Steigende Kundenzahlen bei Glasfaser-Anschlüssen und integrierten Produkten, wachsende Cloud-Umsätze und abermals ein deutliches Plus bei den Mobilfunkkunden in den USA: Die Deutsche Telekom will 2016 die dynamische Entwicklung des vergangenen Jahres fortsetzen und weiter profitabel wachsen. Für Umsatz, bereinigtes EBITDA und Free Cashflow sind deutliche Steigerungen geplant. Unterstellt sind dabei im Vergleich zu 2015 konstante Wechselkurse sowie ein vergleichbarer Konsolidierungskreis.

Der Konzern bestätigt damit sein Wachstumsprofil vom Kapitalmarkttag 2015 und die damals kommunizierten Ambitionsniveaus.

Die Deutsche Telekom plant für 2016 ein Umsatzplus. Dieses soll in den USA durch die weiter steigende Kundenbasis und wachsende Serviceumsätze erzielt werden. Vergleichsbasis für den Konzernumsatz ist – wie auch bei den übrigen Finanzkennzahlen – der Pro-forma-Wert 2015, der vor allem einen vergleichbaren Konsolidierungskreis unterstellt.

Quelle: Telekom AG

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest