Ratgeber

Screenshot als Beweis? Entschädigung, wenn Sie einen Anschlussflug verpassen

Die Koffer sind gepackt, der Vorgesetzte hat sein Einverständnis gegeben und den Urlaubsantrag genehmigt und sogar die Haustiere haben einen lieben Aufpasser gefunden, der sich ein paar Tage um sie kümmert. Der Urlaub kann beginnen. Allerdings hält die idyllische Vorstellung nur solange an, bis das Auto in der Parkgarage des Flughafens geparkt wird, Sie die Flughalle betreten und bemerken, dass der Flug ausfällt. In dieser Situation sollten Sie Ruhe bewahren, denn Sie können etwas tun.

Laut der EU-Fluggastrechteverordnung haben Sie unter Umständen Anspruch auf Schadensersatz

Bis vor einigen Jahren hatten Fluggäste kaum Rechte und Sie mussten sich mit der Situation, dass ihr Flug annulliert wird, schlichtweg abgeben. Mittlerweile hat sich die Situation aber geändert und die EU-Fluggastrechteverordnung sieht vor, dass durchaus Schadensersatzansprüche möglich sind.

Wenn Sie einen Flug verpasst haben, ist es wichtig, den Grund zu kennen. Sollte es sich nämlich um außergewöhnliche Umstände handeln, die dazu geführt haben, dass der Flug ausfällt, muss keine Entschädigung gezahlt werden. Zu den außergewöhnlichen Umständen zählen:

  • Unwetter
  • Vulkanausbrüche
  • Naturkatastrophen, die einen Flug unmöglich machen
  • Terrorwarnungen
  • Generelle Sicherheitsrisiken

Haben Sie Flüge unterschiedlicher Airlines gebucht?

Wenn eine Flugverspätung, zu einem verpassten Anschlussflug und daraus eine resultierende Verspätung am Zielort von mehr als drei Stunden, haben Sie einen Anspruch auf Entschädigung.

Ob die Flüge von unterschiedlichen Airlines durchgeführt werden, ist unerheblich. Wichtig ist nur, dass die separaten Flüge Teil einer gemeinsamen Buchung sind. In dem Fall muss die Airline so schnell wie möglich einen Ersatztransport zur Verfügung stellen.

Für den Fall, dass die Zubringer und Anschlussflüge nicht Teil eines gemeinsam gebuchten Flugplans sind, haben Fluggäste keinen Anspruch auf eine Entschädigung und auch kein Recht, dass Ersatztransport für einen Anschlussflug organisiert wird.

Erste Schritte bei verpassten Flügen

Lassen Sie sich den Grund für die Annullierung schriftlich bestätigen und seien Sie beharrlich. In vielen Fällen weigern sich Airline Mitarbeiter, eine schriftliche Erklärung abzugeben. Aber nicht nur in diesem Fall machen es Airlines den betroffenen Fluggästen schwer. Ganz besonders bei Codesharing Flügen ist das der Fall und sie stellen für Laien regelmäßig ein sehr hohes Hindernis dar.

Übrigens, Sie können eine Entschädigung auch dann erhalten, wenn Sie sich in der Zwischenzeit für einen anderen Flug entschieden haben oder fortan ein anderes Transportmittel, wie zum Beispiel einen Zug nutzen möchten.

Schnelle Handlungen sind nicht unbedingt notwendig. Sie haben drei Jahre Zeit, Ihre Ansprüche geltend zu machen. Allerdings kann es selbstverständlich beruhigend sein, sich sofort darum zu kümmern, um die Situation zu beenden.

Diese Schadensersatzansprüche sind möglich

Jeder betroffene Fluggast, der seinen Flug verpasst, möchte natürlich eine angemessene Entschädigung erhalten. Aber wie hoch sind die Entschädigungsbeträge und wonach richten sie sich? Sie richten sich in erster Linie nach der Flugdistanz. Je länger die Flugdistanz, desto höher ist die Entschädigung. Im Folgenden sehen Sie eine kleine Tabelle, die die Höhe des Anspruchs darstellt.

Was sollten Sie tun, wenn Sie am Flughafen von einer Verspätung erfahren?

Sobald Sie von der Annullierung erfahren, sollten Sie einen Airlinemitarbeiter um eine schriftliche Bestätigung für den Grund des Ausfalls bitten. Auch ein Screenshot einer digitalen Airline Mitteilung kann ausreichend sein, um festzuhalten, wie viele Minuten sich ein Flug verspätet hat oder warum er ausgefallen ist.

Natürlich sollte der Screenshot gut lesbar sein. Achten Sie also auf eine angemessene Qualität. Daneben sollten Sie auf Versorgungsleistungen wie Getränke bestehen und die Quittungen aufheben. Auch von diesen Quittungen sollten Sie digitale Bilder erstellen und sie gegebenenfalls auf verschiedenen Datenträgern speichern, damit sie nicht aus Versehen gelöscht werden oder zusammen mit einem Verlust des Mobiltelefons nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ohne Stress zur Entschädigung

Ein Flugausfall ist sehr ärgerlich, ist aber heutzutage mit der Möglichkeit verbunden Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Beauftragen Sie einen Anwalt damit und erhöhen Sie so Ihre Chance auf eine erfolgreiche Durchsetzung.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button