Hamburg. Der Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert knapp zwei Wochen vor dem Mobile World Congress in Barcelona mit dem Wiko RIDGE 4G ein LTE-Gerät mit Dual-SIM, welches neben erstklassigen Features, wie von Wiko gewohnt ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Das RIDGE 4G stellt für Wiko eine Premiere dar und ist das erste Smartphone des französischen Newcomers mit Qualcomm®-Snapdragon™-Chipsatz. Außerdem bietet Wiko das Smartphone in insgesamt fünf verschieden Farbvarianten an, bei denen das Aluminium-Skelett des Rahmens durch dezente Farbakzente für den besonderen Hingucker sorgt. Zusätzlich bietet die als “Sandstein” bezeichnete Rückseitenveredlung eine erstklassige Griffigkeit.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Angetrieben wird das RIDGE 4G von der 1,2 Gigahertz schnellen Qualcomm®-Quad-Core-CPU Snapdragon™ 410. Dieser stehen 16 Gigabyte interner Speicher und 2 Gigabyte RAM zur Seite. Der interne Speicher lässt sich dabei wahlweise mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitern. Alternativ kann das RIDGE 4G auch mit einer zweiten SIM-Karte als Dual-SIM Gerät betrieben werden. Hierfür besitzt das RIDGE 4G einen Hybrid-Slot, der entweder eine Nano-SIM-Karte oder die Micro-SD-Karte aufnehmen kann. So lässt sich auch das RIDGE 4G sehr variabel und individuell einsetzen.

Als Betriebssystem kommt Android™ 4.4.4 (KitKat) zum Einsatz. Das 5-Zoll-IPS-Display des RIDGE 4G bietet eine HD-Auflösung und kommt somit auf 295 PPI. Geschützt wird der Touchscreen, welcher im Full-Lamination-Verfahren gefertigt wird, von CORNING Gorilla® Glass 3. Mit gerade einmal 125 Gramm ist das RIDGE 4G außerdem sehr leicht. Bei der Kamera setzt Wiko beim RIDGE 4G auf eine 13-Megapixel-Hauptkamera, die mit einem Sensor von Sony ausgestattet ist. Diese wird bei schlechten Lichtverhältnissen von einem 200-Lumen-Blitz von Phillips unterstützt. Video-Aufnahmen sind in Full-HD (1920×1080 Pixel) möglich und die 5-Megapixel-Frontkamera ist mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgestattet, wodurch Videotelefonie und perfekte Selfies auch mit mehreren Personen im Bild ohne Verrenkungen möglich werden.

Optisch überzeugt das RIDGE 4G mit einem farbigen Aluminium-Rahmen. Die Rückseite des neuen Wiko-Smartphones verfügt darüber hinaus über eine leicht angeraute Oberfläche, die an sehr feinen Sandstein erinnert und dafür sorgt, dass der Nutzer sein Smartphone jederzeit fest im Griff behält.

Das RIDGE 4G ist ab März in den Farben Schwarz-Grau, Schwarz-Türkis, Schwarz-Orange und Weiss-Champagner erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des RIDGE 4G liegt bei 229,90 Euro.

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: