Köln – Die Hochschule Fresenius und der App-Anbieter audioguideMe arbeiten zukünftig zusammen. Damit ist die private Hochschule Vorreiter in der auditiven, mobilen Wissenschaftsvermittlung.

AudioguideMe funktioniert ähnlich wie ein mobiler Städtereiseführer zum Anhören. Auf interaktiven Karten erscheinen Orte, die die Nutzer überall auf der Welt auf ihren Smartphones kostenlos anklicken können. Angeboten werden spannende auditive Beiträge und Geschichten. Nach der Anmeldung können auch eigene Geschichten aufgenommen und hochgeladen werden.

Quellenangabe: “obs/Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH/audioguideMe”

Quellenangabe: “obs/Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH/audioguideMe”

Der Wissenschaftsblog www.adhibeo.de der Hochschule Fresenius bietet auf dieser Plattform und über ein entsprechendes Widget auf dem Blog wissenschaftliche Interviews mit Professoren und Experten der Hochschule an. So können bereits jetzt Audiosequenzen u.a. zu den Themen “Augmented Reality” und “Die Psychologie des Schenkens” angehört werden. “Forschung sollte auch im Alltag stattfinden und jedem Bürger zugänglich gemacht werden. Mit audioguideMe haben wir die Möglichkeit, wissenschaftliche Themen auf unterhaltsame Art einer breiten Öffentlichkeit anzubieten”, so Tim Frohwein, Initiator des Blogs und Referent für Wissenschaftskommunikation an der Hochschule Fresenius.

Für den Mitgründer und ehemaligen Studenten der Hochschule Fresenius Hannes Wirtz stellt die Kooperation eine Erweiterung der Themenvielfalt von audioguideMe dar: “Die Experten-Interviews, platziert an den Standorten der Hochschule, sind gute Beispiele dafür, dass auch Wissenschaft auditiv vermittelt werden kann. Für uns sind diese Beiträge der erste Schritt einer innovativen und vielversprechenden Zusammenarbeit, über die wir uns sehr freuen. Das ist für uns als junges Startup ein besonderer Meilenstein.”

Quelle: ots

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: