Düsseldorf – Für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist es von enormer Bedeutung, Unternehmen für die digitale Zukunft zu rüsten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber: Laut aktuellen Studien fehlt 55 Prozent der kleineren Firmen in Deutschland die dringend notwendige Digitalisierungsstrategie. Und: Nur 7 Prozent der Firmen nutzen Breitbandanschlüsse mit mehr als 50 Mbit/s. Um auch kleinere Unternehmen und Selbständige fit für die Highspeed-Zukunft zu machen, bringt Vodafone das notwendige Digital Know-how jetzt auch in ländliche Betriebe: Auf der erstmals gestarteten „Gigabit-Roadshow“ fahren kompetente Vodafone-Experten mit einem Vodafone Digital-Truck in ländliche Regionen, um über Themen wie Anschluss ans Breitbandnetz, zukunftsfähige Geschäftsmodelle und Business Pläne im kommenden Gigabit-Zeitalter zu beraten.

Den Betrieben und ihren Mitarbeitern werden wichtige Praxistipps für die Nutzung moderner Technologien vermittelt, damit ihnen die Digitalisierung innerhalb ihres Unternehmens erfolgreich gelingt. Im Mittelpunkt stehen konkrete und pragmatische Handlungsempfehlungen für den jeweiligen Betrieb, um im Wettbewerb gerüstet zu sein, Wachstumschancen zu nutzen und Arbeitsplätze zu sichern. Der digitale Runner, ein umgebauter Sprinter, macht vor allem in Gewerbegebieten Station. Das Motto: „Bringen Sie Ihr Business auf die Überholspur!“. Los geht es zunächst in Bayern. Bis Januar 2017 führt die Roadshow insbesondere zu kleineren Unternehmen in Städten wie Regensburg, Landshut, Erding und Feucht.

Quelle: Vodafone GmbH

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest