Die Welt der Telekommunikation

Thomson Reuters geht mit der Ohio State Universityeine Partnerschaft für die Entwicklung und Einführung einer campusweiten Plattform für das Verwalten und Messen von wissenschaftlichen Tätigkeiten ein

Philadelphia und London (ots/PRNewswire) –

– Das Informationssystem “Research In View” bewertet die Auswirkungen

strategischer Initiativen innerhalb einer Einrichtung

Der Geschäftsbereich “IP Science” von Thomson Reuters und die Ohio State University gaben heute die anstehende Einführung von Research In View(TM) auf dem gesamten Campus der Universität bekannt. Research In View ist ein unternehmensweites System für das Sammeln und Verwalten von wissenschaftlichen Tätigkeiten innerhalb einer Einrichtung, um so grössere Klarheit über akademische Ressourcen und Leistungen zu erlangen.

(Foto : http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/NY45680 )

Research in View setzt die einzigartige Expertise von Thomson Reuters in Zitationen und bibliometrischen Daten wirksam ein und baut auf der von Ohio Stateeigenen Plattform (OSU:pro) auf, um eine Gesamtübersicht über sämtliche Tätigkeiten und Leistungen der Universität zu erhalten. Als Ergebnis einer mehrjährigen Partnerschaft zwischen den beiden Organisationen ist dieses System der Fakultätsprofilierung entstanden, das Daten von mehreren Quellen und in verschiedenen Formaten sammelt und diese standardisiert, um so eine einheitliche Datenbank und analytische Schnittstelle für das Verwalten, Suchen und Berichten von Schlüsselbereichen innerhalb einer Einrichtung zu erstellen. Ohio State ist die erste Universität, die dieses umfassende, campusweite System einführt.

“Research in View wird die Fähigkeit der Universität erweitern, umfangreiche Informationen über die berufliche Tätigkeit von Fakultätsmitgliedern und Studenten mit ausgezeichneten Leistungen zu katalogisieren und aufzurufen, um so ihre Errungenschaften besser nachzuverfolgen”, erklärt Joseph A. Alutto, Executive Vice President und Provost der Ohio State University . “In der Lage zu sein, kontinuierlich diese Informationen zu aktualisieren, aufzurufen und darauf zuzugreifen, hilft der Universität bei der institutionellen Zusammenarbeit und der Planung zukünftiger Bedürfnisse. In Hinblick auf unser Ziel, die Reichweite der universitären Entdeckungen und Erfindungen durch breite, globale Anwendungen auszubauen, freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Thomson Reuters bei der Einführung dieser nutzbringenden Plattform.”

Die durch Research in View erfassten Daten bieten einen Einblick in das gesamte Spektrum von Forschung, Lehre und Dienstleistungen und ermöglichen es der Ohio State University, die genauen Auswirkungen ihrer strategischen Initiativen durch eine Quantifizierung ihrer Stärken und ein Fördern ihrer Beiträge bei Stipendien und an die Gemeinschaft zu beurteilen. Fakultätsmitglieder können ganz einfach ihre Profile über Dienste, Lehrtätigkeit und Forschungsexpertisen erstellen und verwalten, um so der Universitätsverwaltung ein komplettes Bild über das geistige Kapital der Universität zu geben und die Berichtserstattung zu straffen.

“Viele Einrichtungen suchen nach Wegen, das Beste aus den Informationen über ihre akademischen und Forschungstätigkeiten zu machen. Das Problem ist, dass es einfach zu viele Informationen für sie gibt, um diese an einem Ort zu erfassen”, sagt Keith MacGregor, Executive Vice President bei Thomson Reuters. “Mit Research in View erhalten akademische Einrichtungen ein vereinheitlichtes und flexibles System, um Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und zum Wachstum zu erkennen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Ohio State University bei diesem wichtigen Vorhaben.”

Da es das derzeit einzige zur Verfügung stehende webbasierte Informationssystem ist, verursacht Research in View der Ohio State University keine Kosten für die Hardware, während die systemeigenen Datenstandardisierungsprozesse eine bessere Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen sowie einen grösseren Gewinn bei Forschungsinvestitionen ermöglichen. Während der massgeschneiderten Umsetzung arbeitete Thomson Reuters eng mit den Verwaltungsangestellten und Technikteams der Universität zusammen, um ihren einzigartigen Bedürfnissen gerecht zu werden. Eine weitergehende Unterstützung und Schulung aller Systemnutzer steht ebenfalls zur Verfügung.

Research in View wurde durch den Geschäftsbereich “Research Analytics” von Thomson Reuters in Zusammenarbeit mit Universitätsverwaltungen weltweit entwickelt. Es ist vollständig mit Tools von Thomson Reuters integriert, die strategische Forschungsentscheidungen sowie die Forschungsevaluierung und -verwaltung unterstützen, einschliesslich ResearcherID(R) und InCites(TM). Diese Lösungssuite wird ergänzt durch Inhalte von Web of Knowledge(SM), dem zuverlässigsten Tool in der wissenschaftlichen Forschung, und ScienceWire(R), einer globalen Plattform für das Sammeln von Inhalten und dazugehörigen Personen, Produkten, Organisationen und Ergebnissen.

Weitere Informationen über Research In Viewfinden Sie unter: http://researchanalytics.thomsonreuters.com/researchinview

Ohio State University

Die im Jahr 1870 gegründete Ohio State University (http://www.osu.edu) ist eine öffentliche Forschungsuniversität der Weltklasse und die führende Lehr- und Forschungseinrichtung im Bundesstaat Ohio. Mit mehr als 56.000 Studenten verteilt auf ihren Haupt Columbus campus, 14 Colleges und 175 Hauptfächern, bietet die Universität ihren Studenten eine aussergewöhnliche Bandbreite und Tiefe in den Geistes- und Naturwissenschaften sowie akademischen Berufen. Als ein nationaler Forschungsstandort überschreiten neue Zuschüsse und Vergabeentscheidungen einen Wert von 630 Millionen Dollar. Die Forscher der Ohio State University gehen viele der anspruchsvollsten wissenschaftlichen, kulturellen und sozialen Fragen der Welt an. Darunter fallen bspw. die Vergrösserung der weltweiten Lebensmittelversorgung, die Beseitigung der Armut, die Bekämpfung der Bedrohung durch Infektionskrankheiten, die Umkehrung der Auswirkungen des Klimawandels durch die globale Erwärmung, die Erkundung alternativer Energiequellen und die Verbesserung der Gesundheit.

Thomson Reuters

Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle für intelligente Informationstechnologien für Unternehmen und Fachleute. Wir vereinen Branchenkenntnisse mit innovativen Technologien, um so kritische Informationen an führende Entscheidungsträger in den Bereichen Finanzen, Recht, Steuern und Buchhaltung, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Medien zu bringen, was durch die weltweit zuverlässigste Nachrichtenagentur angetrieben wird. Mit Hauptsitz in New York und grossen Zweigstellen in London und Eagan, Minnesota, beschäftigt Thomson Reuters mehr als 55.000 Mitarbeiter und ist in über 100 Ländern tätig. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.thomsonreuters.com.

Orginal-Meldung:

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button