Mobile Geräte, Internet und Soziale Netzwerke gehören in unseren heutigen Alltag rund um die Uhr dazu. Es werden Bilder, Videos, Artikel, Produkte und Unternehmen hinzugefügt, geliked, bewertet und kommentiert. Es werden Informationen über die neuesten Veranstaltungen oder Marken und Produkte über soziale Plattformen verbreitet. Ganz vorne dabei sind die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Wer also verschiedene Altersgruppen erreichen möchte, der sollte dies über ein soziales Netzwerk machen – von 15 bis circa 50 Jahren sind dort alle Altersklassen vertreten.

In der Werbung für Ihr Unternehmen sollten Sie daher auch auf die sozialen Netzwerke eingehen. Es reicht nicht mehr aus, nur eine „One Way“-Kommunikation zu betreiben. Die User wollen in Interaktion mit dem Unternehmen treten. Auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube und anderen Social Networks können Sie die Produkte bewerten („like“, „dislike“), kommentieren und teilen („share“). Der Vorteil für Unternehmen im Social Network ist zusätzlich, dass sie ein direktes Feedback bekommen und mit Ihren Kunden kommunizieren können, um auf Ihre Wüsche und Vorstellungen ein zu gehen. In den Sozialen Netzwerken erfährt man viele neue Trends und Veränderungen oft als erstes.

Social SEO – Was ist das? Wofür ist das gut?

Um zu erklären, was genau Social SEO ist, werde ich Ihnen im Folgenden SEO im Allgemeinen erklären. SEO ist die Abkürzung für „social engine optimization“ und bedeutet auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Um sich im riesigen Netzwerk des Internets zu recht zu finden, nutzen die meisten Leute Suchmaschinen wie Google, FireFox oder Microsoft Edge. Wenn man dort bestimmte Suchwörter eingibt, wird man weitergeleitet auf eine Seite mit mehreren Artikeln und Beiträgen passend zu den Suchwörtern. 40% der Internetnutzer gehen dabei auf einen der ersten drei Beiträge, die von der Suchmaschine angezeigt werden. Das Ziel von Webseiten ist also unter diese Top3, zumindest aber Top10 (erste Seite), zu kommen, damit Sie von den Usern schnell gefunden und angeklickt werden. Um im Ranking zu steigen, sollte man seine Webseite und sein Netzwerk verbessern. Dies gelingt durch On- und Off-Page-Optimierung. Diese Maßnahmen sind die Aufgaben sogenannter SEO-Agenturen. Eine zu empfehlende Agentur ist zum Beispiel die Suchhelden GmbH. Seit den neuesten Entwicklungen der Sozialen Netzwerke haben auch diese Einfluss auf das Ranking bei den Suchmaschinen. Die Social-Media Aktivitäten eines Unternehmens und die Interaktion mit den Usern sind für Google ein ausschlaggebendes Zeichen dafür, ob es sich um guten oder schlechten Content handelt. Je nach dem wie hoch der Traffic auf der Fanseite ist, fällt dann die Bewertung von Google aus. Seit neustem lesen Algorithmen auch die Inhalte durch und können daher auch zwischen positiven, negativen und Spam-Kommentaren unterscheiden. Ein Unternehmen, welches nachhaltig erfolgreich sein möchte, sollte sich also nicht nur auf die eigene Internetseite sondern auch auf die Social-Media Seiten konzentrieren.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Hallo mein Name ist Sven Oliver Rüsche. Seit mehr als 20 Jahren bin ich beruflich in der ITK Branche tätig. Als ehemaliger Vertriebsleiter von Telekom-Partner-Shops und als langjähriger Internet-Unternehmer habe ich die Telekommunikation, die Computertechnik und die Mobiltelekommunikation in ihren Anfängen im Detail kennengelernt und begleite diese redaktionell seit dem. Sven Oliver Rüsche ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen mich per Mail unter: redaktion@tedamo.de
Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest