Die Welt der Telekommunikation

Smart Home-Plattform QIVICON jetzt auch in den Niederlanden verfügbar

Nach Deutschland und Österreich können Verbraucher jetzt auch in den Niederlanden Smart Home-Angebote auf Basis der herstellerübergreifenden Smart Home-Plattform QIVICON nutzen. Nachdem das niederländische Telekommunikationsunternehmen KPN die Smart Home-Plattform letztes Jahr erfolgreich testete, steht den Kunden von KPN jetzt das auf QIVICON basierende Smart Home-Angebot KPN Smartlife zur Verfügung. Die offene und herstellerübergreifende Smart Home-Plattform der Deutschen Telekom wurde so konzipiert, dass Verbraucher Angebote von unterschiedlichen Herstellern und Marken kombinieren können. Unternehmen setzen mit QIVICON eigene Geschäftsmodelle um und sind auch in Bezug auf Design, Markenauftritt und Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen eigenständig und unabhängig.

Quelle: Deutsche Telekom AG
Quelle: Deutsche Telekom AG

“Wir freuen uns, dass sich mit KPN das erste internationale Telekommunikationsunternehmen unserer Smart Home-Plattform QIVICON angeschlossen hat”, sagt Christian von Reventlow, Chief Product & Innovation Officer, Deutsche Telekom. “Die Connected Home-Partnerschaft mit KPN ist Teil unserer Strategie, unsere Präsenz in Europa auszubauen. Derzeit führen wir mit weiteren potenziellen Partnern Gespräche – von großen Unternehmen bis hin zu innovativen Start-ups. Unsere Smart Home-Plattform unterstützt dabei viele unterschiedliche Geschäftsmodelle. Unternehmen können so neue Lösungen oder Dienstleistungen entwickeln, ihre bestehende Produktpalette erweitern sowie neue Marktpotenziale und Zielgruppen erschließen.”

“Der Erfolg unserer Plattform in Deutschland und Österreich sowie die Einführung in den niederländischen Markt stärkt unsere führende Rolle im europäischen Smart Home-Markt”, so von Reventlow.

Bereits mehr als 40 Partnerunternehmen

Die Telekom hat die offene und herstellerübergreifende Smart Home-Plattform QIVICON 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Nachdem 2015 der österreichische Energieversorger eww als erstes internationales Unternehmen ein auf QIVICON basierendes Smart Home-Angebot startete, setzt mit KPN jetzt der erste internationale Telekommunikationsanbieter ebenfalls auf die Plattform. Mittlerweile zählt QIVICON bereits mehr als 40 Partnerunternehmen. Darunter so bekannte Marken wie Miele, Samsung, Philips, Osram, Huawei, Sonos oder Netatmo. Mit dem White Label Angebot bietet die Telekom Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Versorgungswirtschaft, Telekommunikation oder Versicherungen, die Möglichkeit schnell in den Smart Home-Markt einzusteigen und von den Skaleneffekten der Plattform zu profitieren, ohne aufwendig in eine Infrastruktur investieren zu müssen.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button