet Anschlüsse für TV, USB und HDMI. Es beinhaltet Steckplätze für SD-, SDHC- und SDXC-Karten. Vorreiter ist die Kamera bei dem GPS-Anschluss. Natürlich kann man auch hier die Kamera dank der standardisierten Objektive jederzeit erweitern.

Fazit

Als Fazit lässt sich folgendes festhalten: Diese Kamera eignet sich hervorragend für Einsteiger, die sich durch Praxis und Erfahrung das Wissen der Fotografie aneignen wollen.

Die Nikon D3100 belegte bei Chip im Test für Einsteigerkameras Platz 1.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: