Die Telekom erweitert ihr Angebot für Prepaid-Kunden. Ob MagentaMobil Start oder Family Card Start – ab dem 11. Juli steht eine weitere Variante zur Auswahl. Die neue XL-Version enthält eine Telefon- und SMS-Flatrate für Verbindungen in alle deutsche Netze. Die bestehende Tarifvariante L wird zukünftig mit Freiminuten in deutsche Fremdnetze aufgewertet. Zudem hat die Telekom ein attraktives Prepaid-Bundle geschnürt: Das „2 in 1 SmartPack“ enthält das neue Nokia 3 sowie ein Prepaid-Guthaben, mit dem der Nutzer rund ein halbes Jahr zu den Konditionen des Tarifs MagentaMobil Start M telefoniert und surft.

Endlos telefonieren und simsen in alle deutschen Netze – auch im Urlaub

Für alle, die sich am Smartphone nicht kurz fassen wollen, führt die Telekom bei MagentaMobil Start eine neue Tarifvariante ein. Die XL-Version ermöglicht uneingeschränktes Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze. Zum Surfen im besten Netz enthält der neue Tarif 1,5 Gigabyte (GB) Highspeedvolumen mit maximaler LTE-Geschwindigkeit sowie eine HotSpot-Flat an allen Telekom HotSpots in Deutschland. Kunden, die sich für die neue Tarifvariante entscheiden, zahlen 24,95 Euro für 28 Tage.

Die Telekom wertet zudem bei MagentaMobil Start die Tarifvariante L auf und integriert für Gespräche in andere deutsche Netze 100 Inklusivminuten in den Leistungsumfang. Das heißt: Kunden profitieren sowohl von der Telefon- und SMS-Flat ins Netz der Telekom und der Flat zu einer persönlichen Festnetznummer als auch von Freiminuten in deutsche Fremdnetze. Und das ohne Preiserhöhung. Für gleichbleibende 14,95 Euro pro 28 Tage surfen Kunden zudem mit einem Highspeedvolumen von 1,5 GB bei maximaler LTE-Geschwindigkeit. Darüber hinaus profitieren sie von einer HotSpot-Flat an allen deutschen Telekom HotSpots.

Neuigkeiten bei Family Card Start

Aufgewertet hat die Telekom auch die Zubuchoptionen der Family Card Start, der Prepaid-Zweitkarte. Mit dieser telefonieren und simsen Kunden für 2,95 Euro monatlich unbegrenzt im Netz der Telekom sowie zu einer Festnetznummer ihrer Wahl. Das ist zum 11. Juli neu: Nutzer der Zubuchoption Family Start M erhalten 1 GB Highspeedvolumen mit LTE Max für unverändert 7 Euro monatlich. In der Option Family Start L sind zukünftig 100 Freiminuten in deutsche Fremdnetze sowie 1,5 GB Highspeedvolumen mit LTE Max inkludiert. Dafür zahlen Kunden unverändert 12 Euro monatlich. Die neue Optionsvariante Family Start XL mit einer Telefon- und SMS-Flat in alle deutsche Netze sowie 1,5 GB Highspeedvolumen mit LTE Max kann für 22 Euro monatlich hinzugebucht werden. Für MagentaEINS Kunden entfällt wie bisher der monatliche Grundpreis für die Family Card Start in Höhe von 2,95 Euro.

Das neue Prepaid-Angebot kommt passend zur Ferienzeit. Denn ob der Kunde sich im In- oder im EU-Ausland befindet, macht keinen Unterschied. Alle Inklusivleistungen der Tarife sind ohne Mehrkosten auch in den EU-Ländern gültig. Urlauber können so Freunden und Verwandten direkt von den Erlebnissen des Tages mobil berichten, ohne die Reisekasse zu schmälern.

Mit Bundle-Angebot langfristig sparen

Neu ist auch das „2 in 1 SmartPack“ – ein Bundle-Angebot aus Smartphone und Prepaidtarif. Es umfasst das neue Nokia 3 und den Tarif MagentaMobil Start M. Im Preis von 149,95 Euro ist ein Guthaben enthalten, das 24 Wochen lang den Grundpreis des Tarifs MagentaMobil Start M abdeckt. Mit diesem telefonieren und simsen Kunden unbegrenzt ins Mobilfunknetz der Telekom sowie zu einer persönlichen Festnetznummer. Im Leistungsumfang ist zudem ein Highspeedvolumen von 1 GB pro 28 Tagen bei maximaler LTE- Geschwindigkeit sowie eine HotSpot-Flat integriert. Somit sparen Kunden gleich doppelt. Das Bundle-Angebot gibt es mit einem Rabatt von rund 60 Euro im Vergleich zum Einzelkauf. Darüber hinaus surfen Kunden nach Ablauf des inkludierten Prepaid-Guthabens im besten Netz mit einem Preisvorteil. Statt der üblichen 9,95 Euro für die vierwöchige Laufzeit zahlen Nutzer des Bundle-Angebots 7 Euro.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: