Stühle begleiten uns von klein auf durch das ganze Leben. Angefangen beim Hochstuhl für Kleinkinder über den Schreibtischstuhl im Schulalter bis hin zum Arbeitsstuhl im Büro. Doch was das alte Sprichwort „Wie man sich bettet, so liegt man“ schon sagt, kommt es auch auf die Qualität eines Stuhles an. Denn nicht nur zu Hause sollte die Sitzgelegenheit bequem sein. Auch im Büro, wo man schließlich 8-10 Stunden verbringt, sollte der Bürostuhl bequem sein. Der Bürostuhl gehört zu den wichtigsten Einrichtungsgegenstände im Büro. Bürostuhl ist aber nicht gleich Bürostuhl. Bürostühle gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. In der Regel sind sie aber immer gleich aufgebaut.

Der Bürostuhl

Bild-Quelle: CecilKing / pixabay.com

Im Grunde besteht jeder Bürostuhl aus einem seesternförmigen Fuß auf Rollen, auf dem eine Sitzfläche und Bestenfalls eine Rückenlehne und Armlehnen montiert sind. Die meisten sind in der Höhe verstellbar. Für ein bisschen mehr Komfort gibt es die Variante des „Chefsessels“ Er ist nicht nur in der Höhe verstellbar, diesen kann man auch in eine leicht Liege – bzw. Wipp Funktion umstellen. Dies dient allerdings nicht zum wohlverdienten Büroschlaf, eher zur Entlastung der Wirbelsäule.

Wie Sitzfläche und Rückenlehne ausgestattet sind ist Geschmackssache. Leder ist eindeutig einfacher zu reinigen aber auch etwas teurer in der Anschaffung. Kunstleder scheuert bei längerer Belastung oftmals durch, so dass der Büro-oder Drehstuhl auf Dauer unansehnlich wird. Stoffbezüge sind natürlich ein wenig Stylischer, weil es das Sitzmöbelstück ein wenig aufpeppt und ein bisschen Farbe ins Büro bringt. Aber auch diese scheuern bei längerem Gebrauch durch und verblassen. Regelmäßige Pflege ist daher bei allen Varianten durchaus sinnvoll.

Ob Drehstuhl, Hocker oder Chefsessel, es kommt in jedem Fall auch auf die tägliche Benutzungsdauer an. Um die Wirbelsäule zu entlasten und den Augen eine „PC Pause“ zu gönnen empfiehlt es sich sowieso zwischendurch öfters mal aufzustehen. Der Gang zum Kopierer oder Drucker sollte man dankbar annehmen. Auf diese Weise kann man sich mal strecken und ein paar Dehnübungen machen. Das weckt ganz nebenbei auch noch die Geister.

Ergonomische Büromöbel

Natürlich sind ergonomische Büromöbel die Beste Variante für die Gesundheit. Doch nicht immer sind höhenverstellbare Schreibtische, Stehpulte und Laufbänder realisierbar. Dann sollte wenigstens der Bürostuhl die richtige Ausstattung haben. Entscheidend ist jedenfalls auch die Sitzhaltung. Für kurze Meetings ist es auch mal schön auf dem Bürosofa zu sitzen, doch in der Regel sollte man eine aufrechte Sitzhaltung einnehmen. Heutzutage kann man Büromöbel zum Glück auch ganz bequem online bestellen.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: