Düsseldorf – Gemeinsam mit dem Betreiber einer der größten optischen Transportnetze in Europa testete der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE jetzt in einem Feldversuch Übertragungsraten von 100Gb/s und 400Gb/s sowie 1Tb/s. Ein Team aus Ingenieuren beider Unternehmen führte den Feldtest auf einem Versuchsnetz durch, das acht Städte in Deutschland, darunter Darmstadt, Stuttgart und Nürnberg, umspannte. Die für die Tests eingesetzten Telekommunikationsgeräte basieren auf modernsten Technologien wie Coherent Detection, Signalübertragung mittels “Quadrature Phase Shift Keying /Quadraturamplitudenmodulation mit 16 Symbolen” (QPSK/16-QAM) und innovativer digitaler Signalverarbeitung.

Die Experimente des Feldversuchs konzentrierten sich auf Aspekte, die für Netzbetreiber beim Design von Netzwerken im Datenratenbereich von 100- und “Beyond 100Gb” entscheidend wichtig sind. Auf Basis der 100Gb-Produkte von ZTE (Serie ZXONE 8000) für optische Transportnetze (OTN) sowie der 400Gb- und 1Tb-Prototypen realisierte das Team auf einer Strecke von 2.150km die erfolgreiche simultane Übertragung über 100Gb/s-, 400Gb/s- und 1Tb/s-Kanäle im Wavelength Division Multiplex (WDM)-Verfahren. Die Übertragungen umfasste 26 Streckenabschnitte (spans) mit optischen EDFA-Faserverstärkern, die mit Gain Flattening-Filtern (GFFs) ausgestattet waren. Das Team erreichte zudem auf einer Strecke von 2.450 km die erfolgreiche simultane Übertragung über zwei 100Gb/s-Kanäle mit hoher Leistungsbandbreite. Die Übertragungsentfernungen für die jeweilige Konfiguration beider Experimente setzen einen technischen Meilenstein.

In weiteren Experimenten wurde der Kompromiss zwischen der Spektrumeffizienz und der Übertragungsdistanz in 1Tb/s-Superkanälen untersucht, um die Möglichkeiten einer dynamischen Spektrumzuteilung in vorhandenen optischen Infrastrukturen zu ermitteln. Die Ergebnisse dieser Experimente stießen bei ihrer Präsentation auf den global führenden Konferenzen wie OFC/NFOEC, Layer123 und WDM Forum in der Branche auf begeistertes Echo.

“Hinsichtlich der Skalierung und des Neuheitswerts ist dieser Feldversuch weltweit führend und belegt die Design-Möglichkeiten, die die optischen Übertragungssysteme von ZTE für 100Gb, 400Gb und 1Tb eröffnen”, erklärt Chen Yufei, General Manager, Bearer Netzworks von ZTE. “Die neue Technologie bietet unter Wahrung der Rückwärtskompatibilität eine Erweiterung der Netzkapazitäten mit der Aussicht auf weitere Skalierbarkeit. Sie reduziert zugleich die Komplexität und die Kosten pro Bit. An der Spitze von Forschung und Entwicklung bietet die Glasfasernetzlösung von ZTE Betreibern das Potenzial, die kommenden Herausforderungen des enorm ansteigenden Verkehrsaufkommens im Backbone-Transportnetz zu meistern. Das zeigen diese erfolgreichen Versuche.”

ZTE ist einer der führenden Anbieter von Bearer-Netzwerklösungen, Ausrüstung und Services der nächsten Generation. Die 100Gb-End-to-End-Lösung ist für den Einsatz im Edge-Layer sowie im Core-Layer konzipiert und beinhaltet ein umfassendes Spektrum an innovativen 100Gb-Produkten für OTN wie Switches, Router und WDM-Geräte.

ZTE stellte kürzlich die 400Gb/s- und 1Tb/s-Prototypen für Dense Wavelength Division Multiplex (DWDM) vor, die in einem einzigen Gerät sieben verschiedene Lösungen für eine Vielfalt an Netzwerkapplikationen bieten. Mit diesen Prototypen führte ZTE bereits in verschiedenen Regionen, darunter West- und Osteuropa, Nordamerika, der asiatisch-pazifische Raum sowie China, gemeinsam mit Betreibern großer Netz-Infrastrukturen eine Reihe von Feldtests durch. ZTE hat sich damit auf dem Telekommunikationssektor als einer der bedeutenden Entwickler von optischen Hochgeschwindigkeitssystemen positioniert.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: