Broomfield, Colorado (ots/PRNewswire) –

Das Unternehmen erwartet für 2012 einen Anstieg des bereinigten EBITDA von

20 bis 25 Prozent

Übersicht viertes Quartal und Gesamtjahr 2011

Bei Nichtberücksichtigung der Auswirkungen durch die am 4. Oktober 2011 abgeschlossene Übernahme von Global Crossing verzeichnete Level 3 auf eigenständiger Basis:

– Anstieg der Umsätze aus Core Network Services auf Grundlage konstanter

Wechselkurse um 2,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal und 7,9 Prozent gegenüber dem

Vorjahr

– Zweistelliges Wachstum des konsolidierten bereinigten EBITDA um 13 Prozent im

Vergleich der Gesamtjahre 2011 und 2010

– Erwirtschaftung von USD 103 Millionen positiven Cashflows im vierten Quartal

2011 gegenüber USD 32 Millionen negativen Cashflows im Gesamtjahr 2011; der

prognostizierte freie Cashflow stieg damit um USD 83 Millionen

– Investitionsausgaben in Höhe von USD 443 Millionen im Gesamtjahr 2011, etwa

zwölf Prozent des Gesamtumsatzes

Der Geschäftsbereich Global Crossing verzeichnete auf eigenständiger Basis:

– Keine Veränderung der um die Umsatzrückgänge der britischen Regierung

bereinigten und auf Grundlage konstanter Währungen ermittelten Umsätze aus dem

“Invest and Grow”-Angebot gegenüber dem Vorquartal und ein Anstieg um 3 Prozent

gegenüber dem Vorjahr

– Anstieg der Umsätze aus GC Impsat “Invest and Grow” auf Grundlage konstanter

Wechselkurse um zwei Prozent gegenüber dem Vorquartal und um neun Prozent gegenüber

dem Vorjahr

Auf konsolidierter Basis betrug der Nettoverlust pro Aktie USD 0,80 im vierten Quartal 2011 bzw. USD 0,62 bei Nichtbeachtung von Sonderposten, die sich aus Verkaufsgewinnen aus dem eingestellten Geschäftsbereich Kohle, Gebühren für Rückzahlung und Rückkauf von Schulden, Abwertung bestimmter Funkfrequenzlizenzen und Transaktionsausgaben im Zuge der Übernahme von Global Crossing zusammensetzen. Im Vergleich dazu wurde im dritten Quartal 2011 ein Nettoverlust von USD 1,75 bzw. USD 1,38 pro Aktie verzeichnet, ausschliesslich Sonderposten, die sich aus Gebühren für Schuldentilgungen und Transaktionskosten im Zuge der Übernahme von Global Crossing zusammensetzen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20111004/LA77008LOGO )

Level 3 Communications, Inc. erreichte oder übertraf im Jahr 2011 die Prognosen für die eigenständige Level-3-Geschäftstätigkeit. Unterstrichen wurde dies durch das fortgesetzte Wachstum der Core Network Services um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal bzw. 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Beide Werte basieren auf konstanten Wechselkursen. Das bereinigte EBITDA aus eigenständiger Geschäftstätigkeit von Level 3 stieg im Gesamtjahr 2011 gegenüber dem Gesamtjahr 2010 um 13 Prozent an, die Transaktions- und Integrationsausgaben im Zusammenhang mit der Übernahme von Global Crossing wurden nicht einbezogen.

“Das Unternehmen konnte das Jahr 2011 mit gutem Ergebnis abschliessen. Level 3 verzeichnete einen Anstieg der Umsätze aus Core Network Services und des bereinigten EBITDA sowie eine stabile Entwicklung des Unternehmens Global Crossing auf eigenständiger Basis”, so James Crowe, Geschäftsführer von Level 3. “Insbesondere die Ergebnisse von GC Impsat zeigten im Quartals- und Jahresvergleich ein deutliches Wachstum. Wir sind zufrieden mit den im Jahresverlauf erzielten Fortschritten. Durch die Übernahme von Global Crossing gelang es uns, unseren Geschäftsbereich zu erweitern, den Grad der Fremdfinanzierung zu verringern und das Unternehmen für die Zukunft zu positionieren.”

Eigenständige Finanzergebnisse von Level 3 Communications

Die in den nachfolgenden Tabellen aufgeführten Ergebnisse wurden um die Auswirkungen der Übernahme von Global Crossing bereinigt. Da der Geschäftsbereich Kohleabbau des Unternehmens im vierten Quartal 2011 verkauft wurde, werden die entsprechenden Geschäftsergebnisse als Ergebnisse aus eingestellter Geschäftstätigkeit wiedergegeben. Die nachfolgend aufgeführten Ergebnisse beziehen nur den Geschäftsbereich Communications mit ein.

Viertes Drittes Viertes

Kennzahl

Quartal Quartal Quartal Gesamtjahr Gesamtjahr

(in Millionen USD)

2011 2011 2010

2011

2010

Core Network Services(1) $776 $759 $720

$3 008

$2 827

Sprachdienste im

Grosshandel(1)

$144 $152 $161

$611

$650

Sonstige

Kommunikationsdienste (1)

$14

$16

$23

$69

$114

Gesamtumsatz(1)

$934 $927 $904

$3 688

$3 591

Bereinigtes EBITDA(2) (3)

(4)

$255 $247 $222

$961

$849

Investitionsausgaben

$97 $109 $117

$443

$435

Verschuldungsbereinigter

Cashflow(2) (3)

$254 $113 $181

$533

$426

Freier Cashflow(2) (3)

$103 ($34)

$71

($32)

($96)

Bruttomarge(2) (4)

63,4% 63,1% 61,1%

62,4%

60,1%

Bereinigte EBITDA-Marge(2)

(3) (4)

27,3% 26,6% 24,6%

26,1%

23,6%

(1) Bereinigt um die Auswirkungen konzerninterner Umsatzverrechnungen mit

Global Crossing, die den Umsatz der ausgewiesenen Core Network

Services wie ausgewiesen um USD 6 Millionen und den Umsatz der

Sprachdienste im Grosshandel wie ausgewiesen um USD 3 Millionen

reduzierten, sowohl im vierten Quartal 2011 als auch im Gesamtjahr

2011.

(2) Für die Definition und den Abgleich mit GAAP-konformen

Finanzkennzahlen siehe Übersicht zu nicht GAAP-konformen Kennzahlen.

(3) Bereinigt um die Transaktions- und Integrationskosten in Höhe von USD

26 Millionen im vierten Quartal 2011, USD 11 Millionen im dritten

Quartal 2011 und USD 45 Millionen im Gesamtjahr 2011.

Verschuldungsbereinigter Cashflow und Freier Cashflow wurden um die

Liquiditätseffekte aus Transaktions- und Integrationskosten

bereinigt.

(4) Bereinigt um die Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit

Global Crossing in Höhe von USD 5 Millionen sowohl für das vierte

Quartal 2011 als auch das Gesamtjahr 2011.

Umsatz

Der Umsatz im vierten Quartal 2011 belief sich ausgenommen der Auswirkungen konzerninterner Umsatzverrechnungen mit Global Crossing auf USD 934 Mio. gegenüber USD 927 Mio. im dritten Quartal 2011 und 904 Millionen USD im vierten Quartal 2010. Der Umsatz im Gesamtjahr 2011 betrug USD 3,69 Mrd. im Vergleich zu USD 3,59 Mrd. im Gesamtjahr 2010

Viertes Drittes

Viertes

Umsatz

Quartal Quartal Prozent Quartal Prozent

(in Millionen USD) 2011(1) 2011 Veränderung 2010 Veränderung

Grosshandel

$369

$361

2%

$347

6%

Grossunternehmen

und öffentlicher

Sektor

$160

$153

5%

$144

11%

Mittelständischer

Sektor

$164

$163

1%

$151

9%

Europa

$83

$82

1%

$78

6%

Core Network

Services

$776

$759

2%

$720

8%

Umsatz

(in Millionen USD) Gesamtjahr Gesamtjahr

Prozent

2011(1)

2010

Veränderung

Grosshandel

$1 439

$1 375

5%

Grossunternehmen

und öffentlicher

Sektor

$605

$566

7%

Mittelständischer

Sektor

$640

$595

8%

Europa

$324

$291

11%

Core Network

Services

$3 008

$2 827

6%

(1) Der Umsatz im vierten Quartal 2011 und im Gesamtjahr 2011 wurde um

die Auswirkungen konzerninterner Umsatzverrechnungen mit Global

Crossing bereinigt.

Umsätze aus Core Network Services

Unter Ausserachtlassung der konzerninternen Verrechnungen mit Global Crossing und auf Grundlage konstanter Wechselkurse stiegen die Umsätze aus Core Network Services im vierten Quartal 2011 um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und um 7,9 Prozent im Jahresvergleich. Die Umsätze aus Core Network Services in Europa verzeichneten auf Grundlage konstanter Wechselkurse ein Wachstum von vier Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal und von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Gesamtjahr 2011 belief sich das auf Grundlage konstanter Wechselkurse berechnete Wachstum im Bereich Core Network Services auf sechs Prozent im Vergleich zum Gesamtjahr 2010.

Umsatzkosten

Unter Ausserachtlassung der Auswirkungen konzerninterner Umsatzkostenverrechnungen mit Global Crossing beliefen sich die Umsatzkosten im vierten Quartal 2011 auf USD 342 Millionen gegenüber USD 342 Millionen im dritten Quartal 2011 und USD 352 Millionen im vierten Quartal 2010. Im Gesamtjahr 2011 sanken die Umsatzkosten auf USD 1,39 Milliarden, unter Ausserachtlassung der Auswirkungen konzerninterner Umsatzkostenverrechnungen mit Global Crossing. Im Gesamtjahr 2010 beliefen sich die Umsatzkosten auf USD 1,43 Milliarden. Die im Jahresvergleich gestiegenen Umsatzkosten sind das Resultat stark steigender Unternehmensgewinne aus den Umsätzen der Core Network-Services, fallender Umsätze mit niedrigen Margen aus Sprachdiensten für den Grosshandel und kontinuierlicher Kostenoptimierungsbemühungen.

Im vierten Quartal 2011 betrug die Bruttomarge unter Nichtbeachtung der Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit Global Crossing 63,4 Prozent im Vergleich zu 63,1 Prozent im dritten Quartal 2011 und 61,1 Prozent im vierten Quartal 2010.

Die Bruttomarge stieg im Gesamtjahr 2011 auf 62,4 Prozent, im Vergleich zu 60,1 Prozent im Gesamtjahr 2010.

Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten

Bei Ausserachtlassen zahlungsunwirksamer Abgeltungsleistungen und Kosten im Zuge der Übernahme von Global Crossing in Höhe von USD 26 Millionen betrugen die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten im vierten Quartal 2011 USD 337 Millionen gegenüber USD 338 Millionen im dritten Quartal 2011, unter Nichtbeachtung der für die Übernahme von Global Crossing aufgewendeten Summe in Höhe von USD 11 Millionen. Die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich im vierten Quartal 2010 auf USD 330 Millionen.

Die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten inklusive zahlungsunwirksamer Abgeltungsleistungen beliefen sich im vierten Quartal 2011 auf USD 393 Millionen im Vergleich zu USD 375 Millionen im dritten Quartal 2011 und USD 347 Millionen im vierten Quartal 2010. Die zahlungsunwirksamen Abgeltungsleistungen betrugen im vierten Quartal 2011, im dritten Quartal 2011 und im vierten Quartal 2010 jeweils USD 30 Millionen, USD 26 Millionen und USD 17 Millionen.

Im Gesamtjahr 2011 beliefen sich die um zahlungsunwirksame Abgeltungsleistungen sowie Transaktions- und Integrationskosten für die Übernahme von Global Crossing bereinigten Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten auf USD 1,34 Milliarden gegenüber USD 1,31 Milliarden im Gesamtjahr 2010.

Bereinigtes EBITDA

Im vierten Quartal 2011 stieg das bereinigte EBITDA gegenüber dem Vorquartal auf USD 255 Millionen im Vergleich zu USD 247 Millionen im dritten Quartal 2011. Kosten in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing und die Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit Global Crossing wurden nicht berücksichtigt. Im vierten Quartal 2010 belief sich das bereinigte EBITDA auf USD 222 Millionen.

Im Gesamtjahr 2011 betrug das bereinigte EBITDA USD 961 Millionen, unter Nichtbeachtung der Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme von Global Crossing und der Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen. Damit ergab sich eine Steigerung um 13 Prozent gegenüber dem Gesamtjahr 2010, in dem ein bereinigtes EBITDA von USD 849 Millionen erzielt wurde.

Die bereinigte EBITDA-Marge stieg unter Ausserachtlassung der Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit Global Crossing im vierten Quartal 2011 auf 27,3 Prozent gegenüber 26,6 Prozent im dritten Quartal 2011. Die Kosten in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing wurden in beiden Zeiträumen nicht berücksichtigt. Im vierten Quartal 2010 erreichte die bereinigte EBITDA-Marge einen Wert von 24,6 Prozent.

Im Gesamtjahr 2011 betrug die bereinigte EBITDA-Marge 26,1 Prozent, bereinigt um die Kosten für die Übernahme von Global Crossing und die Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit Global Crossing. Im Gesamtjahr 2010 wurden im Vergleich dazu 23,6 Prozent erzielt.

Cashflow

Im vierten Quartal 2011 betrug der verschuldungsbereinigte Cashflow USD 254 Millionen gegenüber USD 113 Millionen im dritten Quartal 2011 und USD 181 Millionen im vierten Quartal 2010.

Im vierten Quartal 2011 wurde ein positiver freier Cashflow von USD 73 Millionen verzeichnet, bzw. USD 103 Millionen bei Nichtbeachtung der mit der Übernahme von Global Crossing verbundenen Barzahlungen in Höhe von USD 30 Millionen. Im Vergleich dazu wurde im dritten Quartal 2011 ein negativer Cashflow von USD 42 Millionen bzw. bei Ausserachtlassung der Barzahlungen in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing in Höhe von USD 8 Millionen ein negativer Cashflow von USD 34 Millionen erreicht. Im vierten Quartal 2010 verzeichnete das Unternehmen einen positiven Cashflow von USD 71 Millionen.

Im Gesamtjahr 2011 betrug der verschuldungsbereinigte Cashflow USD 533 Millionen bei Nichtbeachtung von Barzahlungen in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing in Höhe von USD 42 Millionen. Im Gesamtjahr 2010 betrug der verschuldungsbereinigte Cashflow USD 426 Millionen. Im Gesamtjahr 2011 wurde ein negativer freier Cashflow von USD 74 Millionen bzw. USD 32 Millionen bei Nichtbeachtung von Barzahlungen im Zuge der Übernahme von Global Crossing in Höhe von USD 42 Millionen erzielt. Dem steht ein negativer freier Cashflow von USD 96 Millionen im Gesamtjahr 2010 gegenüber.

Die Investitionsausgaben beliefen sich im Gesamtjahr 2011 auf USD 443 Millionen gegenüber USD 435 Millionen im Gesamtjahr 2010. Dies ist auf den Support für Kundeninstallationen zurückzuführen, der die Reichweite des Unternehmens durch zukünftige und auf Kundenverträgen basierende Modell- und Netzwerkverbesserungen erweitert. Im Gesamtjahr 2011 betrugen die Investitionsausgaben etwa 12 Prozent des Umsatzes aus dem Geschäftsbereich Communications.

Alleinige Geschäftsergebnisse von Global Crossing

Die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Ergebnisse wurden um die Auswirkungen konzerninterner Umsatzverrechnungen mit Level 3 und der mit der Übernahme von Global Crossing durch Level 3 im Jahr 2011 zusammenhängenden bilanziellen Anpassungen bereinigt.

Viertes Drittes Viertes

Finanzergebnisse(1)

Quartal Quartal Quartal Gesamtjahr Gesamtjahr

(in Millionen USD)

2011 2011 2010

2011

2010

Umsätze aus “Invest and

Grow”(2)

$603 $629 $602

$2 441

$2 279

Umsätze aus Sprachdiensten

im Grosshandel und sonstige

Umsätze(2)

$67

$68

$81

$279

$330

Konsolidierte Umsätze(2)

$670 $697 $683

$2 720

$2 609

ROW OIBDA(3)(4)(5)

$23

$28

$47

$100

$124

GC Impsat OIBDA(3)(4)(5)

$55

$55

$46

$209

$176

GCUK OIBDA(3)(4)(5)

$11

$22

$28

$68

$100

OIBDA(3)(4)(5)

$89 $105 $121

$377

$400

Investitionsausgaben

$51

$48

$47

$181

$167

Freier Cashflow(3)(4)

$23 ($13) $102

($72)

$16

Bruttospanne(3)(5)

30,9% 32,9% 33,8%

31,8%

31,9%

OIBDA-Marge(3)(4)(5)

13,3% 15,1% 17,7%

13,9%

15,3%

(1) Die Ergebnisse basieren auf den ehemals von Global Crossing

verwendeten Definitionen dieser Kennzahlen.

(2) Bereinigt um die Auswirkungen konzerninterner Umsatzverrechnungen mit

Level 3 und die mit der Übernahme von Global Crossing durch Level 3

verbundenen bilanziellen Anpassungen, die im vierten Quartal 2011 und

im Gesamtjahr 2011 zu einer Reduzierung der ausgewiesenen Umsätze aus

dem “Invest and Grow”-Angebot um USD 13 Millionen und der Umsätze aus

Sprachdiensten im Grosshandel und sonstigen Umsätze um USD 3

Millionen führten.

(3) Für die Definition und den Abgleich mit GAAP-konformen Kennzahlen

siehe Übersicht zu nicht GAAP-konformen Kennzahlen.

(4) Bereinigt um die im Zuge der Übernahme von Global Crossing durch

Level 3 angefallenen Transaktions- und Integrationskosten in Höhe von

USD 36 Millionen im vierten Quartal 2011, USD 3 Millionen im dritten

Quartal 2011 sowie die im Zuge dieser Übernahme im Gesamtjahr 2011

geleisteten USD 42 Millionen. Der freie Cashflow wurde um die

Liquiditätseffekte aus Transaktions- und Integrationskosten

bereinigt.

(5) Bereinigt um die Auswirkungen konzerninterner Verrechnungen mit Level

3 und die mit der Übernahme von Global Crossing durch Level 3

verbundenen bilanziellen Anpassungen in Höhe von USD 9 Millionen im

vierten Quartal 2011.

Umsatz

Der konsolidierte Umsatz von Global Crossing belief sich im vierten Quartal 2011 auf USD 670 Millionen gegenüber USD 697 Millionen im dritten Quartal 2011 sowie USD 683 Millionen im vierten Quartal 2010. Im Gesamtjahr 2011 wurde ein konsolidierter Umsatz von USD 2,72 Milliarden verzeichnet, im Gesamtjahr 2010 waren dies USD 2,61 Milliarden.

Viertes Drittes

Viertes

Umsätze aus “Invest and Quartal Quartal

Prozent Quartal

Prozent

Grow”(1)

2011 2011 Veränderung 2010 Veränderung

(in Millionen USD)

ROW

$344 $354

-3% $335

3%

GC Impsat

$161 $165

-2% $151

7%

GCUK

$105 $116

-9% $128

-18%

Umsatzverrechnung

zwischen

Global-Crossing-Gebieten

($7) ($6)

— ($12)

Gesamterlöse aus “Invest

and Grow”

$ 603 $629

-4% $602

-%

(1) Die Ergebnisse basieren auf den ehemaligen Definitionen dieser

Kennzahlen von Global Crossing und wurden um die Auswirkungen

konzerninterner Umsatzverrechnungen mit Level 3 und die mit der

Übernahme von Global Crossing durch Level 3 zusammenhängenden

bilanziellen Anpassungen bereinigt, durch die sich die ausgewiesenen

Ergebnisse verringerten.

Umsätze aus “Invest and Grow”

Global Crossing verzeichnete im dritten Quartal 2011 einmalige Umsatzsteigerungen in Höhe von USD 7 Millionen aus vorzeitigen Vertragsauflösungen sowie im vierten Quartal 2010 in Höhe von USD 13 Millionen aus dem Abschluss eines Kundenvertrags und eines Betriebsmittelverkaufs. Auf Grundlage konstanter Wechselkurse, unter Nichtbeachtung einmaliger Umsatzsteigerungen aus früheren Zeiträumen sowie bereinigt um akquisitionsrelevante bilanzielle Anpassungen und Umsatzverrechnungen mit Level 3 sanken die Umsätze aus dem “Invest and Grow”-Angebot im vierten Quartal 2011 gegenüber dem Vorquartal um 1 Prozent und stiegen gegenüber dem Vorjahr um 3 Prozent. Der Umsatz sank gegenüber dem Vorquartal vorwiegend aufgrund des Rückgangs der Regierungsumsätze von GCUK, die teilweise durch ein starkes Wachstum mit Unternehmen von GC Impsat ausgeglichen wurden.

Bereinigt um einmalige Umsatzsteigerungen aus früheren Zeiträumen, akquisitionsbedingte bilanzielle Anpassungen und konzerninterne Verrechnungen mit Level 3 blieb ROW (Rest of World) auf Grundlage konstanter Wechselkurse gegenüber dem Vorquartal unverändert und nahm im Jahresvergleich um 3 Prozent zu. GC Impsat stieg im Vergleich zum Vorquartal um 2 Prozent und im Jahresvergleich um 9 Prozent, während GCUK gegenüber dem Vorquartal um 7 Prozent und um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr sank.

OIBDA

Global Crossing generierte im vierten Quartal 2011 ein OIBDA in Höhe von USD 89 Millionen, bereinigt um akquisitionsbedingte bilanzielle Anpassungen, konzerninterne Transaktionsverrechnungen mit Level 3 und Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Level 3. Im Vergleich dazu betrug das generierte OIBDA im dritten Quartal 2011 USD 105 Millionen. Das OIBDA sank im Vorquartalsvergleich vorwiegend aufgrund vorzeitiger Vertragsauflösungen im Umfang von USD 7 Millionen, die im dritten Quartal 2011 verzeichnet wurden, sowie des geringeren Umsatzes von GCUK.

Kombinierte Unternehmensergebnisse

Der Nettoverlust im vierten Quartal 2011 belief sich auf USD 163 Millionen bzw. USD 0,80 pro Aktie. Darin enthalten waren die verzeichneten Erträge aus dem Verkaufsgewinn des Kohlegeschäfts in Höhe von USD 72 Millionen bzw. USD 0,35 pro Aktie, sowie Gebühren in Höhe von USD 27 Millionen bzw. USD 0,13 pro Aktie für Rück- und Vorauszahlungen ausstehender Verbindlichkeiten, in Höhe von USD 20 Millionen bzw. USD 0,10 pro Aktie für die Abwertung bestimmter Funkfrequenzlizenzen sowie in Höhe von USD 62 Millionen bzw. USD 0,30 pro Aktie für Transaktionskosten im Zuge der Übernahme von Global Crossing (die Sonderposten im vierten Quartal 2011). Der Nettoverlust im vierten Quartal 2011 berücksichtigt darüber hinaus Erträge in Höhe von USD 74 Millionen bzw. USD 0,36 pro Aktie aus geänderten Schätzungen zur Nutzungsdauer des Anlagevermögens. Im Vergleich dazu wurde im dritten Quartal 2011 ein Nettoverlust von USD 207 Millionen bzw. USD 1,75 pro Aktie verzeichnet. Darin enthalten sind Gebühren in Höhe von USD 20 Millionen bzw. USD 0,25 pro Aktie für Schuldentilgungen im Zusammenhang mit 15-prozentigen und 3,5-prozentigen vorrangigen Wandelanleihen von Level 3 Communications sowie eine Gebühr in Höhe von USD 14 Millionen bzw. USD 0,12 pro Aktie für Transaktionskosten im Zusammenhang mit der Übernahme von Global Crossing (die Sonderposten im dritten Quartal 2011). Im vierten Quartal 2010 betrug der Nettoverlust USD 52 Millionen bzw. USD 0,47 pro Aktie, darin enthalten Ertragssteuervorteile in Höhe von USD 93 Millionen oder USD 0,84 pro Aktie, vorwiegend aus Auflösung von Wertberichtigungen auf ausländische latente Steuern.

Der Nettoverlust im Gesamtjahr 2011 betrug USD 756 Millionen bzw. USD 5,51 pro Aktie. Im Gesamtjahr 2010 wurde ein Nettoverlust in Höhe von USD 622 Millionen bzw. USD 5,62 pro Aktie verzeichnet.

Kombinierte Pro-Forma-Unternehmensergebnisse

Die kombinierten Pro-Forma-Unternehmensergebnisse von Level 3 und Global Crossing im vierten Quartal 2011 und im Gesamtjahr 2011 sind in den nachfolgenden Tabellen dargestellt. Sie sollen die ehemaligen Ergebnisse beider Unternehmen vor der Übernahme mit den berichteten Unternehmensergebnissen nach der Übernahme von Global Crossing durch Level 3 zusammenführen. Die Tabellen beginnen in den Spalten mit den Überschriften Level 3 und Global Crossing mit den ehemaligen Ergebnissen beider Unternehmen vor der Übernahme. Die Spalte “Konzerninterne Verrechnungen” beinhaltet Anpassungen, um die zwischen Level 3 und Global Crossing stattgefundenen Transaktionen nicht zu berücksichtigen. Die Spalte “Akquisitionsbilanzierung” enthält Umsatzanpassungen von Global Crossing aufgrund des Rückgangs passiver Rechnungsabgrenzungsposten, gemäss der Anforderungen der Akquisitionsbilanzierung. Die Spalte “Neueinteilungen” beinhaltet Anpassungen, um die im Jahr 2012 geltenden Bestimmungen zur Umsatzberichterstattung widerzuspiegeln. Die Ergebnisse in den Spalten “Gesamt” für das vierte Quartal 2011 und das Gesamtjahr 2011 stellen die Pro-Forma-Ergebnisse des Unternehmens dar.

4Q11 Kombinierte

Pro-Forma-

Unternehmensergebnisse

Global Konzerninterne Akquisitions-

(in Millionen USD)

Level 3 Crossing(1) Verrechnungen bilanzierung

Umsätze aus Core Network

Services / Invest and Grow $776

$603

($8)

($11)

Sprachdienste im

Grosshandel Sonstige

$158

$67

($6)

$-

Gesamtumsatz

$934

$670

($14)

($11)

Umsatzkosten

$342

$327

($9)

$-

Bruttomarge

$592

$343

($5)

($11)

Vertriebs- und allgemeine

Verwaltungskosten

$337

$252

($2)

($-)

Transaktionskosten

$18

$21

$-

$-

Integrationskosten

$8

$15

$-

$-

Übernahmebedingte

Gesamtkosten

$26

$36

$-

$-

Bereinigtes EBITDA

$229

$55

($3)

($11)

Bereinigtes EBITDA ohne

übernahmebedingte Kosten

$255

$91

($3)

($11)

Freier Cashflow

$73 ($32)

$-

$-

Freier Cashflow ohne

übernahmebedingte Kosten

$103

$23

Passive

Rechnungsabgrenzungsposten $875

535

($77)

($184)

4Q11 Kombinierte

Pro-Forma-

Unternehmensergebnisse

(in Millionen USD)

Neueinteilungen

Gesamt

Umsätze aus Core Network

Services / Invest and Grow

$8

$1 368

Sprachdienste im

Grosshandel Sonstige

$(8)

$211

Gesamtumsatz

$-

$1 579

Umsatzkosten

$-

$660

Bruttomarge

$-

$919

Vertriebs- und allgemeine

Verwaltungskosten

$-

$587

Transaktionskosten

$-

$39

Integrationskosten

$-

$23

Übernahmebedingte

Gesamtkosten

$-

$62

Bereinigtes EBITDA

$-

$270

Bereinigtes EBITDA ohne

übernahmebedingte Kosten

$-

$332

Freier Cashflow

$-

$41

Freier Cashflow ohne

übernahmebedingte Kosten

$126

Passive

Rechnungsabgrenzungsposten

$-

$1 149

FY11 Kombinierte

Pro-Forma-

Unternehmensergebnisse

Global Konzerninterne Akquisitions-

(in Millionen USD)

Level 3

Crossing(1) Verrechnungen bilanzierung

Umsätze aus Core Network

Services / Invest and Grow $3 008

$2 441

($43)

($33)

Sprachdienste im

Grosshandel Sonstige

$680

$279

($14)

$-

Gesamtumsatz

$3 688

$2 720

($57)

($33)

Umsatzkosten

$1 388

$1 323

($34)

($11)

Bruttomarge

$2 300

$1 397

($23)

($22)

Vertriebs- und allgemeine

Verwaltungskosten

$1 339

$1 016

($6)

($-)

Transaktionskosten

$28

$27

$-

$-

Integrationskosten

$17

$15

$-

$-

Übernahmebedingte

Gesamtkosten

$45

$42

$-

$-

Bereinigtes EBITDA

$916

$339

($17)

($22)

Bereinigtes EBITDA ohne

übernahmebedingte Kosten

$961

$381

($17)

($22)

Freier Cashflow

($74)

$(128)

$-

$-

Freier Cashflow ohne

übernahmebedingte Kosten

($32)

($72)

Passive

Rechnungsabgrenzungsposten

$875

535

($77)

($184)

FY11 Kombinierte

Pro-Forma-

Unternehmensergebnisse

(in Millionen USD)

Neueinteilungen

Gesamt

Umsätze aus Core Network

Services / Invest and Grow $30

$5 403

Sprachdienste im

Grosshandel Sonstige

($30)

$915

Gesamtumsatz

$-

$6 318

Umsatzkosten

$-

$2 666

Bruttomarge

$-

$3 652

Vertriebs- und allgemeine

Verwaltungskosten

$-

$2 349

Transaktionskosten

$-

$55

Integrationskosten

$-

$32

Übernahmebedingte

Gesamtkosten

$-

$87

Bereinigtes EBITDA

$-

$1 216

Bereinigtes EBITDA ohne

übernahmebedingte Kosten

$-

$1 303

Freier Cashflow

$-

($202)

Freier Cashflow ohne

übernahmebedingte Kosten

($104)

Passive

Rechnungsabgrenzungsposten

$-

$1 149

(1) Um der Berichterstattung von Level 3 zu entsprechen, wurden

bestimmte Neueinteilungen vorgenommen.

Umsatzberichterstattung im Jahr 2012

Beginnend mit den Ergebnissen des ersten Quartals 2012 wird das Unternehmen seine Ergebnisberichte modifizieren, um die Veränderungen der Umsatzberichterstattung widerzuspiegeln. Die Umsatzberichterstattung hinsichtlich der Core Network Services wird drei verschiedene Regionen umfassen (Nordamerika, Lateinamerika und EMEA-Länder (Europa, Naher Osten und Afrika). Darüber hinaus plant das Unternehmen die Aufteilung der Umsätze aus Core Network Services in Grosshandels- und Unternehmenssektoren für jede dieser drei Regionen und der Umsätze der britischen Regierung für die EMEA-Länder. Das Unternehmen wird die Umsätze aus Sprachdiensten im Grosshandel und anderen Kommunikationsdiensten zusammenfassen und die kombinierten Ergebnisse für das Gesamtunternehmen ausweisen. Die nachfolgende Tabelle fasst die Umsätze aus dem dritten und vierten Quartal 2011 in Form eines solchen Ergebnisberichts zusammen.

Prozent

Prozent

Viertes Drittes Veränderung, Veränderung,

CNS-Umsatz(1)

Quartal Quartal

wie konstanter

(in Millionen USD)

2011 2011 berichtet Wechselkurs

Nordamerika

$976 $966

1%

1%

Grosshandel

$388 $393

(1%)

(1%)

Unternehmen

$588 $573

3%

3%

Lateinamerika

$168 $171

(2%)

2%

Grosshandel

$35

$38

(8%)

(3%)

Unternehmen

$133 $133

-%

4%

EMEA-Länder

$224 $237

(5%)

(2%)

Grosshandel

$94 $100

(6%)

(3%)

Unternehmen

$80

$80

-%

4%

Britische Regierung

$50

$57

(12%)

(9)%

CNS-Gesamtumsatz

$1 368 $1 374

-%

1%

Grosshandel

$517 $531

(3%)

(1%)

Unternehmen(2)

$851 $843

1%

2%

Umsätze aus Sprachdiensten im

Grosshandel und sonstige

Umsätze

$211 $225

(6)%

(6%)

Gesamtumsatz

$1 579 $1 599

(1%)

-%

(1) Die Ergebnisse vorangegangener Quartale und des Gesamtjahres 2011

sind auf der Level-3-Website Investor Relations in der Datei

(2) “Supplement Schedule” ebenfalls in diesem Format aufgeführt.

Einschliesslich Umsätze britische Regierung in EMEA-Ländern

Beginnend mit den Ergebnissen des ersten Quartals 2012 wird das Unternehmen keine separaten Unternehmensergebnisse für Level 3 und Global Crossing mehr bereitstellen.

Lagebericht zur Integration

“Vor kurzem feierten wir das 100-tägige Jubiläum der Übernahme von Global Crossing. Wir sind sehr zufrieden mit den erzielten Fortschritten bei der Bildung eines vereinten Unternehmens” sagte Jeff Storey, President und COO von Level 3. “Mittlerweile arbeiten wir als ein Team zusammen. Wir definierten unsere Organisationsstrukturen, identifizierten Führungspotenziale und positionierten unsere Teams innerhalb dieser Strukturen. Den Vertrieb betreffend teilten wir unsere Kundenkonten über die gesamten Vertriebskräfte auf und konzipierten regionale Verkaufsprovisionspläne. Darüber hinaus implementierten wir ein Betriebsmodell, das es uns ermöglicht, unsere Cross-Selling-Aktivitäten auf Dienste und Gebietsbereiche auszuweiten, die ursprünglich nur von entweder Level 3 oder Global Crossing angeboten wurden.

Vor Abschluss der Übernahme entwickelten wir ein langfristiges Konzept zur Verwaltung unseres zusammengeschlossenen Netzwerks. Seitdem haben wir dieses Konzept weiter optimiert und werden unsere Optimierungsbemühungen aller Voraussicht nach auch zukünftig fortsetzen. Gegenwärtig tauschen wir Sprachminuten über unsere Netzwerkplattformen aus und haben damit begonnen, unsere Backbones miteinander zu verlinken sowie bereits bestehende Verbindungskapazitäten zu erweitern. Diese Verbindungskapazitäten setzen wir ein, um unsere Grossstadtpräsenz optimal zu nutzen und unsere Aufwendungen mit Drittanbietern zu optimieren.”

Unternehmenstransaktionen, konsolidierter Cashflow und Liquidität

Verkauf von Kohlebergwerken

Das Unternehmen schloss am 14. Nov. 2011 den Verkauf seines Kohlebergwerks an Ambre Energy Limited ab. Der Verkauf folgte der langfristigen Strategie, sich auf das Kerngeschäft des Unternehmens zu konzentrieren. Aufgrund dieser Transaktion wurden alle im Zusammenhang mit dem Kohleabbaugeschäft stehenden Vermögenswerte und Verbindlichkeiten aus der Bilanz von Level 3 entfernt. Dies führte zu zusätzlichen, frei verfügbaren Zahlungsmitteln in Höhe von etwa USD 55 Millionen. Das Unternehmen verzeichnete im vierten Quartal 2011 einen Transaktionserlös von etwa USD 72 Millionen bzw. USD 0,35 pro Aktie, der unter “Andere Einnahmen” verbucht wurde.

Sonstige Gebühren

Im vierten Quartal 2011 führte das Unternehmen seine Analyse zur Wertminderung langlebiger Vermögenswerte durch. Die Analyse ergab, dass der Buchwert bestimmter Funkfrequenzlizenzen, die vor der Übernahme erworben wurden, einen Wertverlust erlitten hatten. Das Unternehmen verzeichnete im vierten Quartal Aufwendungen in Höhe von USD 20 Millionen bzw. USD 0,10 pro Aktie, die unter “Betriebsfremde Aufwände” verbucht wurden.

Cashflow und Kapitalmarktaktivitäten

Im vierten Quartal 2011 betrug der verschuldungsbereinigte Cashflow USD 287 Millionen gegenüber USD 113 Millionen im dritten Quartal 2011, jeweils unter Nichtbeachtung von Barzahlungen in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing. Im vierten Quartal 2010 wurde ein verschuldungsbereinigter Cashflow von USD 181 Millionen erzielt.

Im vierten Quartal 2011 wurde ein positiver konsolidierter freier Cashflow von USD 126 Millionen verzeichnet, gegenüber einem negativen konsolidierten freien Cashflow von USD 34 Millionen im dritten Quartal 2011, jeweils unter Nichtbeachtung der Barzahlungen in Verbindung mit der Übernahme von Global Crossing. Im vierten Quartal 2010 wurde ein positiver konsolidierter freier Cashflow von USD 71 Millionen erzielt. Der negative konsolidierte freie Cashflow im Gesamtjahr 2011 belief sich auf USD 9 Millionen.

Während des Quartals erlangte Level 3 Financing, Inc. Tranche B III Laufzeitkredite mit einem Gesamtnennbetrag von USD 550 Millionen, die im Jahr 2018 fällig werden. Die Nettoerträge wurden für die Vorauszahlung der unter der bestehenden vorrangig besicherten Kreditfazilität ausstehenden Tranche B Laufzeitkredite in Höhe von USD 280 Millionen aufgewendet. Zudem tilgte Level 3 Communications, Inc. den noch zu begleichenden Gesamtnennbetrag in Höhe von USD 274 Millionen für 3,5-prozentige vorrangige Wandelanleihen mit Fälligkeitsdatum 2012t. Das Unternehmen verbuchte im vierten Quartal unter “Betriebsfremder Aufwand” einen Verlust von USD 27 Millionen bzw. USD 0,13 pro Aktie im Zusammenhang mit Voraus- und Rückzahlungen.

Nach Quartalsschluss, am 13. Jan. 2012, gab Level 3 Financing, Inc. einen Gesamtnennbetrag in Höhe von USD 900 Millionen seiner 8,625-prozentigen vorrangigen Anleihen mit Fälligkeit 2020 aus. Das Unternehmen veröffentlichte in Verbindung mit dieser Transaktion eine Rückkaufankündigung für die Inhaber der ausstehenden vorrangigen 9,25-prozentigen Anleihen von Level 3 Financing mit Fälligkeitsdatum 2014 und einem Gesamtnennbetrag von USD 807 Millionen. Das Unternehmen erwartet im ersten Quartal 2012 unter “Betriebsfremder Aufwand” verbuchte Verluste in Höhe von USD 22 Millionen aus dem Erlöschen von Schulden im Zusammenhang mit dieser Transaktion.

Zum 31. Dezember 2011 verzeichnete das Unternehmen einen Zahlungsmittelbestand von etwa USD 918 Millionen bzw. Pro-Forma USD 951 Millionen für die Kapitalmarktaktivitäten im Januar 2012.

Geschäftsprognosen für 2012

“Wir erwarten im Jahr 2012 die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Geschäftsbetriebs, die Umsätze aus Core Network Services werden gegenüber dem Vorquartal weiter steigen”, so Sunit Patel, CFO von Level 3. “Es wird erwartet, dass der Anstieg von Umsätzen mit hoher Gewinnspanne aus Core Network Services in Verbindung mit Kostensynergien zu einem soliden Wachstum des bereinigten EBITDA führen wird. Der Ausgangswert des konsolidierten bereinigten EBITDA des Unternehmens lag im Jahr 2011 bei USD 1,216 Milliarden. Wir erwarten für das Gesamtjahr 2012 einen Anstieg des bereinigten EBITDA von 20 auf 25 Prozent. Das bereinigte EBITDA in beiden Zeiträumen beinhaltet auch akquisitionsbedingte Ausgaben.”

Das Unternehmen erwartet im Jahr 2012 GAAP-Zinsaufwendungen von etwa USD 740 Millionen und Nettobarmittel-Zinsaufwendungen von etwa USD 680 Millionen. Die erwarteten Investitionsausgaben belaufen sich auf etwa 12 Prozent des Umsatzes, unter Einbeziehung der Investitionsausgaben für Integrationsmassnahmen. Für das Gesamtjahr 2012 wird ein negativer freier Cashflow erwartet, da wir das Betriebskapital als Barmittel zur Reduzierung der durchschnittlichen Anzahl der Tage einsetzen werden, nach der bisherige Global-Crossing-Verkäufer bezahlt und andere Integrationskosten abgedeckt werden können. Abschreibungen und Amortisationen werden sich im Gesamtjahr 2012 vermutlich auf etwa USD 780 Millionen belaufen.

Informationen zu Telekonferenzschaltungen und zur Website

Level 3 wird um 09:00 (ET) eine Telekonferenzschaltung abhalten, um die Unternehmensergebnisse aus dem vierten Quartal 2011 zu besprechen. Die Konferenzschaltung zum vierten Quartal 2011 wird auf der Investor-Relations-Website von Level 3 unter der Adresse http://lvlt.client.shareholder.com/events.cfm live übertragen. Über die Telefonnummern 1 800-935-1518 (US-amerikanisches Inland) oder 1 212-231-2929 (International) kann an der Konferenz teilgenommen werden. Während der Konferenz wird das Unternehmen im Rahmen einer Präsentation die gesamten Finanzergebnisse des Quartals besprechen. Sie können auf diese Präsentation und auf zusätzliche Finanzinformationen unter der Adresse http://lvlt.client.shareholder.com/results.cfm zugreifen.

Die Konferenz wird auf der Investor-Relations-Website von Level 3 archiviert und ist dort zugänglich. Alternativ ist vom 8. Feb. um 12:00 Uhr (ET) bis zum 24. Feb. um 12:00 Uhr (ET) eine Audio-Aufzeichnung der Konferenz abrufbar. Sie erreichen die Aufzeichnung durch Wahl der Nummern 1 800-633-8284 (US-amerikanisches Inland) oder 1 402-977-9140 (International). Der Code für die Konferenz lautet 21574404.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Nummer 720-888-2502.

Über Level 3 Communications

Level 3 Communications, Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter IP-basierter Kommunikationsdienstleistungen für Kunden aus dem Unternehmens-, Content-, Regierungs- und Grosshandelssektor. Über sein zuverlässiges, skalierbares und sicheres Netzwerk bietet Level 3 integrierte IP-Lösungen an, so zum Beispiel Data-, Sprach- und Videoangebote sowie konvergierte und verwaltete Lösungen, um das Wachstum und die Leistungsfähigkeit unserer Kunden erhöhen. Level 3 betreibt eine einzigartige Plattform globaler Servicedienstleistungen, die auf unternehmenseigenen, auf drei Kontinenten und in mehr als 45 Ländern verteilten Fieberglasnetzwerken beruht, die durch ein weitreichendes Unterseenetz miteinander verbunden sind. Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.level3.com.

(c) Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Level 3 Communications, Level (3), Think Ahead, das Level 3 Logo und das Level 3 Think Ahead Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder einer seiner Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen aufgeführten Dienstleistungen, Produkte, Firmenbezeichnungen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Inhaber. Die Level-3-Dienstleistungen werden von Tochterunternehmen der Level 3 Communications, Inc. angeboten.

Informationen zum Unternehmen auf der Website

Level 3 betreibt unter der Adresse http://www.level3.com eine Unternehmenswebsite, auf der Sie in der Unterrubrik “Investors” zusätzliche Informationen über das Unternehmen finden. Die Adresse lautet http://lvlt.client.shareholder.com. Level 3 nutzt seine Website für die Bekanntgabe wichtiger Informationen zum Unternehmen. In regelmässigen Abständen veröffentlicht Level 3 auf den Investor-Relations-Websites wichtige Informationen zum Unternehmen, dem Geschäftsbetrieb, der finanziellen Lage und den geschäftlichen Aktivitäten.

Die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Unterlagen von Level 3 können nach dem Einreichen bei der Behörde auf der Website “Investors Relations” betrachtet und ausgedruckt werden, einschliesslich periodischer und aktueller Berichte zu den Formularen 10-K, 10-Q und 8-K.

Kopien der Satzungen aller Ausschüsse (Audit, Compensation, Nominating, Governance) des Level-3-Vorstands, die Corporate-Governance-Richtlinien, der Verhaltenskodex des Unternehmens sowie Pressemitteilungen und Konferenzpräsentationen zu Analysten und Investoren sind ebenfalls auf den Webseiten “Investor Relations” abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass alle auf Webseiten von Level 3 enthaltenen Informationen nicht durch Bezugnahme zu einem Bestandteil anderer Dokumente werden, ausser andere Dokumente machen sie sich ausdrücklich zu eigen.

Zukunftsbezogene Aussagen

Einige der in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Aussagen beziehen sich auf die Zukunft. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen oder Überzeugungen der Geschäftsführung. Diese zukunftsbezogenen Aussagen stellen keine Leistungsgarantie dar und sind von einer Reihe von Ungewissheiten und anderen Faktoren abhängig, von denen viele ausserhalb des Einflussbereichs von Level 3 liegen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Geschehnisse wesentlich von den ausdrücklich oder implizit enthaltenen Angaben in den getätigten Aussagen abweichen. Zu den wichtigsten Faktoren, die Level 3 vom Erreichen der angegebenen Ziele abhalten könnten, zählen unter anderem und ohne Einschränkung die folgenden: die Fähigkeit des Unternehmens, Global Crossing erfolgreich zu integrieren, die aktuelle Unsicherheit auf den weltweiten Finanzmärkten und der Weltwirtschaft, den Abbruch der fortlaufenden Entwicklung und Verbreitung des Internets als Kommunikationsmedium und Marktplatz für die Verbreitung und den Konsum von Daten und Videoinhalten, sowie Verwerfungen an den Finanzmärkten, die Level 3 an der Erschliessung zusätzlicher Finanzierungsmittel behindern könnten. Weitere Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens: das Datenvolumen zu steigern und aufrechtzuerhalten; wirksame Systeme zur Unterstützung der Geschäftstätigkeit zu entwickeln; System- und Netzwerkausfälle oder -störungen zu lösen; neue Dienstleistungen zu entwickeln, die den Kundenbedarf decken und eine angemessene Gewinnspanne zu erwirtschaften; das geistige Eigentum und die Eigentumsrechte zu verteidigen; sich an die sprunghaften Technologieveränderungen anzupassen, die mehr Wettbewerb generieren; qualifizierte Führungskräfte und andere Mitarbeiter zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden; künftige Übernahmen erfolgreich zu integrieren; sowie die Bedingungen von Schuldverpflichtungen zu erfüllen. Weitere Einzelheiten zu diesen und anderen wichtigen Faktoren finden Sie in den bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Unterlagen. Alle Erklärungen in dieser Pressemitteilung sollten hinsichtlich dieser Einflussfaktoren bewertet werden. Level 3 ist nicht dazu verpflichtet, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren und abzuändern, falls neue Informationen, zukünftige Ereignisse oder andere Faktoren auftreten, und lehnt eine solche Verpflichtung ausdrücklich ab.

Kontaktinformationen

Level 3 Media:

Level 3 Investors:

Francie Bauer

Mark Stoutenberg

+1-720-888-5434

+1-720-888-2518

E-Mail [francie.bauer@level3.com] E-Mail [mark.stoutenberg@level3.com]

Level 3 Communications:

Nicht GAAP-konforme Kennzahlen

In Übereinstimmung mit Verordnung G liefert das Unternehmen hiermit Definitionen nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen und einen Abgleich mit den am ehesten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen.

Im Folgenden werden Finanzkennzahlen beschrieben und abgeglichen, die gemäss den in den Vereinigten Staaten anerkannten Grundsätzen ordentlicher Buchführung (GAAP) ausgewiesen wurden, mit denjenigen bereinigten Kennzahlen, die in den unten stehenden Posten aufgeführt und in der dazugehörigen Pressemitteilung veröffentlicht werden. Diese Berechnungen wurden nicht auf Basis der GAAP-Standards ermittelt und sollten daher nicht als Alternative zu GAAP-Kennzahlen betrachtet werden. In Übereinstimmung mit seinen früheren Finanzberichterstattungen ist das Unternehmen der Ansicht, dass die ergänzende Darstellung dieser Berechnungen von nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sinnvoll ist und Investoren zu einem besseren Verständnis und zu konsistenten Vergleichsmöglichkeiten des Geschäftsverlaufs über verschiedene Zeiträume hinweg verhilft.

Darüber hinaus stellen die in der beiliegenden Presseerklärung als “auf Grundlage konstanter Wechselkurse” oder “Wechselkursbereinigt” berechnet aufgeführten Kennzahlen nicht GAAP-konforme Kennzahlen dar, die unter Annahme unveränderter Wechselkurse zwischen den beiden miteinander verglichenen Zeiträumen relevante Informationen präsentieren sollen. Solche Kennzahlen werden berechnet, indem der bei der Ermittlung der Finanzergebnisse der vorherigen Periode angewendete Wechselkurs auch für die Ergebnisberechnung der nachfolgenden Periode verwendet wird.

Konsolidierter Umsatz wird definiert als Gesamtumsatz aus der konsolidierten Betriebsergebnisrechnung.

Gesamtumsatz wird definiert als Gesamtumsatz der eigenständigen Geschäftstätigkeit von Level 3.

Umsätze aus Core Network Services umfassen Umsätze aus Transport, Infrastruktur und Datendiensten sowie lokalen und unternehmensbezogenen Sprachendiensten.

Umsatzkosten wird definiert als Umsatzkosten aus der eigenständigen Geschäftstätigkeit von Level 3.

Bruttomarge ($) wird definiert als Gesamtumsatz abzüglich der Umsatzkosten aus der konsolidierten Betriebsergebnisrechnung.

Bruttomarge (%) wird definiert als Bruttomarge ($) geteilt durch den Gesamtumsatz. Nach Ansicht der Geschäftsleitung ist die Bruttomarge eine wichtige Kennzahl für Investoren, da anhand dieser Kennzahl die Gewinnspanne des Unternehmens nach Begleichung der Kosten für Netzdienste an Drittanbieter ermittelt werden kann. Im Wesentlichen gibt sie die Leistungsfähigkeit des unternehmenseigenen Netzwerks an.

Bereinigtes EBITDA wird definiert als der in der konsolidierten Betriebsergebnisrechnung verzeichnete Nettogewinn (Verlust) vor Ertragssteuern, der Summe anderer Erträge (Ausgaben), zahlungsunwirksamer Wertminderungsaufwendungen, Abschreibungen und Amortisationen, zahlungsunwirksamer Ausgaben im Rahmen von Aktienvergütungen und eingestellter Geschäftsaktivitäten.

Bereinigte EBITDA-Marge wird definiert als das bereinigte EBITDA geteilt durch den Gesamtumsatz.

Alleinige Geschäftstätigkeit Level 3

Bereinigtes EBITDA

Q4 2011

(in Millionen)

Nettoverlust

($105)

Ertragssteuervorteile

(3)

Summe sonstige Aufwendungen

245

Abschreibungen und Amortisationen

129

Zahlungsunwirksame Aktienvergütungen

30

Einkünfte aus eingestellter Geschäftstätigkeit

(72)

Bereinigtes EBITDA

$224

Transaktions- und Integrationskosten

26

Konzerninterne Verrechnungen mit Global Crossing

5

Bereinigtes EBITDA ausschliesslich Transaktions- und

Integrations-

kosten sowie konzerninterne Verrechnungen mit Global

Crossing

$255

Gesamtumsatz

$925

Konzerninterne Verrechnungen mit Global Crossing

9

Gesamtumsatz vor Verrechnungen

$934

Bereinigte EBITDA-Marge

27,3%

Bereinigte EBITDA-Kennzahl

Q3 2011

(in Millionen)

Nettoverlust

($207)

Ertragssteueraufwendungen

6

Summe sonstige Aufwendungen

209

Abschreibungen und Amortisationen

203

Zahlungsunwirksame Aktienvergütungen

26

Einkünfte aus eingestellter Geschäftstätigkeit

(1)

Bereinigtes EBITDA

$236

Transaktions- und Integrationskosten

11

Bereinigtes EBITDA ausschliesslich Transaktions- und

Integrationskosten

$247

Umsatz

$927

Bereinigte EBITDA-Marge

26,6%

Bereinigte EBITDA-Kennzahl

Q4 2010

(in Millionen)

Nettoverlust

($52)

Ertragssteuervorteile

(93)

Summe sonstige Aufwendungen

141

Abschreibungen und Amortisationen

210

Zahlungsunwirksame Aktienvergütungen

17

Einkünfte aus eingestellter Geschäftstätigkeit

(1)

Bereinigtes EBITDA

$222

Transaktions- und Integrationskosten

Bereinigtes EBITDA ausschliesslich Transaktions- und

Integrationskosten

$222

Umsatz

$904

Bereinigte EBITDA-Marge

24,6%

ALLEINIGE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT LEVEL 3:

Bereinigte EBITDA-Kennzahl

Jahr endete am 31. Dezember 2011

(in Millionen)

Nettoverlust

($698)

Ertragssteueraufwendungen

33

Summe sonstige Aufwendungen

808

Abschreibungen und Amortisationen

741

Zahlungsunwirksame Aktienvergütungen

98

Einkünfte aus eingestellter Geschäftstätigkeit

(71)

Bereinigtes EBITDA

$911

Transaktions- und Integrationskosten

45

Konzerninterne Verrechnungen mit Global Crossing

5

Bereinigtes EBITDA ausschliesslich Transaktions- und

Integrations-

kosten sowie konzerninterner Verrechnungen mit Global Crossing

$961

Gesamtumsatz

$3 679

Konzerninterne Verrechnungen mit Global Crossing

9

Gesamtumsatz vor Verrechnungen

$3 688

Bereinigte EBITDA-Marge

26,1%

Bereinigte EBITDA-Kennzahl

Jahr endete am Freitag, 31. Dezember 2010

(in Millionen)

Nettoverlust

($622)

Ertragssteuervorteile

(91)

Summe sonstige Aufwendungen

624

Abschreibungen und Amortisationen

870

Zahlungsunwirksame Aktienvergütungen

67

Verluste aus eingestellter Geschäftstätigkeit

1

Bereinigtes EBITDA

$849

Transaktions- und Integrationskosten

Bereinigtes EBITDA ausschliesslich Transaktions- und

Integrationskosten

$849

Umsatz

$3 591

Bereinigte EBITDA-Marge

23,6%

Nach Ansicht der Geschäftsleitung stellen bereinigtes EBITDA und bereinigte EBITDA-Marge wichtige und nützliche Kennzahlen für die Investoren dar. Als wesentlicher Teil der internen Berichterstattung des Unternehmens dienen sie der Geschäftsführung als wichtige Kennzahlen zur Beurteilung der Rentabilität und Betriebsleistung des Unternehmens sowie als Entscheidungshilfe bei der Mittelzuweisung. Nach Auffassung der Geschäftsleitung sind solche Kennwerte insbesondere in kapitalintensiven Branchen wie der Telekommunikationsindustrie von entscheidender Bedeutung. Die Geschäftsführung nutzt das bereinigte EBITDA und die bereinigte EBITDA-Marge zudem zum Vergleich der eigenen Unternehmensleistung mit der Unternehmensleistung von Konkurrenzunternehmen sowie zur Aussonderung bestimmter zahlungsunwirksamer und betriebsfremder Posten, um über mehrere Zeiträume hinweg die Finanzierungsfähigkeit von Investitionsausgaben, Fondswachstum und Schuldendienst ermitteln und Prämien festsetzen zu können. Das bereinigte EBITDA beinhaltet aufgrund der Zahlungsunwirksamkeit dieser Posten weder zahlungsunwirksame Wertminderungsaufwendungen noch zahlungsunwirksame Vergütungsaufwendungen im Zusammenhang mit Aktienprämien. Ebenfalls nicht im EBITDA enthalten sind Zinseinnahmen, Zinsaufwendungen und Ertragssteuern, da diese Posten den Kapitalisierungs- und Steuerstrukturen des Unternehmens zugeordnet werden. Auch Abschreibungen und Amortisationen sind nicht im bereinigten EBITDA enthalten. Diese zahlungsunwirksamen Aufwendungen dokumentieren vorrangig die Auswirkungen ehemaliger Investitionsausgaben, statt die zahlungswirksamen Auswirkungen kürzlich erfolgter Investitionsausgaben widerzuspiegeln, die mithilfe von Cashflow-Kennzahlen überprüft werden können. Das bereinigte EBITDA enthält ausserdem keine Gewinne (oder Verluste) aus dem Erlöschen von Schulden und sonstigen Verbindlichkeiten, da diese Posten nicht mit der Hauptgeschäftstätigkeit des Unternehmens zusammenhängen.

Die Verwendung von nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen unterliegt gewissen Begrenzungen. Unter anderem ist der Vergleich von Unternehmen schwierig, die ähnliche Leistungskennzahlen verwenden, deren Berechnungen aber von den Berechnungen des eigenen Unternehmens abweichen können. Darüber hinaus sind in diesen Finanzzahlen einige wichtige Posten nicht enthalten, beispielsweise Zinseinnahmen, Zinsaufwendungen, Ertragssteuern, Abschreibungen und Amortisationen, zahlungsunwirksame Wertminderungsaufwendungen, zahlungsunwirksame Aufwendungen im Zusammenhang mit Aktienvergütungen, Gewinne (oder Verluste) aus dem Erlöschen von Schulden sowie sonstige Nettoeinnahmen oder -aufwendungen. Bereinigtes EBITDA und bereinigte EBITDA-Margen sollten nicht als Ersatz für andere, GAAP-konforme Indikatoren zur Messung des finanziellen Erfolgs betrachtet werden.

Verschuldungsbereinigter Cashflow wird definiert als Nettobarmittel, die aus der Geschäftstätigkeit gewonnen (oder dafür verwendet) werden, abzüglich Investitionsausgaben und Zinseinnahmen sowie zuzüglich Zinsaufwendungen gemäss der konsolidierten Cashflow-Rechnung oder der konsolidierten Betriebsergebnisrechnung. Nach Ansicht der Geschäftsleitung stellt der verschuldungsbereinigte Cashflow eine wichtige und nützliche Kennzahl für die Investoren dar. Er fungiert als Indikator für die betriebliche Solidität und Leistung des Unternehmens und vermittelt der Geschäftsleitung sowie den Investoren langfristig eine Vorstellung von der Wachstumsstruktur des Unternehmens und dessen Fähigkeit zur Liquiditätsgenerierung. Der verschuldungsbereinigte Cashflow enthält keine für Akquisitionen und Kreditrückzahlungen verwendeten Barmittel und berücksichtigt nicht die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf Barmittel- und Barmitteläquivalente.

Die Verwendung des verschuldungsbereinigten Cashflows zur Ermittlung des Liquiditätsergebnisses des Unternehmens unterliegt materiellen Begrenzungen, da bestimmte wichtige Posten nicht in dieser Kennzahl enthalten sind. Unter anderem sind dies Zahlungen oder Rückkäufe im Zusammenhang mit langfristigen Verbindlichkeiten, Zinseinnahmen, Zinsaufwendungen sowie Barmittel, die zur Finanzierung von Akquisitionen aufgewendet werde

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest