München. BPS Technology lanciert für Schweizer Unternehmen ein multifunktionelles Enterprise Social Network. JaOffice.ch ist somit eine regionale Alternative zu den globalen Enterprise Social Networks von Yammer, Jive und IBM Connections.

JaOffice als integriertes Social Collaboration Tool: BPS Technology ermöglicht mit dem Enterprise Social Network für Schweizer Unternehmen den Einsatz eines internes Social Collaboration Tools für eine höhere Effektivierung der Kommunikation zwischen Mitarbeitenden, z.B. im Projektmanagement, Ideenmanagement, Wissensmanagement, im CRM, ERP etc.

Hierbei wird das Schweizer Enterprise Social Network via offener API-Schnittstelle binnen Minuten in bereits bestehende Unternehmenslösungen integriert, die bisher keinen Kommunikationsmechanismus boten, z.B. ein CRM oder ein Intranet. Das JaOffice Enterprise Social Network bringt somit die interne Kommunikation für Schweizer Unternehmen dorthin, wo diese wirklich sinnvoll ist: direkt in die Arbeits-Software. Bisher wurde auch in Schweizer Unternehmen via eMail statt über Enterprise Social Networks kommuniziert, was – dies ist aus zahlreichen Workflow-Analysestudien bekannt – ein Zeitfresser für Prozesseffizienz und für Mitarbeiter unkomfortabel ist.

Quelle: PresseBox.

Quelle: PresseBox.

Das JaOffice Enterprise Social Network als zentrales Kommunikationsportal: für Schweizer Unternehmen, die ihre interne Informationsverteilung an Mitarbeiter und die Arbeitskommunikation mit einem agilen Enterprise Social Network steuern möchten, kombiniert JaOffice klassische Intranet-Funktionalitäten mit Team-Kommunikation.

Der Clou des Enterprise Social Networks sind die Abonnements von Kollegen bzw. Projektgruppen, Themen und Dateien. Mitarbeiter in Schweizer Unternehmen werden so in Echtzeit und automatisch auf dem Laufenden gehalten, sobald z.B. eine relevante Datei, eine nützliche Information oder eine relevante Fachfrage publiziert wird. Dies spart erheblich Zeit, denn im klassischen Intranet müssen Mitarbeiter aktiv und mühevoll nach Infos suchen; beim Schweizer Enterprise Social Network JaOffice kommen die Informationen aktiv auf Mitarbeiter zu.

Zusätzlich bietet JaOffice als Schweizer Enterprise Social Network verschiedene Crowdsourcing-Funktionen, wie z.B. ein Ideenmanagement, das eben über den Effekt des Crowdsourcings Qualität und Quantität von Ideen in einem Unternehmen erhöht. Das Schweizer Enterprise Social Network beinhaltet auch eine offene Kollaborationsplattform, in der Mitarbeitende Fragen stellen und Antworten erhalten, um schneller als via eMail Kundenanfragen oder Projektthemen zu lösen.

Für größtmögliche Informationssicherheit lassen sich für Schweizer Unternehmen verschiedene Zugriffsrechte sowie vielzählige offene und geschlossene Kommunikationsstrukturen einrichten. So bietet das Enterprise Social Network JaOffice z.B. für das Patentwesen geschlossene, Kadergeführte Strukturen und für das Marketing maximal offene, Mitarbeitergeführte Collaborations, um die Gruppen-Diskussion z.B. für ein neues Produktlayout zu beflügeln.

Auch die klassische Informationsflut via eMail wird mit dem Schweizer Enterprise Social Network vermieden: durch die Abonnements schafft sich jeder Mitarbeiter seinen persönlichen Informationskanal, über den nur die aktuell wichtigen Infos und Themen eingehen. Via eMail findet regulär eine Überflutung mit internen, externen, wichtigen und unwichtigen Inhalten statt, was die Reaktionszeit und damit Arbeitsprozesse verlängert.

JaOffice ist das (Schweizer) Enterprise Social Network mit dem höchsten Zukunftspotential: die deutsche Marktforschungsgruppe Experton hat in ihrem aktuellen Social Business Vendor Benchmark 2015 JaOffice als Enterprise Social Network mit der Position des Rising Star gekennzeichnet, also dem Enterprise Social Network mit dem höchsten Zukunftspotential und hohem Innovationsgrad für 2015. Experton stellt insbesondere den lokal adaptierten Funktionsumfang und den lokalen Support von JaOffice heraus.

So bietet das JaOffice Enterprise Social Network auch für Schweizer Unternehmen ein enormes Supportlevel; zum Beispiel stellt BPS Technology jedem Kunden kostenfrei einen Engagement Manager bzw. einen Community Manager zur Seite, der das Schweizer JaOffice Enterprise Social Network in der Vorphase und während der Lacierungsphase plant, begleitet und lanciert bzw. mit den Nutzer ausbaut.

JaOffice wird seit 2009 mit seinen eigenständigen Lokallösungen vor allem von Banken und Unternehmen aus Industrie und Transportwesen / Logistik genutzt. Die Größe des Enterprise Social Networks variiert von einigen 100 bis mehreren tausend Lizenzen pro Unternehmen. Das größte JaOffice Netzwerk wird derzeit von einem großen, lokalen Netzwerkbetreiber und Telekommunikationsanbieter für 18.000 bis 25.000 tägliche Nutzer betrieben.

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: