Hamburg – Man kommt von einem stressigen Arbeitstag nach Hause und wird im stimmungsvoll beleuchteten Flur mit der Lieblingsmusik begrüßt. Die Waschmaschine ist gerade gelaufen und im Ofen wartet bereits eine fertige Lasagne. Klingt wie ferne Zukunftsmusik, ist aber schon Realität in der modernsten Wohnung Deutschlands: Das Smart Home Apartment in der Hamburger Elbchaussee, ausgerüstet von COMPUTER BILD und der Telekom, ist ausgestattet mit aktuellen Hightech-Geräten, die sich allesamt per Smartphone oder Tablet steuern lassen.

19 Paare werden die smarte Technik testen und darüber berichten. Sie werden unter zahlreichen Bewerben ausgewählt und wohnen vom 26. Mai bis 29. September 2016 an 19 Wochenenden kostenlos in der 180-Quadratmeter-Wohnung der Zukunft. Noch bis 5. Juli 2016 können sich COMPUTER BILD-Leser für die Teilnahme bewerben. “So viel geballte smarte Haustechnik gab es in Deutschland noch nie”, so Alexander Krug, Mitglied der Chefredaktion bei COMPUTER BILD. “Wir sind gespannt, wie die Leser die Alltagstauglichkeit der Gadgets bewerten.”

 Quellenangabe: "obs/COMPUTER BILD/Bildrechte: COMPUTER BILD"

Quellenangabe: “obs/COMPUTER BILD/Bildrechte: COMPUTER BILD”

Zu den Highlights gehören unter anderem ein intelligenter Herd sowie eine Waschmaschine mit App-Steuerung. Lampen mit automatischer Regelung spenden zu jeder Tages- und Nachtzeit das perfekte Licht. Für Unterhaltung sorgt ein Entertainment-System mit smarter Audioanlage, Highspeed-Internet und Fernseher mit Curved-Display. Auch wenn sie außer Haus sind, müssen sich die Bewohner keine Sorgen um die Wohnung machen: Fenster, Wohnungszugänge und Schränke sind mit Sensoren versehen, die das Öffnen sofort melden oder beispielsweise das Licht einschalten. Für noch mehr Sicherheit sorgt die intelligente Überwachungskamera, die ihre Bilder direkt aufs Smartphone überträgt.

“Unsere Leser werden berichten, ob die vernetzten Geräte und die Haussteuerung halten, was sie versprechen: einen komfortableren Alltag mit mehr Zeit und weniger Sorgen”, so Alexander Krug. “Mit Fotos, Videos und kurzen Interviews teilen sie ihre Erfahrungen in COMPUTER BILD, auf computerbild.de sowie auf unseren Facebook-, Twitter- und Instagram-Kanälen.”

Quelle: ots  

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest