Die Welt der Telekommunikation

Mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen mit #GreenMagenta

Nachhaltigkeit wird auch für Geschäftskunden und Geschäftskundinnen immer wichtiger. Unternehmen suchen Maßnahmen, die ihnen helfen, Nachhaltigkeit in ihrem Geschäft zu integrieren. Ein Baustein können mobile Endgeräte sein. So werden zum Beispiel Millionen ungenutzte Alt-Handys und Tablets nach ihrer Nutzungszeit in vielen Unternehmen gelagert, weil sie noch kein Rücknahmekonzept für diese Geräte haben. Dafür bietet die Deutsche Telekom in Kooperation mit Partnern ihren Geschäftskunden und Geschäftskundinnen entsprechende Angebote an.

Device-as-a-Service

Das Device-as-a-Service (DaaS) Angebot der Telekom in Zusammenarbeit mit everphone bietet das komplette Device-Handling für Geschäftskunden und Geschäftskundinnen und einen geschlossenen Kreislauf für mobile Endgeräte an. Das beinhaltet die Vermietung, Wartung, Reparatur und den Austausch von mobilen Endgeräten sowie deren Rücknahme und Wiederaufbereitung nach Ablauf der Mietzeit. Hierdurch erhalten die Geräte einen zweiten Lebenszyklus und es können rund 50 kg CO2 Emissionen pro Endgerät eingespart werden. Beispielsweise konnte die Firma Henkel mit dem Device-Handling der Telekom von 6.000 Tablets für ihre Mitarbeitenden Einsparungen von 263,9 Tonnen CO2 erzielen. Aktuell können Geschäftskunden und Geschäftskundinnen dieses Angebot schon im Projektgeschäft nutzen, die reguläre Markteinführung folgt im zweiten Quartal 2022. Das Device-as-a-Service Angebot ist mit dem #GreenMagenta Label gekennzeichnet.

Handyankauf

Seit über fünf Jahren bietet die Telekom Geschäftskunden und Geschäftskundinnen ein einfaches und sicheres Ankaufsprogramm für gebrauchte Smartphones und Tablets in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Teqcycle an. Die Verlängerung des Lebenszyklus der Geräte durch Wiedervermarktung hat dabei erste Priorität. Teqcycle bewertet die alten Geräte und die Geschäftskunden und Geschäftskundinnen erhalten ein Ankaufs-Angebot. Zudem bietet das Konzept eine fachgerechte Verwertung der Rohstoffe, wenn die Weiternutzung nicht möglich ist. Im gesamten Rückgabeprozess werden höchste Sicherheitsstandards eingehalten und es erfolgt eine DSGVO-konforme Datenlöschung. So können rund 48 kg CO2 Emissionen pro Endgerät eingespart werden.

In den letzten drei Jahren wurden über 80.000 Endgeräte von Geschäftskunden und Geschäftskundinnen zurückgenommen. Dieser Handykreislauf ist auch mit dem #GreenMagenta Label gekennzeichnet.
Foto: Bildarchiv ARKM

In den letzten drei Jahren wurden über 80.000 Endgeräte von Geschäftskunden und Geschäftskundinnen zurückgenommen. Dieser Handykreislauf ist auch mit dem #GreenMagenta Label gekennzeichnet.

Nachhaltige Endgeräte

Auch beim Kauf von neuen Geräten bietet die Telekom nachhaltige Produkte für Geschäftskunden und Geschäftskundinnen an. Zum Beispiel das neue Fairphone 4. Seit September 2021 bietet die Telekom das weltweit erste nachhaltige 5G -fähige Smartphone an. Das Fairphone 4 ist das erste Elektronikmüll-neutrale Mobiltelefon auf dem Markt. Es ist modular aufgebaut, zu 100 Prozent in wiederverwertetes Material gehüllt und nutzt fair gewonnene Materialen aus nachhaltigen Ressourcen. Es sichert die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen und unterstützt gängige Software. Ziel ist, die Nutzer zu ermutigen, ihre Telefone länger zu nutzen. Zudem bietet der Hersteller das Fairphone 4 mit 5-jähriger Garantie an.

Das Fairphone 4 ist als derzeit einziges Smartphone mit dem deutschen Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet und hat eine Top-Bewertung von 85/100 Punkten beim Eco Rating erhalten.

Eco Rating und #GreenMagenta

Die Eco Rating-Initiative wurde gemeinsam von der Deutschen Telekom, Orange, Telefónica (unter den Marken O2 und Movistar), Telia Company und Vodafone in 2021 ins Leben gerufen. Ziel ist es, für Kund*innen einheitliche und genaue Informationen über die Umweltauswirkungen in Zusammenhang mit Herstellung, Nutzung, Transport und Entsorgung von Smartphones zur Verfügung zu stellen. Anhand des Eco Ratings können Betreiber und ihre Kund*innen die Nachhaltigkeit von Mobilgeräten besser bewerten.

Zudem kennzeichnet die Telekom seit 2021 ausgewählte Produkte, Services, Maßnahmen und Initiativen, die einen positiven Beitrag zum Klimaschutz und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen leisten, mit dem #GreenMagenta Label. Dazu zählt beispielsweise das Netz mit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien, die Wiederverwendung gebrauchter Smartphones, sowie die Einsparung CO2 Emissionen und wertvoller Rohstoffe.

Diese Maßnahmen tragen zum Erreichen der ambitionierten Klimaziele des Konzerns – Klimaneutralität Scope 1-2 bis 2025, Scope 3 bis spätestens 2040 – bei.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion TeDaMo.de an. Sie schreibt als Journalistin über technische Innovationen in der Welt der Telekommunikation. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"