Rethwisch. “So klein wie möglich, nicht größer als nötig” – nach diesem Motto plant und konzipiert die Conect Kommunikationssysteme GmbH Serverräume für ihre Kunden. Das Unternehmen aus Rethwisch realisiert Projekte für hocheffiziente Datacenter-Lösungen und modernisiert Rechenzentren bzw. Server-Center. Dabei ist es meist ein zentrales Problem, mit dem Kunden an die Conect-Experten herantreten: Wir haben keinen Platz für einen neuen Serverraum oder der vorhandene ist mittlerweile zu klein. Die Systemplaner aus dem hohen Norden finden jedoch in den meisten Fällen eine Lösung – sei es in der Besenkammer oder mitten am Hof.

Um diese Lösungen zu finden und hocheffiziente Server-Center auf kleinstem Raum realisieren zu können, entwickelt Conect modulare Systemlösungen. Gleichzeitig zeigen die Experten auf, welche Optionen sich durch die örtlichen Gegebenheiten eröffnen und wie sich die zukünftige Struktur darstellt: räumlich, technisch und hinsichtlich der Energiebilanz. Das Ergebnis sind schlüsselfertige IT-Serverräume im Kompaktformat – entweder als Container oder zur Integration in den vorhandenen Serverraum. Dazu hat Conect das System IT-Compact entwickelt, um für jeden Kunden eine optimierte 19 Zoll-Rackarchitektur zu schaffen. Die Basis bildet dabei unter anderem ein auf 660 mm reduziertes Achsmaß (statt der sonst üblichen 800 mm). Die Folge: weniger Platzbedarf bei gleicher Leistung und verbesserter Funktionalität.

Bild: IT Compact Server Container von Conect – Außenansicht. Quelle: © 2015 Conect Kommunikationssysteme GmbH.

Bild: IT Compact Server Container von Conect – Außenansicht. Quelle: © 2015 Conect Kommunikationssysteme GmbH.

Das Rechenzentrum im Container

Bei der Containerlösung muss der Kunde lediglich einen Platz bzw. Raum zur Verfügung stellen, an dem die notwendigen Anschlüsse vorhanden sind, was durchaus auch am Hinterhof der jeweiligen Firma der Fall sein kann. Durch den Container ist sichergestellt, dass auch Energie- und Notstromversorgung sowie Brandschutz und Sicherheitsrichtlinien direkt bei der Inbetriebnahme greifen. Der alte Serverraum kann weiter verwendet und redundant mit modernen IT-Komponenten ausgestattet werden, wodurch der Kunde automatisch ein “Notfall-Rechenzentrum” erhält.

Kunden profitieren von der getätigten Investition mit einem schnellen ROI: Denn die kompakten Server-Center-Lösungen sparen nachweislich Raumkosten, reduzieren den Aufwand für die technischen Infrastrukturen und erhöhen die Verfügbarkeit durch moderne Sicherheits- und Kühlkonzepte. Die ad hoc betriebsbereiten Serverräume in Form von IT-Containern liefern einen enorm niedrigen PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) von 1,2 bis 1,4 – und auch beim PUE-Wert gilt: je kleiner, desto besser.

“Wir leben vom Input unserer Kunden”, erläutert Conect-Geschäftsführer Karl-Heinrich Spiering. “Der Kunde schildert uns seinen Bedarf, wir analysieren die Situation vor Ort und machen einen konkreten Vorschlag, wo wir potenziellen Raum für unsere Racksysteme sehen. Diese sind absolut flexibel installierbar und passen je nach Bedarf bereits in Räume, an deren Nutzung der Kunde bis dahin noch gar nicht gedacht hat. Auf der anderen Seite sind wir in der Lage, mit unseren schlüsselfertigen Containerlösungen neuen Raum zu schaffen und dem Kunden ein kleines Rechenzentrum auf den Hof zu stellen. Kurz gesagt: Aus allen Projekten ergeben sich Ansätze, die in das Gesamtkonzept einfließen können.”

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest