München. Am 10. November 2014 war es wieder soweit – das beliebte Börsenspiel “TRADING MASTERS” ging in die vierte Staffel!

Die ByteWorx GmbH ist der neue technischer Partner und stellt die Handelsplattform bereit, die mit Echtzeit-Marktdaten von Interactive Data Managed Solutions versorgt wird.

(München, Januar 2015) Die ByteWorx GmbH – das für Börsenspiele bekannte Unternehmen mit Hauptsitz in München – stellt ab diesem Jahr das technische Herzstück für die TRADING MASTERS. Die TRADING MASTERS werden von UBS, S Broker und der Börse Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Medienagentur excellents communication concepts GmbH veranstaltet. Schon seit der ersten Staffel zählen die TRADING MASTERS zu den interessantesten und abwechslungsreichsten Börsenspielen im deutschsprachigen Raum. Ganz besondere Anforderungen werden daher an die Initiatoren und den neuen technischen Partner die ByteWorx gestellt.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Das Börsenspiel spricht eine breite Zielgruppe an und ist insbesondere auch für Börsenneulinge geeignet, denn getreu dem Motto “TRADING MASTERS – Die Akademie des Erfolges” wird viel Wert auf Wissensvermittlung über Coachings und Webinare gelegt. Ein spezielles Bewertungsverfahren – die sogenannten “Trading Points” – belohnen diszipliniertes Trading und sorgen für realitätsnahe Handelsentscheidungen bei den Spielern.

Carolin Schuberth (Geschäftsführerin von excellents): “Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der TRADING MASTERS haben die Anforderungen an die Technik so stark zugenommen, dass wir mit der von uns bisher genutzten Handelsplattform einfach an Grenzen gestoßen sind. Um unsere Visionen uneingeschränkt weiter verfolgen zu können, haben wir uns dazu entschlossen das technische Kernelement auszutauschen. Seit diesem Jahr ist die ByteWorx GmbH damit beauftragt die Handelssimulation abzubilden. ByteWorx bietet das in unseren Augen beste und flexibelste Konzept. In mehreren Workshops und Tests konnten wir uns von den technischen Möglichkeiten der Plattform sowie der Expertise und Erfahrung des ByteWorx-Teams überzeugen. Besonders hervorheben möchte ich auch das zuverlässige Projektmanagement bei ByteWorx. Es hält Termine immer ein und stellt mit fest zugewiesenen persönlichen Ansprechpartnern einen reibungslosen Ablauf sicher.”

Bei der High-Performance-Anwendungen und der Visualisierung von Finanzmarktinformationen blickt ByteWorx auf Erfahrungen von über 17 Jahren zurück. Die bereits implementierten Börsenspiele zählen zu den größten Europas und verzeichnen bis zu 60.000 Depots und 1.300.000 Orders. Neben zahlreichen technischen Feinheiten im System und der Datenbank, besticht die Handelsplattform von ByteWorx durch ihre hohe Performance, Ausfallsicherheit und Usability. Eine äußerst schnelle Orderabwicklung, das Einbinden komplexer Spiel- und Überprüfungsregeln, eine umfangreiche Wertpapiersuche, Responsive Design, HTML5 im Frontend sowie mobile Lösungen, sind nur einige Beispiele für Leistungen, die bei ByteWorx mittlerweile zum Standard zählen.

Das Endergebnis beim Anwender/Spieler hängt aber nicht nur von der Qualität der Software ab. Ein ganz entscheidender Punkt ist auch die Versorgung der Applikationen mit korrekten und stets verfügbaren Börsen-Daten. Aus diesem Grund arbeitet ByteWorx schon von Beginn an sehr eng mit Interactive Data Managed Solutions zusammen. Hier liegen beste Erfahrungen vor, denn mit den Lösungen des Unternehmens arbeiten führende Banken und Broker rund um den gesamten Globus. Interactive Datas cloud-basierte Marktdatenplattform integriert strukturierte und unstrukturierte Daten aus den verschiedensten Quellen und Systemen. Derzeit werden täglich bis zu 42 Milliarden Daten-Updates und 1,6 Milliarden Requests verarbeitet.

ByteWorx Geschäftsführer Uwe Franke freut sich von nun an zum Erfolg der TRADING MASTERS beitragen zu können: “Ganz klar – die TRADING MASTERS sind eine tolle Herausforderung. Einmal mehr können wir die Flexibilität und die Performance unserer Lösung unter Beweise stellen. Bei den TRADING MASTERS treffen so ziemlich alle Anforderungen zusammen, die an ein Börsenspiel und dessen Datenbank gestellt werden können. Das Spiel läuft über mehrere Phasen, die alle einzeln und gesamt ausgewertet werden. Das besondere Bewertungsverfahren der Trading Points wurde von uns extra programmiert und in die bestehende Lösung integriert. Es wird überprüft, ob pro Spielphase mindestens 20 Orders durchgeführt wurden (Teil der Spielregeln) und es werden Spesen simuliert. Börsentäglich finden komplexe Auswertungen der Trading Points statt, um die Ranglisten erstellen zu können.”

Neben den gängigen Wertpapieren können bei den TRADING MASTERS auch Optionsscheine und Knock-out-Produkte der UBS gehandelt werden. Dabei werden fällige und ausgeknockte Produkte innerhalb von zwei Börsentagen ausgebucht. Mit Hilfe der Underlying-Prüfung, die Bestandteil der Handelsplattform ist, wird dafür gesorgt, dass die 20-Prozent-Grenze für Einzelwerte (Spielregel) nicht indirekt durch Derivate überschritten wird. Ebenfalls zum Einsatz kommen auch die bewährte Ordermaske und der über viele Jahre immer weiter verfeinerte Algorithmus zur Betrugsprävention.

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: