San Francisco (ots/PRNewswire) — Unterstützung von 8x 3,5″ Hot-Swap-fähigen Festplatten (HDDs) im 1U-Formfaktor sowie 135-W-Prozessoren (CPUs) bei 47 Grad C Umgebungstemperatur ganz ohne Leistungseinbußen oder sonstige Kompromisse; Effizienzmaximierung von Rechenzentren als Basis für optimale Betriebskosten SAN FRANCISCO, 12. September 2012 /PRNewswire/ — Super Micro Computer, Inc. , in den Bereichen hochleistungsfähige und hocheffiziente Servertechnologie sowie Green Computing weltweit führend, wird seine neuesten umweltschonenden FatTwin-Serverplattformen, die das leistungsstarke US-amerikanische Designteam des Unternehmens entwickelt hat, vom 11. bis 13. September auf der IDF 2012 in San Francisco vorführen. FatTwin [http://www.supermicro.com/fattwin] ist eine Weiterentwicklung der Twin-Architektur, die speziell für Rechenzentren, Cloud Computing und die Unternehmens-IT optimiert wurde. Mit 8/4 Hot-Plug-fähigen Node-Konfigurationen in einem branchenüblichen, rackmontierbaren 4U-Gehäuse (29,5″ Einbautiefe) bietet sie die höchste Kapazität und Effizienz der gesamten Branche. Die Systeme zeichnen sich durch hochverdichtete Rechenleistung aus und unterstützen duale Intel® Xeon®-Prozessoren der Reihe E5-2600 (mit bis zu 135 W) sowie bis zu 512 GB Arbeitsspeicher pro Node mit noch größerer Speicherkapazität, bis zu 8x 3,5″ Hot-Swap-fähige HDDs im 1U-Formfaktor oder 6x 2,5″ Hot-Swap-fähige HDDs pro 0,5-U-Formfaktor. Überdies werden sie mit redundanten, hocheffizienten Netzteilen inklusive Digitalschaltung der Platinklasse (95 %) betrieben. Die Schlichtheit des effizienten Designs ist ebenfalls bemerkenswert: Freiluftkühlung und die optimale Nutzung geteilter, Hot-Swap-fähiger Ressourcen sorgen für dramatische Betriebskosteneinsparungen innerhalb der gesamten Infrastruktur, was sowohl den Platzbedarf als auch die Kühlkosten und die Wartungsfreundlichkeit betrifft. Gemeinsam führen diese Vorteile zu einem umfassend konfigurierbaren FatTwin, der neben einer maximierten Leistung pro Watt jetzt auch noch größere Energieeffizienz bietet und den Effizienzwert der bisher verfügbaren konkurrenzfähigen Twin-Serverlösungen um 5-15 % übertrifft. Die neuen Front-I/O-Konfigurationen erleichtern die Wartungsarbeiten im Rechenzentrum und bieten einen schnellen Zugriff auf Hot-Plug-fähige Nodes und Hot-Plug-fähige Serverkomponenten direkt über den Kaltgang. Grafikprozessoren (GPU) für HPC und Hadoop sowie Big Data-optimierte Konfigurationen folgen in Kürze. Mit noch höherer Rechenleistung und Kapazität in standardmäßigen, für die Rackmontage geeigneten Einbauformaten vereinfacht der FatTwin nicht nur Upgrades aller Art, sondern auch komplette Neuentwicklungen im Rechenzentrum. Die Massenproduktion hat bereits begonnen. (Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120911/AQ71905-INFO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120911/AQ71905-INFO]) ?Rechenzentren, Cloud und die Unternehmens-IT haben Schwierigkeiten, steigende Ressourcen- und Leistungsanforderungen mit den bestehenden Einschränkungen hinsichtlich der Aufstellfläche und des Strombudgets in Einklang zu bringen”, so Charles Liang, Präsident und CEO von Supermicro. ?Mit Blick in die Zukunft haben wir die Rechendichte und Kapazität unserer Twin-Architektur erhöht, die Energieeffizienz verbessert, die Kühlung optimiert und den 4U FatTwin eingeführt. Dank der Unterstützung von dualen Intel Xeon-Prozessoren der Reihe E5-2600 mit 135 W pro Node sowie maximaler Speicherkapazität pro U und den strömungsoptimierten Designs, die hohen Betriebstemperaturen von bis zu 47 °C standhalten, wird FatTwin wirklich allen Ansprüchen gerecht, sorgt überdies für Einsparungen bei der infrastrukturellen Aufstellfläche und den Energiekosten und schont außerdem unsere Umwelt. FatTwin reiht sich direkt neben Supermicros Server Building Block Solutions ein. Somit verfügen wir jetzt über die größte Auswahl an Computing-Plattformen für standardmäßige Server-Racks am gesamten Markt, die Intels x86-Architektur unterstützen.” ?Intel arbeitet intensiv mit unserer Entwicklergemeinde zusammen, um Innovationen zu fördern und Möglichkeiten zu schaffen, die unsere Gesellschaft weiter voranbringen”, so Lisa Graff, Vice President der Intel Architecture Group und Geschäftsführerin der Datacenter Marketing Group bei Intel. ?Auf der IDF San Francisco werden viele Unternehmen vertreten sein, die unsere Leidenschaft teilen. Als langjähriger Lösungsanbieter setzt Supermicro seine Tradition weiter fort, entwickelt innovative, energieeffiziente Serverlösungen wie den FatTwin und profitiert dabei von Intels jüngsten Fortschritten im Prozessorbereich. Gemeinsam treiben wir die Zukunft der rechnergestützten Ausbalancierung von Leistungsanforderungen mit energiesparenden Lösungen im Rechenzentrum und in der Cloud voran.” Neben der FatTwin-Vorführung stellt Supermicro auf der IDF auch seine komplette Auswahl an MP-8-Wege-/4-Wege- sowie DP- und UP-Server-, Speicher- und Motherboard-Lösungen vor, die speziell für Rechenzentren, die Cloud, die Unternehmens-IT, HPC sowie eingebettete Computing-Anwendungen konzipiert sind. Rechenzentren, Cloud Computing und Unternehmens-IT

— Die hochverdichteten Computing-Lösungen 2U Twin² (SYS-6027TR-H70RF+

[http://www.supermicro.com/products/system/2U/6027/SYS-6027TR-H70RF_.cfm

]) sind ideal für virtualisierte Umgebungen geeignet und bieten 4x

Hot-Plug-fähige Nodes, die jeweils einen dualen Intel®

Xeon®-Prozessor der Reihe E5-2600 sowie bis zu 512 GB Arbeitsspeicher

über 16 DIMM-Speichersockel, 1x PCI-E 3.0-Schacht, 3x Hot-Swap-fähige

3,5″ SATA-HDD-Einschübe und duale 1GbE-LAN-Ports unterstützen.

— Der 1U SuperServer (SYS-6017R-TDAF

[http://www.supermicro.com/products/system/1u/6017/sys-6017r-tdaf.cfm])

wurde gezielt optimiert, um die Betriebsausgaben durch maximale

Energieeffizienz und einen freiluftgekühlten Betrieb bei hohen

Umgebungstemperaturen von bis zu 47 °C dramatisch zu senken. Die

Lösung ist mit dualen Intel® Xeon®-Prozessoren der Reihe E5-2600

sowie mit bis zu 256 GB Arbeitsspeicher, 1x PCI-E 3.0-Schacht, 4x

Hot-Swap-fähigen 3,5″ SAS2/SATA3-HDD-Einschüben, dualen 1GbE-LAN-Ports

und einem hocheffizienten 600-W-Netzteil der Platinklasse (+94 %)

ausgestattet.

— Der 2U SuperStorage-Server (SSG-6027R-E1R12N

[http://www.supermicro.com/products/system/2u/6027/ssg-6027r-e1r12n.cfm]

) ist für skalierbare NAS- und IP-SAN-Anwendungen konzipiert und bietet

Speicherleistung und Kapazitätserweiterungen in völlig neuem Ausmaß.

Die Speicherlösung ist mit dualen Intel® Xeon®-Prozessoren der Reihe

E5-2600 (bis zu 130 W TDP) sowie mit bis zu 768 GB Arbeitsspeicher, 12x

Hot-Swap-fähigen 3,5″ SAS2/SATA3-HDD-Einschüben, einem H/W

RAID-Controller mit JBOD-Erweiterung, 4x PCI-E 3.0-Schächten und 4x

1GbE-LAN-Ports ausgestattet.

— Der 3U MicroCloud SuperServer (SYS-5037MR-H8TRF

[http://www.supermicro.com/products/system/3U/5037/SYS-5037MR-H8TRF.cfm]

) ist eine flexible Plattform, die acht (8x) hochleistungsfähige,

hocheffiziente und wartungsfreundliche UP-Server-Nodes in einem

modularen, 23″ tiefen und platzsparenden Gehäusedesign vereint. Pro

Node ist die MicroCloud mit einem einzelnen Intel® Xeon®-Prozessor der

Reihe E5-2600 ausgestattet und bietet bis zu 8 Kerne und 130 W TDP, bis

zu 128 GB Arbeitsspeicher, 1x PCI-E 3.0-Schacht mit niedrigem

Einbauprofil, 2x Hot-Swap-fähige 3,5″ SATA3-HDD-Einschübe, duale

1GbE-LAN-Ports sowie geteilte, redundante und hocheffiziente

1620-W-Netzteile der Platinklasse (+94 %). Die MicroCloud wird an Intels

Hauptstand präsentiert.

— Die 7U SuperBlade®-Produktreihe besteht aus dem TwinBlade®

(SBI-7227R-T2

[http://www.supermicro.com/products/superblade/module/sbi-7227r-t2.cfm])

mit 40 Prozessoren im 7U-Formfaktor sowie dem neuen PCI-E Blade

(SBI-7127R-SH), der eine flexible Lösung für 1x FHHL PCI-E

Gen3-Einbaukarten und 2x 2.5″ HDDs (einschließlich SAS2/SATA3/SSD)

bietet. In Kombination mit FDR 56Gb/QDR 40Gb InfiniBand, 10GbE und

FCoE-Modulen unterstützt die Produktreihe sowohl HPC als auch

Rechenzentren und SAN-Konnektivität (Storage Area Network).

— SuperRack® [http://www.supermicro.com/products/rack/] bietet eine

ultimative Gehäuselösung, die für Supermicros komplette Auswahl an

Server- und Speicherplattformen optimiert wurde. In Kombination mit

Supermicros Rack-Lösungen ermöglicht Supermicros NMView

[http://www.supermicro.com/products/nfo/NMView.cfm]-Software eine

vollständige und ferngesteuerte Node-Überwachung und -Verwaltung. High Performance Computing (HPC)

— Die 4U/Tower SuperWorkstation (SYS-7047AX-72RF

[http://www.supermicro.com/products/system/4U/7047/SYS-7047AX-72RF.cfm]/

TRF

[http://www.supermicro.com/products/system/4U/7047/SYS-7047AX-TRF.cfm])

bietet Übertaktungsmöglichkeiten der Enterprise-Klasse. Dabei stehen

höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bei kritischen

Transaktionsprozessen mit größtmöglicher Leistung im Vordergrund. Die

Lösung unterstützt duale Intel® Xeon®-Prozessoren der Reihe E5-2600

(bis zu 150 W TDP), bis zu 512 GB Arbeitsspeicher, 7x

PCI-E-Erweiterungsschächte, 8x Hot-Swap-fähige

3,5″-Festplatteneinschübe und duale 1GbE -LAN-Ports. Die

SuperWorkstation ist überdies mit Intel® Xeon® Phi?-Koprozessoren

sowie Intel® SSD-Speichermedien der Serie 910 ausgestattet.

— Der 2U SuperServer® (SYS-2027GR-TRF

[http://www.supermicro.com/products/system/2u/2027/sys-2027gr-trf.cfm])

ist vor allem in großflächigen Supercomputing-Clustern für

wissenschaftliche und technische Anwendungen der Erdöl- und

Erdgasbranche, des Finanzsektors sowie im 3D-Modellierungs- und

Rendering-Bereich gefragt. Er unterstützt 6x Grafikprozessoren, duale

Intel® Xeon®-Prozessoren der Reihe E5-2600, bis zu 256 GB

Arbeitsspeicher, 10x Hot-Swap-fähige 2,5″-Laufwerkschächte und duale

1GbE-Ports.

— Der 4U/Tower SuperServer (SYS-8047R-7RFT+

[http://www.supermicro.com/products/system/4u/8047/sys-8047r-7rft_.cfm])

unterstützt Vier- und Acht-Kern-Prozessoren der Intel® Xeon®-Reihe

E5-4600, bis zu 1 TB Arbeitsspeicher, 5x Hot-Swap-fähige 3,5″

SAS2/SATA3-HDD-Einschübe, 4x PCI-E 3.0-Schächte und 2x

10GbE-LAN-Ports. Statten Sie Supermicro auf der IDF 2012 am Stand #700 im Moscone Center West in San Francisco einen Besuch ab, um sich die komplette Auswahl der Server- und Speicherlösungen für Anwendungen in Rechenzentren, Cloud und Unternehmens-IT anzusehen. Neben den FatTwin- und SuperServer-Vorführungen wird Supermicro im Rahmen der IDF am Stand #208 im Intelligent Systems Community-Bereich auch seine eingebetteten Lösungen vorstellen. Besuchen Sie www.supermicro.com [http://www.supermicro.com/] für vollständige Informationen zu den hochleistungsfähigen und hocheffizienten SuperServer- und SuperStorage-Lösungen von Supermicro. Folgen Sie Supermicro auf Facebook [https://www.facebook.com/Supermicro] und Twitter [http://twitter.com/Supermicro_SMCI], um die neuesten Meldungen und Ankündigungen zu verfolgen. Informationen zu Super Micro Computer, Inc. Supermicro® , der führende Wegbereiter im Bereich hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt zu den größten Anbietern fortschrittlicher Server-Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloud Computing, HPC, die Unternehmens-IT sowie eingebettete Systeme weltweit. Im Rahmen der ?We Keep IT Green®”-Initiative setzt sich Supermicro engagiert für den Umweltschutz ein und bietet Kunden die energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt. Supermicro, FatTwin, SuperServer, SuperBlade, TwinBlade, Building Block Solutions und We Keep IT Green sind Handelsmarken und/oder geschützte Handelsmarken von Super Micro Computer, Inc. Alle weiteren in diesem Dokument erwähnten Marken, Namen und Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. SMCI-F Web site: http://www.supermicro.com/

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/63529/2324423/supermicro-fattwin-server-schonen-die-umwelt-mit-5-15-weniger-energieverbrauch/api

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest