Hermsdorf (ots) – Der Serverhoster EUserv (www.euserv.de) führt zum Jahresende gleich mehrere Aktualisierungen der für seine Serverkunden zur Verfügung stehenden Betriebssysteme durch. Neben den nun wählbaren VMWare ESXi, XENserver und Windows Server 2012 steht insgesamt ein Repertoire von mehr als 100 möglichen Systemen in verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung und deckt damit ein weites Spektrum an Hosting-Szenarien ab. Alle Betriebssystem-Installationen können per Mausklick ausgelöst werden und laufen vollautomatisch ab.

Aktuelle Linux-Distributionen

Mit openSUSE 12.2, Ubuntu 12.10 und Fedora Core 17 sind drei der am häufigsten benutzten Linux-Derivate aktualisiert worden. Intuitiv nutzbare Paketmanager und eine reiche Auswahl an Softwarepaketen machen diese Distributionen zu einer guten Wahl für die Serveradministration gängiger Hostinganwendungen. Erhöhte Datensicherheit ermöglicht die Installation als RAID1-Version. Zur Verwaltung von Web- und Mailservern ist Ubuntu 12.04LTS samt Verwaltungsoberfläche Plesk installierbar.

Virtualisierung und Cloud

Für ambitionierte Projekte im Bereich Virtualisierung und Cloud sind Windows Server 2012, VMWare ESXi 5, XENserver 6 sowie Proxmox 2.2 nutzbar. Letzteres kann nun eine größere Anzahl an virtuellen Netzwerkkarten bedienen. Entsprechend performante Hardware kann zusammen mit Windows Server 2012 in der “Datacenter”-Edition für groß angelegtes Hosting von Windows Server-Instanzen genutzt werden.

Expertensysteme

Mit ArchLinux, Slackware 14 sowie OpenBSD und FreeBSD bedient EUserv das Segment von Experten, die maßgeschneiderte Betriebssystemlösungen bevorzugen. Damit ArchLinux für diesen Zweck eine solide Basis darstellt, wurde es auf einen aktuellen Snapshot aktualisiert. Slackware 14 richtet sich als älteste aktive Linux-Distribution an erfahrene Anwender, welche Wert auf ein benutzerdefiniertes System legen.

Über EUserv:

Als Geschäftsbereich des Internet-Service-Providers ISPpro Internet ist EUserv stark wachsender Anbieter im Bereich Webhosting, Domainregistrierung und dedizierte Server. Die ISPpro Internet KG betreibt eigene Rechenzentren und ein eigenes europäisches Weitverkehrs-Netzwerk. Seit 1998 betreut das Unternehmen weltweit über 60.000 Kunden.

Mehr unter http://www.euserv.de/server

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/56865/2385103/focus-virtualisierung-und-cloud-weit-angelegte-aktualisierung-der-verfuegbaren-betriebssysteme-fuer/api

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

ots