Zwei, drei Jahre bedeuten im Computer-Zeitalter eine halbe Ewigkeit. Wer in dieser schnelllebigen Welt stets auf der Höhe der Zeit bleiben will, muss alle paar Jahre viel Geld in einen neuen Rechner investieren – oder rüstet einfach die vorhandene Maschine mit Komponenten wie einer leistungsstärkeren Grafikkarte oder mehr Arbeitsspeicher nach. “Wer sich für das Tuning des Computers entscheidet, kann die Nutzungsdauer um einige Jahre verlängern und somit bares Geld sparen”, empfiehlt Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de: “Voraussetzung dafür sind Grundkenntnisse in Sachen Elektronik und vor allem das passende Werkzeug für die filigranen Teile.”

Foto: djd/Victorinox

Foto: djd/Victorinox

Multitools für Elektronik-Bastler

Torx-Schrauber, Kreuzschlitz – und alles am besten in verschiedenen Formaten: Die Komplettausstattung an Elektronikzubehör selbst kann spürbar ins Geld gehen. Eine Alternative dazu sind Multifunktionswerkzeuge, die viele Optionen auf wenig Raum vereinen. Gleich in vier Varianten mit bis zu 41 verschiedenen Funktionen ist beispielsweise das “Cybertool” von Victorinox, dem Hersteller der klassischen Schweizer Taschenmesser, im Fachhandel erhältlich. Ob Kreuz- oder Schlitzschraubendreher, Sechskant oder Torx: Alles, was der Elektronikbastler benötigt, ist in dem kompakten Werkzeug enthalten – es macht von der kleinen Reparatur zwischendurch bis zum kompletten PC-Tuning alles möglich.

Präzise und zeitsparend arbeiten

Eine durchdachte Lösung ist etwa der sogenannte Bithalter, in dem Torx und Co. nach Bedarf einfach eingesteckt werden können. So gehen die Einsätze auch unterwegs nicht verloren. Praktisch beim Hantieren mit Kleinteilen oder dünnen Kabeln sind ebenso die integrierte Zange und die Pinzette – alles ist für präzises Arbeiten geeignet. “Gute Tools sparen Zeit und verhindern mit ihrer hochwertigen Verarbeitung zudem, dass man dem Computer-Gehäuse Kratzer oder andere Schäden zufügt”, erläutert Hans Schorno vom Hersteller. Unter www.victorinox.com gibt es mehr Informationen, auch zu Bezugsquellen.

Quelle: djd

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: