Berlin (ots) – Der Lenkungsausschuss der gematik hat die Informationsbroschüre für den Teilnahmewettbewerb im Vergabeverfahren zur Erprobung des Online-Rollouts (Stufe 1) für die Veröffentlichung frei gegeben.

Mit der Freigabe der Informationsbroschüre zum Leistungsumfang hat der Lenkungsausschuss der gematik den nächsten wichtigen Projektschritt im Vergabeverfahren zur Erprobung des Online-Rollouts (Stufe 1) realisiert. Im Rahmen von Feldtests sollen durch beauftragte Industriekonsortien die Kriterien Praxistauglichkeit, Akzeptanz, Betriebstauglichkeit und Datenschutz der neuen Online-Anwendung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) und der Funktion der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) überprüft werden. Die Erkenntnisse aus diesen Feldtests bilden die Grundlage für die fachliche, technische und logistische Umsetzung des bundesweiten Online Rollouts (Stufe 1), bei dem die getesteten Funktionen der eGK verfügbar gemacht werden. Mit Veröffentlichung des Bekanntmachungstextes im EU-Amtsblatt fiel heute der Startschuss für das EU-weite Vergabeverfahren.

Dazu Prof. Dr. Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer der gematik: “Der Start des EU-weiten Vergabeverfahrens ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Projekt der elektronischen Gesundheitskarte. Mithilfe aller Gesellschafter ist es gelungen, das Projekt signifikant zu beschleunigen.”

Zur Erklärung: Die gematik GmbH ist ein Beteiligungsunternehmen der Spitzenorganisationen des deutschen Gesundheitswesens und wurde im Jahr 2005 gegründet. Ihre Aufgabe ist die Einführung, Pflege und Weiterentwicklung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sowie der zugehörigen Telematikanwendungen für die Datenkommunikation zwischen Versicherten, Leistungserbringern und Kostenträgern. Die gematik entwickelt die für die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte notwendigen übergreifenden IT-Standards für den Aufbau und den Betrieb einer gemeinsamen Kommunikationsinfrastruktur aller Beteiligten im Gesundheitswesen. Für den künftigen Wirkbetrieb ist sie Zulassungsstelle für industrielle Komponenten und Dienste der Telematikinfrastruktur und trägt die Betriebsverantwortung.

Orginal-Meldung:

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest