München. Der Finanzdienstleister und Marktanalyst Morgan Stanley sagt auf Basis einer jüngst durchgeführten Studie voraus, dass bereits ein Jahr nach Markteinführung rund 58,5 Mio. Apple Watches verkauft sein werden. Apple wird in diesem Fall die Marktführerschaft eingenommen, aber auch der Smartwatch-Technologie generell zum Durchbruch verholfen haben.

Sobald ein neues Device solche Zahlen in den Prognosen erreicht, werden die Berater bei BTD hellhörig und untersuchen mögliche Einsatzorte im Profisport- bzw. Profifußballumfeld. BTD arbeitet daher seit einigen Monaten an konkreten Anwendungsmöglichkeiten der Smartwatch, die sowohl den Clubs als auch den Sponsoren, allen Zielgruppen voran natürlich den Fans, zugutekommen soll.

Die Smartwatches wollen alle bislang existierenden bzw. relevanten Tools aus den Bereichen Sport und News sowie die gängigen Messaging-Apps in einem Gerät vereinen und bequem für den User abrufbar machen. Bequemlichkeit ist das Stichwort: So können User der Apple Watch z. B. beim Eintreffen einer Nachricht oder eines Sportergebnisses durch Anheben des Arms eine Kurzfassung der Nachricht abrufen, die beim Senken automatisch wieder verschwindet. Will man mehr wissen, dreht man die Uhr nicht sofort weg oder klickt auf die Nachricht, um weitere Infos abzurufen. Die Herausforderung besteht nun vor allem darin, News, Messages, Sportdaten und Vermarktung auf kleinsten Raum sinnvoll zu bündeln.

Quelle: © 2015 BTD Gruppe.

Quelle: © 2015 BTD Gruppe.

Sport-Features für mehr Interaktion

Aber das ist noch längst nicht alles. So wollen wir mit unserer Lösung auch die Interaktion zwischen Club, Fans und Sponsoren möglichst intensivieren. Da kommen die Sport-Features, die die meisten Smartwatches standardmäßig bieten, mehr als gelegen. Die Leidenschaft der Menschen, sich sportlich zu messen und ggf. mit ihren Idolen sportlich zu vergleichen bietet extrem viel Raum für Innovation.

Gerne informieren wir Sie detailliert, über unsere Innovationen und Lösungen in Entwicklung, die wir für jeden Bedarf individuell anpassen.

BTD plant zudem bereits Online Marketing-Kampagnen mit den Smartwatches von Apple, Samsung & Co. im Profisport-Bereich. Je nach Sensorik und Möglichkeit des Devices können Beacons, QR-Codes und viele weitere Funktionen den Mehrwert für die Fans enorm anheben.

Konkrete Informationen zu unseren Projekterfolgen im Bereich Smartwatch-Technologie erhalten Sie in den kommenden Newslettern bzw. separaten Pressemitteilungen.

Quelle: PresseBox.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest