Die Welt der Telekommunikation

Bigpoint und die Mediadesign Hochschule verwirklichen gemeinsames Onlinespiele-Projekt im Bereich "erneuerbarer Energien"

Hamburg (ots) –

– Das Thema „Erneuerbare Energien“ wird mit Charme in ein

Onlinespiel umgesetzt – Das Projekt ist eine Hommage an die Cartoons der 50er Jahre

„Green Industries“ sind das Buzzword der Zeit: Sonnenkollektoren, Windräder und Bioenergie sind zum Milliardengeschäft avanciert. Erneuerbare Energien sind im Zeitalter von Umweltkatastrophen zu einer attraktiven Alternative geworden. Batteriebetriebene Autos, energieeffiziente Geräte und Recycling Anlagen lösen rauchende Schornsteine, Atomkraftwerke und Kohleminen mehr und mehr ab. Nach den bahnbrechenden tektonischen Ansichtsverschiebungen der letzten Jahre hin zu mehr Umweltbewusstsein wird es Zeit auch Onlinespiele ganz in grün zu gestalten. Das ist die Ausgangslage für die Kooperation zwischen Bigpoint und der Mediadesign Hochschule Berlin, bei der Bachelor-Studenten des Studienganges Gamedesign ein Single-Player Onlinespiel im Bereich „erneuerbare Energien“ entwickeln. Das Spiel wird sich humorvoll mit dem Thema „erneuerbare Energien“ auseinander setzen und kombiniert Sonnen-, Wasser- und Windenergie miteinander, ohne dass es zu formal und lehrreich in den Bereich des Edutainments abschweift.

Praxisnah, interdisziplinär und reflektiert – Bigpoint unterstützt den Fachbereich Gamedeisgn bei der Konzeption, Planung und Umsetzung eines Onlinespiels

Im Rahmen des Moduls „Planung und Durchführung von Projekten“ der Bachelor-Studiengruppe des Jahrgangs 2009 an der Mediadesign Hochschule in Berlin sollen die Studierenden den Umgang mit Projekten, anhand eines realen Projekts mit der Industrie erlernen. Der Dozent und Producer des Projekts Jan Dérer hat dazu den Kontakt zu Bigpoint aufgebaut, um ein 2D Singleplayer Flash Game mit den Studierenden umzusetzen. Christian Godorr, Head of Game Design bei Bigpoint, betreut und berät von Entwicklerseite die Studenten der Mediadesign Hochschule während des Projektes. Bigpoint wird im Anschluss entscheiden, das fertige Spiel als Publisher über das firmeneigene Portal anzubieten und bei Bedarf weiterzuentwickeln.

Eine Hommage im Cartoon-Style der 50er Jahre an das überzeichnete Zukunftsbild dieser Zeit

Für den passenden Spielhintergrund sorgen ein futuristisches, chaotisches Labor, ein Praktikant, der im Keller noch Kohle schaufeln muss, ein Stromausfall und entlaufene Experimente. Mit einer Elementarpistole und den Energien Sonne, Wasser und Wind als Munition bewaffnet, erhält der Spieler die Mission, in den verschiedenen Abteilungen des Labors den Strom wieder herzustellen und sich so nach und nach in die oberste Ebene zu arbeiten, wo er den Generator wieder zum Laufen bringen muss. Für den Langzeitspielspaß sorgt ein „User Generated Content“, d.h. nutzergenierter Inhalt, in Form eines Leveleditors und einem Gruppen Highscore.

Weiterführende Links im Internet:

http://www.bigpoint.nethttp://www.bigpoint.com

Über die Mediadesign Hochschule

Die Mediadesign Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Medien in Deutschland. Sie bildet in allen relevanten Medienbereichen den Nachwuchs von morgen aus. Im Sommersemester 2011 sind mehr als 1.300 Studierende in den Bachelor- und Master-Studiengängen Mediadesign, Gamedesign, Medienmanagement, Modedesign und Digital Film Design an den Standorten München, Düsseldorf und Berlin immatrikuliert. Die kleinen Seminar-Gruppen ermöglichen eine enge Zusammenarbeit mit den Professoren und Lehrenden und gewährleisten so eine kurze und praxisorientierte Studienzeit.

Der Fachbereich Gamedesign an der Mediadesign Hochschule

Der Studiengang „Gamedesign“ bietet einen praxisnahen und zugleich wissenschaftlich orientierten Bachelorstudiengang, der von der Konzeption über die Planung bis zur Umsetzung von Computerspielen alle Bereiche der Spieleentwicklung durchläuft und wissenschaftlich reflektiert. Dabei wird in Projekten und Seminaren die erforderliche Interdisziplinarität innerhalb der Teams unterstützt. So verbindet die interdisziplinäre Lehrform des Fachgebietes den praktischen und den theoretischen Unterricht miteinander. Das Ziel besteht darin, dass jeder Studierende sein individuelles, unverwechselbares fachliches und persönliches Profil und Portfolio erarbeitet. Das Bachelorstudium liefert den Studierenden über sieben Semester mit einem integrierten Praxissemester eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung und bietet im Anschluss daran die Möglichkeit, eine zusätzliche Qualifikation durch ein Masterstudium-Gamedesign an der Mediadesign Hochschule zu erreichen.

Über Bigpoint

Bigpoint ( http://www.bigpoint.com ) ist Entwickler für Online-Games, Content-Provider für Medienhäuser und Publisher. Bei Bigpoint werden Spiele entwickelt, die in mehr als 30 Sprachen verfügbar sind und von überall kostenlos ohne das Herunterladen von zusätzlicher Software von mehr als 190 Millionen Menschen gespielt werden. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Spiele in einer Qualität, wie sie bisher nur über CDs oder Konsolen angeboten werden konnten. Über 700 Mitarbeiter aus mehr als 35 Nationen arbeiten im internationalen Unternehmen. Hauptsitz des Unternehmens ist Hamburg mit weiteren Standorten in Berlin, San Francisco, São Paulo und auf Malta. Bigpoint hat 2010 zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, unter anderen den Media Momentum Award 2010, den European Games Award, den Mashable Award in der Kategorie „Best Online Game“ und den renommierten Lara Award. Der Deutsche Entwicklerpreis 2010 ging in gleich 3 Kategorien an das Unternehmen. Weitere Infos sowie Logos und Screenshots der Spiele finden Sie im Bigpoint Pressebereich unter www.bigpoint.net .

Orginal-Meldung:

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button