Nyon, Schweiz (ots/PRNewswire) –

Inmarsats Satelliten der nächsten Generation werden die wachsende Nachfrage nach Datenkonnektivität in Flugzeugen unterstützen

Inmarsat , führender Anbieter globaler mobiler Satellitenverbindungsdienste, freut sich, den Abschluss einer Grundsatzvereinbarung mit Rockwell Collins bekanntzugeben, durch die Rockwell Collins in puncto Entwicklung, Produktion und Vertrieb von “User Terminals” (UTs) im Zusammenhang mit zukünftigen Luftfahrtdienstleistungen für die Flugzeugindustrie von Inmarsats Global Xpress(TM) (GX) eine führende Rolle einnehmen wird.

Mit Rockwell Collins’ Unterstützung werden während des Flugs stattfindende Prüfungen der Global-Xpress(TM)- Luftfahrtdienstleistungen nach Einführung des ersten Inmarsat-5-Satelliten beginnen, die für Mitte 2013 geplant ist. Ab 2014 sollen Dienste für den gewerblichen Lufttransport, für die Geschäftsluftfahrt und für staatliche Kunden dann weltweit verfügbar sein. Im Rahmen der heute unterzeichneten Vereinbarung werden Inmarsat und Rockwell Collins Exklusivverhandlungen beginnen, die voraussichtlich bis Ende 2011 zu endgültigen Vereinbarungen führen werden.

Rockwell Collins ist ein führender globaler Anbieter von Kommunikations- und Luftfahrtelektroniklösungen für gewerbliche und staatliche Kunden. Das Unternehmen blickt auf eine beeindruckende Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte bei Gestaltung, Fertigung und Integration von Konnektivitätslösungen für geschäftlich, gewerblich und staatlich genutzte Flugzeuge zurück.

Derzeit liefert Inmarsat globale Konnektivität an Bord für über 11.000 Flugzeuge und ist der branchenweit am häufigsten genutzte Satellitenbetreiber. Inmarsat stellte als erster Anbieter globale Sicherheitsdienstleistungen zur Verfügung, die den Anforderungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (International Civil Aviation Organization) entsprechen.

Das Luftfahrtangebot von GX wird sich für die Endnutzer sowohl im Hinblick auf die Hardware als auch auf die Dienstleistungen rentieren. Es wird die einzige global angebotene Breitbandverbindung im Ka-Frequenzbereich darstellen, die mindestens die doppelte Übertragungsgeschwindigkeit wie Ku-Band-Verbindungen erreicht.

Leo Mondale, Geschäftsleiter von Inmarsat GX: “Wir begrüssen Rockwell Collins ganz herzlich in der grösser werdenden Familie von Global-Xpress-Partnern. Die starke Aufstellung des Unternehmens bei Technologien und Dienstleistungen im US-amerikanischen und internationalen staatlichen Luftfahrtmarkt, im gewerblichen Lufttransport und in der Geschäftsluftfahrt geniesst ein hohes Ansehen. Rockwell Collins wird an der Spitze eines erstklassigen Teams stehen, um die einzigartige Leistung und Abdeckung von Inmarsats Global-Xpress-Satellitendiensten auf den Luftfahrtmarkt zu bringen. Diese Kombination wird in End-to-End-Ausstattungen und Leistungspakete bestehender und neuer Vertriebspartner integriert, darunter Rockwell Collins, um einen neuen Industriestandard für Luftfahrtkonnektivität zu schaffen, der sowohl Fluglinien als auch deren Passagieren zugutekommt.”

Rockwell Collins’ Luftfahrtelektronik ist in Cockpits und Kabinen von Geschäfts- und Gewerbeflugzeugen fast jeder Fluggesellschaft weltweit installiert. Zudem übertragen Luft- und Bodenkommunikationssysteme von Rockwell Collins fast 70 Prozent der gesamten US-amerikanischen und alliierten Militärkommunikation. Die Erfolge des Unternehmens bei der Belieferung von Flugzeugherstellern mit Systemen zur Vorrüstung sind unerreicht und werden, zusätzlich zu den erwiesenen Systemnachrüstungsfähigkeiten, ein zentrales Element bei den Tätigkeiten für GX-Systeme darstellen.

“Diese erstklassige Partnerschaft gibt der Luftverbindungstechnik eine ganz neue Wendung,” so Steve Timm, Vice President und General Manager, Flight Information Solutions bei Rockwell Collins. “Uns begeistert die Kombination solider Performance und vertrauenswürdiger Beziehungen unseres eigenen Unternehmens im Bereich kommerzieller und staatlicher Luftfahrt mit den differenzierten Dienstleistungen von Inmarsats Global Xpress. Hierdurch werden wir für Passagiere und Betreiber eine überzeugende globale Breitbandlösung schaffen, die in der Luft und am Boden ein gleich hohes Mass an Konnektivität ermöglicht.”

Über Inmarsat

Inmarsat plc ist der führende Anbieter globaler mobiler Satellitenkommunikationsdienste. Das Unternehmen beliefert bereits seit 1979 Regierungen, Unternehmen und andere Organisationen mit zuverlässigen Sprach- und Hochgeschwindigkeitsdatenverbindungen. Das Leistungsangebot ist an Land, auf See und in der Luft verfügbar. Die Dienstleistungen des Unternehmens werden über ein globales Netzwerk aus mehr als 400 Vertriebspartnern und Dienstleistern erbracht, die in 100 Ländern aktiv sind. Im Geschäftsjahr bis zum 31. Dezember 2010 erzielte Inmarsat plc einen Gesamtumsatz von 1.171,6 Millionen US-Dollar (2009: 1.038,1 Millionen US-Dollar), mit einem EBITDA von 696,1 Millionen US-Dollar (2009: 594,2 Millionen US-Dollar). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.inmarsat.com.

Über Rockwell Collins

Rockwell Collins ist ein Pionier im Bereich Entwicklung und Nutzung innovativer Kommunikations- und Luftfahrtelektroniklösungen für den gewerblichen und staatlichen Bereich. Unser Know-how in Sachen Cockpit-Flugtechnik, Kabinenelektronik, Einsatzkommunikation, Informationsmanagement, Simulation und Schulungen wird von 20.000 Mitarbeitern und einem globales Service- und Supportnetzwerk erbracht, das 27 Länder umspannt. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte http://www.rockwellcollins.com.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/83370/2103939/inmarsat-gx-waehlt-rockwell-collins-als-partner-fuer-luftfahrttechnik/api

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest