Ratgeber

Computing Solutions für Business und Privat

Im geschäftlichen und im privaten Leben bestimmten immer mehr Daten den Alltag. Informationen werden nicht nur schwerer gewichtet, sondern auch schneller verarbeitet. Mit der Anzahl der Daten steigt auch deren Größe. Bildgebende Verfahren setzen beispielsweise auf immer größere Sensoren, sodass die Nachfrage nach dauerhaften, sicheren und vor allem zuverlässigen Speicherplätzen stetig steigt. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an innovativen Lösungen. Diese richten sich an unterschiedlichste Anwender. Der professionelle Fotograf entscheidet sich vielleicht für ein NAS um weltweit auf seine Daten zugreifen zu können, während für eine Familie zumeist der kostenlose Speicherplatz bei einem der vielen Cloud-Anbieter ausreicht. In einer vollkommenen anderen Größenordnung arbeiten Unternehmen. Diese brauchen einen Service, der sich bestens in das eigene Ökosystem einbinden lässt. Das bedeutet, dass mit einer cloudbasierten Speicherlösung nicht nur Freiräume für Daten geschaffen werden, sondern beispielsweise auch Webspace oder Rechenleistung. Wichtig ist dabei, dass sich die Cloud-Lösung im besten Fall genau auf das Unternehmen zuschneiden lässt. So wird aus der Entscheidung für eine bestimmt Server- oder Cloud-Lösung eine wichtige Investition für die Zukunft.

Was ist ein bare metal Server?

Ein bare metal Server ist die sichere und vor allem praktische Serverlösung für Kunden, die auf höchste Leistung wertlegen. Besonders ist bei eine bare metal Server, dass dessen Dienste immer nur einem Kunden zur Verfügung stehen. Bei vielen anderen Lösungen teilen sich mehrere Nutzer den Platz auf den Server. In den meisten Fällen ist es sogar so, dass sich der Content auf mehreren Servern verteilt. Nicht so beim bare metal Server. Hierbei handelt es sich nicht um einen virtuellen Server, der die zu speichernden Daten einfach dorthin verteilt, wo Speicher zur Verfügung steht. Bare Metal bedeutet, dass ein echter physischer Server für einen bestimmten Kunden bereitgestellt wird. Das erleichtert die Wartung, das Abrufen und das Sichern von Daten erheblich. Zumeist ist es trotz der physischen Verfügbarkeit des Server so, dass auch dieser als bare metal server nicht direkt am Standort des Kunden untergebracht ist. Stattdessen befindet sich dieser Dedicated Server in der Obhut eines eingespielten Teams, das dieses permanent überwacht und Gefahren für die Daten oder die Sicherheit sofort handelt.

Eine bessere Infrastruktur zum Informationsaustausch

Bildungseinrichtungen sind in der Regel auf vielseitige Serverlösungen angewiesen. Studierende greifen rund um die Uhr auf Inhalte zurück und Materialien müssen auf den Punkt genau abrufbar sein. Aufgrund von Prüfungsnoten und enormen sensiblen Datenmengen setzen Universitäten, Hochschulen und Bildungseinrichtungen gerne und oft auf einen bare metal Server. Dieser bringt die nötige Leistung mit, um tagtäglich den Lehrbetrieb aufrecht zu erhalten. Gerade Lehreinrichtungen nehmen in Sachen Cybersicherheit eine Vorreiterrolle ein.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button