Blumberg. Im Dezember 2014 wurde der Erweiterungsbau der Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH in Münster offiziell eingeweiht und somit ging auch das 25-millionste E-DAT modul ans Netz.

Das 2003 eingeführte E-DAT modul war das erste, voll geschirmte Stecksystem aus Zinkdruckguss in Modul-Technik im Bereich der strukturierten Verkabelung und hat den Markt nachhaltig geprägt. Das 25-millionste E-DAT modul wurde im Juli 2014 bei dem IT-Dienstleister in Münster installiert. Ratiodata ist eines der größten Systemhäuser in Deutschland und nutzt das E-DAT modul System mit rund 2.000 Anschlusspunkten unter anderem für die Simulation von IT- und Kommunikations-komponenten in Testnetzwerken vor dem Einsatz bei Banken und Finanzinstituten.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Bei einer angenommenen Link-Länge von 50 m bedeuten 25 Millionen E-DAT modul eine über 15malige Verlinkungsstrecke rund um unseren Globus. Ein so außergewöhnlicher Produkterfolg wie bei dem E-DAT modul ist nur in Verbindung mit einer über Jahrzehnte aufgebauten und gelebten partnerschaftlichen Beziehung zu Installateuren, Distributoren, Planern und Investoren möglich. So erfolgte die Projektrealisierung bei Ratiodata gemeinsam mit den Projektpartnern Hans Stahl GmbH & Co. KG für die Gesamtplanung, mit der TALK GmbH für die Datennetzwerkplanung und Installation sowie mit Lubin & Hiller Elektrogroßhandel GmbH für die Distribution.

Das E-DAT modul hat die notwendigen Reserven für die Datenübertragung mit 10 Gigabit Ethernet und ist zudem für Power over Ethernet (PoE) Anwendungen geeignet. Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Applikationen wie zum Beispiel in Anschlussdosen, Kabelkanälen, Bodentanks, Patchfeldern oder in Tragschienanschlusseinheiten ist das E-DAT modul flexibel einsetzbar.

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: