Die Welt der Telekommunikation

Elektronikfachmarkt bietet Techniktrends zum Erleben mit neuem Präsentationskonzept

Die neue IT-Abteilung bei ProMarkt mit einer hochwertigen Präsentation von Apple-Produkten

Köln (ots) –

“Viele Kunden fühlen sich beim Technik-Kauf im Technik-Dschungel: Sie benötigen mehr Beratung und mehr Information. Hier haben wir Abhilfe geschaffen”, so Norbert Mohlberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProMarkt. Bei der Vorstellung des neuen Ladenkonzeptes im gerade eröffneten Hagener ProMarkt (Elberfelder Straße 93-103) legte der 43-Jährige Wert darauf, den Mehrwert für den Kunden aufzuzeigen: “Kunden wünschen sich ein Einkaufserlebnis und Technik zum Anfassen. Mit dem neuen Konzept wollen wir ihnen einerseits Spaß an faszinierender Technik vermitteln. Andererseits möchten wir aber auch detailliert die Unterschiede der einzelnen Produkte aufzeigen, helfen die eigenen Bedürfnisse besser zu ermitteln und Entscheidungshilfen bieten.”

Änderungen in Ladenlayout und Sortimentspräsentation

Der neue ProMarkt zeichnet sich durch umfangreiche Änderungen des Ladenkonzeptes aus. So wurde das Layout grundlegend überarbeitet mit dem Ziel, eine schnellere Orientierung durch ein klares Leitsystem und eine geänderte Sortimentsabfolge zu gewährleisten. Die zentrale Informationstheke wurde durch dezentrale Beraterflächen in den Abteilungen ersetzt. Bedeutende Modifikationen hat auch die Sortimentspräsentation erfahren – für ProMarkt ein wichtiger Schritt. “Mit dem neuen Konzept präsentieren wir Technik zum Anfassen. Ich freue mich über die vielen positiven Reaktionen, die es auch von unseren Mitarbeitern zum neuen ProMarkt-Auftritt gibt,” erklärt Daniel Boldin, als Geschäftsführer verantwortlich für das erstmals umgesetzte Ladenbau- und Sortimentskonzept. Um dem gestiegenen Stellenwert des Themas Home-Cinema gerecht zu werden, ist im ProMarkt-Konzept eine 3D-Erlebnis-Zone fest verankert. Hier gibt es 3D-TV-Vergnügen zum Ausprobieren. Durch Berühren eines Buzzers wird der Ton zudem über ein modernes Dolby-Surround-System eingespielt. So kann sich jeder Kunde den Unterschied anhören.

In der Abteilung Games steht das Erlebnis ebenfalls an erster Stelle. Alle Konsolentypen sind vorführbereit im Markt auf einer eigens geschaffenen Präsentationsfläche installiert, die die neuesten Spieletrends zum Ausprobieren bereit hält. Zur besseren Kundenorientierung stimmen die im Bereich Spielekonsolen verwendeten Farben mit den Farben der Hersteller überein, so dass der Kunde sofort erkennt, in welcher Konsolenwelt er sich befindet. Der Bereich IT wurde durch eine neue Tischpräsentation und ein hochwertiges, ansprechend gestaltetes Möbel für Apple-Produkte aufgewertet. Die Anzahl der Tablet-PCs im Sortiment wurde aufgrund der gestiegenen Nachfrage erhöht. Möglich sind Monitor-Checks mit unterschiedlichen Bildsignalen und Notebook-Checks mit verschiedenen Anwendungsbeispielen.

Bewegtbildangebot bietet mehr Produktinformationen

Eine großzügige, offene Präsentation der Haushaltsgroß- und Einbaugeräte auf einem Podest gewährleistet eine gute Bedienbarkeit. Ein Bewegtbildangebot und eine Leiste oberhalb der Geräte sorgen für die nötigen Produktinformationen, abgerundet durch Aktionsflächen wie zum Thema Energiesparen. Kaffeevollautomaten werden zukünftig ansprechend auf einer Theke mit Glasauflage und emotionalen Bildern im Hintergrund präsentiert. Die Kunden haben hier die Möglichkeit, den Kaffee ihrer Wunschmaschine direkt zu probieren.

“Erstmals setzen wir in Hagen eine neue Multimedia-Präsentation ein, um den Kunden die Vergleichbarkeit der Produkte zu erleichtern”, erläutert Boldin. Über Touch-Screens können Kunden sich beispielsweise im Bereich TV verschiedene Bildmodi bzw. Multimedia-Inhalte wie Fotos, Filme oder Konzerte anzeigen lassen. In der Welt der bespielten Medien bieten Anspielstationen die Möglichkeit, Produkte vor Ort auszuprobieren und anzuhören.

Dem gestiegenen Informationsbedürfnis des Kunden Rechnung tragen

“Mit dem überarbeiteten Konzept tragen wir dem gestiegenen Informationsbedürfnis unserer Kunden Rechnung”, so Mohlberg. Der Kunde von heute wolle nicht mehr nur den besten Preis, sondern auch das für seine Bedürfnisse beste Produkt. “ProMarkt bietet ihm hier alle Möglichkeiten, dieses Produkt zu finden.” Das neue Konzept gilt für alle zukünftigen Märkte und soll in diesem Jahr noch auf bestehende Standorte ausgerollt werden.

Über ProMarkt:

Mit 71 Filialen, 1.900 Beschäftigten und einem Netto-Umsatz von 613 Millionen Euro positioniert sich ProMarkt am deutschen Markt. Sein attraktives Sortiment – von Einstiegsgeräten bis hin zu hochwertiger Markenware – verbindet der Fachmarkt mit einem Kundenservice auf höchstem Niveau. Das Unternehmen gehört zur REWE Group, einem der bedeutendsten Handels- und Touristikkonzerne in Europa. Die Kölner Unternehmensgruppe setzt rund 53 Milliarden Euro um und ist mit 310.000 Mitarbeitern in 14 Ländern präsent.

Orginal-Meldung:

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button