Erfurt. Für eine Laufbahn in einer Firma aus dem IT-Umfeld wird eine einschlägige und qualifizierte Hochschulausbildung immer wichtiger, wie der Branchenverband BITKOM jüngst in einer Studie verlauten ließ. „Wenn die Ausstattung nicht stimmt, sind die Bemühungen zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht zum Scheitern verurteilt“, sagt BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Eine Ansicht, die der deutsche Softwarehersteller TecArt ebenfalls vertritt. Aus diesem Grund stellte das Unternehmen dem Studiengang „Business Management“ der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Erfurt als Lehrmittel eine Cloud-Lösung zum Management von Geschäftsprozessen, Unternehmensdaten und Kommunikationsabläufen zur Verfügung.

Quelle: LifePR.

Quelle: LifePR.

Im direkten Studienseminar „E-Business“ werden Basistechnologien, E-Business-Systeme, Marktplatzarchitekturen und die Durchführung von Prozessgestaltungen mithilfe der eigens entwickelten Business Software von TecArt effizienter und anschaulicher für Studenten vermittelt. „Mit einer modernen IT-Ausstattung erhöhen sich Chancengleichheit und IT-Kompetenz der Studierenden“, betont Christian Fischer, Geschäftsführer der TecArt GmbH.

Die Business Software von TecArt hat sich im Praxiseinsatz bereits ausgezeichnet. Im Wintersemester 2014 kam eine Praxisanwendung, bestehend aus einer fiktiven Fallstudie zur praktischen Anwendung eines CRM-Systems und der TecArt Business Software, erstmals zum Einsatz. Die Studenten bearbeiteten verschiedene Aufgabenstellungen, basierend auf der Fallstudie, direkt in einer eigenen Testumgebung des TecArt-Systems. Hierfür stellte der Erfurter Softwarehersteller eine eigene virtuelle Maschine mit Testsystemen zur Verfügung. Vermittelt und geübt wurden beispielsweise die Einrichtung des Startbildschirms und E-Mail-Kontos, das Anlegen von Kontakten, die Termin- und Aufgabenplanung sowie das Anlegen und Planen von Projekten. Die Studenten erlernten damit die Modellierung von Geschäftsprozessen sowie den Umgang mit der TecArt-Software anhand eines fiktiven Unternehmens.

„Der modulare Aufbau, die funktionelle Vielfalt und die intuitive Benutzerführung der TecArt Software haben sich beim Einsatz in der Lehre bewährt. Durch die Unterstützung der TecArt GmbH beim Betrieb der Software als SaaS-Lösung konnte der administrative Aufwand auf ein Minimum reduziert werden“, freut sich Prof. Dr. Detlef Lobenstein, Dozent der Lehrveranstaltung „E-Business“ an der FH Erfurt. Aufgrund der guten Resonanz der Fachhochschule sowie des Dozenten und der Studierenden wird TecArt auch in 2015 als Förderer auftreten. „Die Verlängerung der Vereinbarung ist eine große Chance für alle Beteiligten und legt einen gemeinsamen Grundstein für das Verständnis systemunterstützter Unternehmensführung. Studenten und Dozenten wird auch in diesem Jahr wieder eine moderne IT-Umgebung im Unterricht zur Seite gestellt. Unsere Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt sollen zukünftig an weiteren Hochschulen auch überregional ausgebaut werden“, betont TecArt-Chef Christian Fischer.

Quelle: LifePR.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: